Nordpol - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Nordpol

Grundwasser
:Wie der Mensch die Erdachse verschiebt

Die Menschen haben in vergangenen Jahrzehnten so viel Wasser aus der Tiefe der Erde nach oben gepumpt, dass nicht nur der Meeresspiegel gestiegen ist. Auch der Nordpol hat sich deshalb verlagert - um fast einen Meter.

Aktuelles Lexikon
:Arktis

Eine Region am Nordpol, deren Grenzen unklar sind und die immer häufiger für Militärmanöver genutzt wird.

Von Johanna Pfund

Militär
:USA und Nato wollen Präsenz in der Arktis stärken

Angesichts zunehmender militärischer Aktivitäten Russlands in der Region um den Nordpol will der Westen dort stärker aktiv werden.

Internationale Sicherheitspolitik
:Der Griff nach dem Eismeer

Lange spielte der Nordpol keine große Rolle. Klimawandel und der Wettstreit der Großmächte könnten die Arktis aber zum Schauplatz internationaler Konflikte werden lassen, wie der Sicherheitsexperte Michael Paul in seinem ausgezeichneten Buch zeigt.

Von Nicolas Freund

Mitten in Bayern
:Nürnberg ist der neue Nordpol

Das Deutsche Institut für Normung hat die Buchstabiertafel geändert. Nun werden als Buchstabierhilfe fast nur noch Städtenamen verwendet. Für zwei bayerische Städte endete das Auswahlverfahren jedoch enttäuschend.

Glosse von Hans Kratzer

Expedition zum Nordpol
:Lauwarm erwischt

Mit der Mosaic-Expedition ist die größte Arktis-Mission aller Zeiten beendet. Die Forscher dokumentierten die gravierenden Folgen des Klimawandels - mitten im Polarmeer, wo die Wintertemperaturen drastisch angestiegen sind.

Von Marlene Weiß

Arktisexpedition
:"Wir werden einer der wenigen coronafreien Orte der Welt sein"

Seit September 2019 ist der deutsche Forschungseisbrecher "Polarstern" im arktischen Eis unterwegs, angedockt an einer Eisscholle. Fast hätte Corona die Expedition beendet. Warum es jetzt trotzdem weitergehen kann.

Interview von Kai Strittmatter

Mosaic-Expedition
:"Polarstern" in Rekordnähe zum Nordpol

Noch nie war ein Schiff im Winter so weit nördlich. Zähes Presseis behindert die Versorgung der Expedition massiv.

Von Marlene Weiß

SZ PlusReden wir über Geld
:"Die Arktis ist wie ein Frühwarnsystem"

Deutschlands bekanntester Polarforscher Arved Fuchs hat die Folgen des Klimawandels als einer der Ersten gesehen. Er hat kein Verständnis für luxuriöse Eisbrecher-Ausflüge - und weiß, wie man bei minus 56 Grad überlebt.

Interview von Elisa von Grafenstein und Vivien Timmler

SZ PlusArktisexpedition
:"Wir werden Teil des Eises"

Wissenschaftler aus 17 Ländern reisen mit dem Forschungsschiff "Polarstern" an den Nordpol. Dort lassen sie sich ein Jahr lang festfrieren, um mehr über das Klima zu erfahren. Über eine Expedition, wie es sie so noch nie gab.

Von Kai Strittmatter

Wetterphänomen
:Blitz-Rekord am Nordpol

Knapp 50 Blitzeinschläge haben Meteorologen innerhalb eines Tages in der Arktis registriert, so viele wie nie. Forscher vermuten einen Zusammenhang mit der Erderwärmung.

Von Tobias Herrmann

SZ PlusArktisexpedition
:"Wir werden Teil des Eises"

Wissenschaftler aus 17 Ländern reisen mit dem Forschungsschiff "Polarstern" an den Nordpol. Dort lassen sie sich ein Jahr lang festfrieren, um mehr über das Klima zu erfahren. Über eine Expedition, wie es sie so noch nie gab.

Von Kai Strittmatter

SZ PlusNordpol
:Gefährliche Ausflüge ins Eis

Der Tourismus in der Arktis boomt. Und das, obwohl im Notfall jede Rettung extrem schwierig ist. "Es wird mehr Tote geben", sagt ein Helfer aus dem norwegischen Bodø.

Von Kai Strittmatter

Klimawandel
:Wo ist nur all das Eis?

Nach dem Nordpol schmilzt es jetzt auch am Südpol: Nie zuvor wurde dort eine so kleine Meereis-Fläche gemessen wie 2017 - und das nur wenige Jahre nach einem Rekord-Maximum.

Von Marlene Weiß

Arktis
:Spitzbergen - entlang der "kalten Küste"

Abkühlung gefällig? In der Arktis bedeutet Sommer etwa fünf Grad Celsius. Schilder warnen vor Eisbären - und gelegentlich schwimmt ein Walross durchs Panorama.

Von Ingrid Brunner

Russische Ansprüche
:Wem gehört der Nordpol?

Russland erhebt Ansprüche auf ein Stück Eismeer, das doppelt so groß ist wie Frankreich. Grund zur Sorge?

Von Gunnar Herrmann

Eis-Rückgang am Nordpol
:Warmes Wasser on the rocks

Ist doch nicht die Erderwärmung schuld? Eine Studie führt den Eis-Rückgang am Nordpol hauptsächlich auf schwankende Strömungen zurück. Doch den Forscher sind womöglich schwere Fehler unterlaufen.

Von Christopher Schrader

Bildbände über Arktis und Antarktis
:Sehen Sie die Pole, solange es noch friert

Das ewige Eis ist durch den Klimawandel bedroht, weshalb die derzeit beliebtesten Reise-Bildbände die Pole noch einmal ausführlich feiern. Eine Auswahl der schönsten Bücher.

Von Stefan Fischer

Eisberge
:Pech der Titanic

Die Titanic stach nicht in einem extrem eisreichen Jahr in See. Im vergangenen Jahrhundert gab es in vielen Jahren deutlich mehr Eisberge - und der Klimawandel verschärft das Problem für die Schifffahrt noch.

Von Christoph Behrens

30 000 Jahre alte Erreger
:Riesenviren aus der Arktis erwachen

Forscher haben 30 000 Jahre alte Riesenviren aus dem ewigen Eis wieder aktiviert. Die merkwürdigen Erreger zeigen sich trotz langer Tiefkühlung höchst aktiv.

Von Katrin Blawat

Kampf um Rohstoffe
:Kanada erhebt Anspruch auf Nordpol

In der Arktis konkurrieren die angrenzenden Staaten um Erdöl und Gas. Kanada will seine Grenzen erweitern und erhebt laut einem Medienbericht Anspruch auf das begehrte Gebiet am Pol.

Fashionspießer zu Polarforscher-Jacken
:Schweißmeer statt Eisbär

Wenn der Eisbär über die Eisscholle tobt und der Husky die Inuit-Nase leckt - hach, Polarforscher müsste man sein! Viele Großstädter haben sich schon mal die passende Nordpol-Ausrüstung zugelegt. Und schwitzen. Eine Modekolumne.

Von Lena Jakat

Arktis
:Ölpest volle Kraft voraus

Immer wahrscheinlicher wird die Katastrophe: Im Norden der Arktis können dank der Eisschmelze immer mehr Öltanker den Wasserweg nutzen. Eine Ölpest hätte hier dramatische Folgen.

Von Kathrin Werner

Quer über den Nordpol
:Klimawandel öffnet neue Schiffsrouten in der Arktis

Klima-, Arten- und Umweltschützer sorgen sich um die Arktis, wo das Packeis in den vergangenen Jahren dramatisch zurückgegangen ist. Frachtunternehmer und Reedereien hoffen dagegen auf neue Schifffahrtsrouten, die sich im hohen Norden auftun.

Von Patrick Illinger

National Geographic zum 125.
:Verschwägert mit der ganzen Welt

Ob auf dem Mount Everest oder elf Kilometer unter der Meeresoberfläche: Fast immer, wenn Menschen an besondere Orte der Erde vorstießen, war die National Geographic Society dabei. Die einmaligen Fotos dazu erschienen in ihrem Magazin. Nun wird die Gesellschaft 125 Jahre alt.

Die Bilder. Von Paul Katzenberger

Bildbände über arktische Landschaften
:Perlen im Eis

Die Schönheit der Lebensräume in Arktis und Antarktis unter den schwierigen Bedingungen an den Polarkreisen abzubilden, ist eine Herausforderung für jeden Fotografen. In diesen drei Bildbänden wurde sie hervorragend gemeistert.

Birgit Lutz

Arktis
:Historische Schmelze am Nordpol

Mit Satelliten, die die gesamte Eisfläche am Nordpol vermessen, mit Eisbohrkernen, Sedimenten und Baumringen haben Forscher festgestellt, dass es dort 2011 so wenig Eis gibt wie seit 1450 Jahren nicht mehr.

Christopher Schrader

Hochgefühl in der Arktis
:Wie Polarexpeditionen Menschen verändern

Seit 25 Jahren untersucht die US-Wissenschaftlerin Gloria Leon die Psyche von Abenteurern, die es an die Enden der Welt zieht. Besonders interessiert sie sich für die positiven psychischen Auswirkungen von Polarexpeditionen.

Katrin Blawat

Klimawandel
:Dramatischer Eisschwund am Nordpol

Das Eis im arktischen Ozean rund um den Nordpol hat erneut stark abgenommen. Das mehrjährige, zwei bis fünf Meter dicke Eis schmilzt sogar schneller als bisher angenommen, warnen Wissenschaftler des Alfred-Wegener-Instituts.

Prinz Harry am Nordpol
:Der Eisprinz

In drei Wochen wird er in der Westminster Abbey als Trauzeuge gebraucht. Doch da gibt es ein Problem: Prinz Harry sitzt im Ewigen Eis fest. Der Chef der Nordpol-Basisstation über die Chancen, den Royal rechtzeitig auszufliegen.

Birgit Lutz-Temsch

Meereswissenschaften
:Nordpol aufgeheizt

Gerade dort, wo es besonders kalt ist, hat sich die Erde offenbar besonders schnell aufgeheizt: In der Nordpolregion ging das dreimal so schnell wie im weltweiten Durchschnitt.

Christopher Schrader

Klimawandel
:Es wird eng auf der Scholle

Dieses Jahr ist besonders viel Eis am Nordpol geschmolzen. Offenbar hängt das mit der Zunahme von Treibhausgas in der Atmosphäre zusammen.

Christopher Schrader

Klimaforschung im Ballon
:Zum Pol - und darüber hinaus

Zu Fuß hat er den Nordpol bereits besucht. Nun ist der Abenteurer und Forscher Jean-Louis Etienne wieder dorthin unterwegs - im Ballon.

Abenteuer
:Das Eis ruft

Hochsaison am Nordpol: In der Basisstation für Expeditionen ins ewige Eis wird es eng - jetzt beginnt die beste Reisezeit für Abenteuer in der Arktis.

Birgit Lutz-Temsch

Mond-Nordpol
:Tonnenweise Wassereis

Nicht nur am Südpol, auch am Nordpol des Mondes haben Astronomen kilometerbreite Krater voll mit gefrorenem Wasser entdeckt.

Alarmierende Klimastudie
:Arktis ohne Eis

Abschmelzung in vollem Gang: Britische Forscher prognostizieren, dass der Nordpol spätestens 2040 eisfrei sein wird - in zehn Jahren dürfte das Nordpolarmeer schon eine sicher passierbare Wasserstraße sein.

Luftschiffe über der Arktis
:Große Fahrt übers ewige Eis

Eine Ausstellung im Zeppelin-Museum Friedrichshafen erinnert an Erfolge und Fehlschläge von Luftschiffexpeditionen in die Arktis Anfang des 20. Jahrhunderts.

Gutscheine: