Newsblog - Aktuelle Ereignisse, frisch gebloggt - SZ.de

Newsblog

Aktuelle Ereignisse, frisch gebloggt

Das SZ-Newsblog: Was die Welt bewegt, für das Netz aufbereitet.

Newsletter
:US-Wahl 2024

Was passiert in den USA im Wahljahr 2024 - und wie ordnen SZ-Experten es ein? Eine Auswahl der besten Geschichten, Analysen und Hintergründe rund um die Präsidentschaftswahl, immer mittwochs.

Meldungen im Rückblick
:Die Coronavirus-Pandemie im Rückblick - das erste Halbjahr 2022

Die Zahl der Infizierten steigt auf knapp 50.000, die Zahl der Todesopfer auf 171. Eine Rückschau auf die erste Hälfte im zweiten Pandemiejahr im Landkreis Starnberg.

Von SZ-Autorinnen und -Autoren

Bundestagswahl in Fürstenfeldbruck-Dachau
:Wahlkreis Dachau/Fürstenfeldbruck: Grüne müssen weiter bangen

Bundestagswahl 2021: Wofür stehen die Kandidatinnen und Kandidaten im Wahlkreis Fürstenfeldbruck-Dachau? Wer schafft es nach Berlin? Alle News rund um die Wahl.

Coronavirus weltweit
:Mehr als 3000 Todesopfer durch Covid-19

Nach dem zweiten Todesopfer nahe Seattle wächst in den USA die Sorge, dass sich das Virus schon länger unbemerkt verbreitet hat. Die Entwicklungen weltweit.

Neues Coronavirus
:Frankreich bestätigt drei Infektionen

Es sind die ersten bekannten Fälle der Lungenkrankheit in Europa. In China melden die Behörden etwa 1300 Infektionen. Etwa 56 Millionen Menschen dort sind abgeschottet.

Chronologie zu Anschlag von Boston
:Vier Tage, sechs Stunden, acht Minuten

Um 14.50 Uhr am Montag, 15. März 2013, explodiert die erste Bombe, um 20.58 Uhr am darauffolgenden Freitag der erlösende Tweet: "Captured" - der Verdächtige ist gefasst. Was in den vier Tagen des Bostoner Albtraums geschah: Versuch einer Rekonstruktion per Storify - mit Tweets, Bildern und Videos.

Von Lena Jakat

Krieg in Nahost
:Tote bei Angriff auf UN-Schule

+++ Israel setzt Einsatz im Gazastreifen fort, 15 Menschen sollen bei Angriff auf UN-Schule getötet worden sein +++ US-Fluggesellschaften fliegen Ben Gurion wieder an +++ UN-Menschenrechtsrat will mögliche Kriegsverbrechen prüfen +++

Nach dem WM-Finale
:"Den scheiß goldnen Schuah kannst dir hinter d'Ohren schmiern"

Thomas Müller antwortet einer kolumbianischen Reporterin auf bairisch, Marco Reus freut sich über Götzes Trikotgeste und der WM-Erfolg wird auf einer Briefmarke verewigt. Tag eins nach dem Titelgewinn in der Nachlese.

Wiederaufnahme in Regensburg
:Prozessauftakt endet mit Streit um Mollath-Gutachter

Gustl Mollath kämpft in seinem Wiederaufnahmeverfahren in Regensburg um seine Reputation. Als Erstes will er den Gerichtspsychiater aus dem Saal schicken - und scheitert. Dann stellt die Verteidigung Beweisanträge und das Gericht vertagt sich.

Von Thierry Backes, Ingrid Fuchs, Elisa Britzelmeier und Anna Fischhaber, Regensburg/München

Mordprozess gegen Oscar Pistorius
:"Der Rückstoß könnte ihn umwerfen"

Vor Gericht demonstriert Oscar Pistorius, unterstützt von seinem Orthopäden, wie wacklig er sich ohne seine Prothesen fortbewegt. Die Staatsanwaltschaft bezweifelt den Mangel an Beweglichkeit - immerhin habe der Angeklagte schießen können.

Generaldebatte im Bundestag
:Merkel will Juncker - egal, was Cameron sagt

Kanzlerin Merkel bestreitet gelassen die Generaldebatte im Bundestag. Sie bekräftigt ihre Unterstützung für Juncker als neuen EU-Kommissionspräsidenten. Grünen-Fraktionschef Hofreiter arbeitet sich an der Regierung ab: "Kein Mut, kein Drive, das ist der Sound dieser Koalition."

Von Thorsten Denkler, Berlin, und Hannah Beitzer

Flugzeugabsturz im Sauerland
:Staatsanwaltschaft ermittelt wegen fahrlässiger Tötung

Ermittlungen gegen Bundeswehr-Piloten: Nach dem Flugzeugabsturz im Sauerland hat sich die Staatsanwalt eingeschaltet. Die Suche nach einem Insassen der Unglücksmaschine geht weiter.

Kampf gegen Isis
:Wichtigste irakische Raffinerie laut Armee wieder unter Kontrolle

Einen Tag nach heftigen Kämpfen zwischen Regierungstruppen und Dschihadisten bleibt die Lage an der größten Ölraffinerie des Iraks unübersichtlich. Laut offiziellen Angaben erlangte das Militär wieder die Kontrolle über die Anlage.

Riesending-Unglück
:"Ein Kapitel alpiner Rettungsgeschichte"

Es ist geglückt: Fast zwei Wochen nach seinem schweren Unfall in der Riesending-Höhle haben Rettungskräfte den verletzten Forscher Johann W. an die Oberfläche gebracht - mittlerweile ist er "wohlbehalten" im Krankenhaus eingetroffen. Die Höhle soll nun gesperrt werden.

Ukraine-Krise
:Russland tadelt UN-Bericht als "unannehmbar"

Der russische Außenamtsspecher Lukaschewitsch hat den jüngsten UN-Bericht über die Lage in der Ostukraine scharf kritisiert. Schuld am Blutvergießen in der Region hätten nicht nur die Separatisten. Die Entwicklungen im Überblick.

Krise im Irak
:Bagdad bittet USA um Luftangriffe auf Isis-Kämpfer

Angesichts der Offensive der Terrorgruppe "Islamischer Staat im Irak und in Syrien" fordert die irakische Regierung offiziell Militärhilfe der USA an - und verweist auf ein Sicherheitsabkommen mit Washington. Kanzlerin Merkel betonte zuvor die "ganz besondere Verantwortung" der USA für die Stabilität des Irak.

Extremisten-Vormarsch im Irak
:Bagdad wirft Saudi-Arabien Unterstützung der Isis-Kämpfer vor

Die irakische Regierung wirft Saudi-Arabien vor, die Isis-Rebellen zu finanzieren. Die Islamisten bringen unterdessen die Stadt Tal Afar im Nordirak unter ihre Kontrolle, die Armee kann sie nördlich von Bagdad zurückschlagen. Offenbar sammeln sich in Iran Tausende Frewillige, um den Vorstoß der sunnitischen Isis abzuwehren.

Die Entwicklungen im Newsblog

Kämpfe in der Ostukraine
:Prorussische Separatisten besetzen Zentralbankfiliale

"Wir brauchen das Kapital hier": Mit dieser Argumentation haben prorussische Separatisten die Filiale der Zentralbank in der Ostukraine besetzt. Ihr Ziel ist es, den Geldfluss nach Kiew zu stoppen.

Irak-Krise
:Isis-Islamisten rücken weiter im Nordirak vor

Die Stadt Tal Afar war bislang ein Bollwerk der Sicherheitskräfte. Jetzt soll die Islamisten-Miliz Isis die strategisch wichtige Stadt kontrollieren. Die US-Regierung will schon diese Woche mit Iran über den Konflikt im Irak beraten und hält den Einsatz von Drohnen gegen die Isis für eine mögliche Option.

Kampf gegen Isis-Terroristen
:Obama schließt Einsatz von US-Bodentruppen im Irak aus

+++ US-Präsident Obama sieht die irakische Regierung in der Pflicht, das Terrorismus-Problem alleine zu lösen +++ Menschenrechtskommissarin Pillay spricht von Exekutionen in Mossul +++ Türkischer Vize-Premier Arınç räumt Warnungen vor Attacke auf Konsulat ein +++

Die Entwicklungen im Newsblog

Islamisten-Vormarsch im Irak
:Obama schließt militärisches Eingreifen nicht aus

USA fordern mehr Hilfe für Bagdad +++ Irakische Armee soll Vormarsch von Isis-Kämpfern auf die irakische Hauptstadt gestoppt haben +++ Kurdische Truppen bringen Kirkuk unter ihre Kontrolle +++ Notstands-Votum gescheitert +++

Die Entwicklungen im Newsblog

Unwetter über Deutschland
:Schäden am Schienennetz der Bahn "schlimmer als befürchtet"

Blitzeinschläge, Überschwemmungen, Hagelkörner so groß wie Golfbälle: In zahlreichen Städten stehen Aufräumarbeiten an. Am Mittwoch verlagerte sich das Unwetter nach Osten. Bahnreisende müssen mit unterbrochenen Strecken und langen Wartezeiten rechnen.

Die Entwicklungen im Newsblog

Terrorangriffe im Irak
:Islamistische Kämpfer nähern sich Bagdad

+++ Radikalislamische Kämpfer stürmen türkisches Konsulat in zweitgrößter irakischer Stadt Mossul +++ 48 Menschen als Geiseln genommen, Türkei droht mit "Vergeltung" +++ Dschihadisten nehmen die Stadt Tikrit ein +++ Hunderttausende Menschen auf der Flucht +++

Unwetter über Deutschland
:Meteorologen warnen vor weiteren Gewittern im Süden

Blitzeinschläge, Orkanböen, sintflutartige Regenfälle: Nach den heißen Pfingsttagen sind über Nordrhein-Westfalen die schwersten Unwetter seit Jahren hinweggezogen, mehrere Menschen kamen ums Leben. Wetterprognosen zufolge werden die Gewitter im Laufe der Woche auch den Südosten und Süden Deutschlands erreichen.

Die Entwicklungen im Newsblog

Ukraine-Krise
:Poroschenko kündigt Waffenruhe an

"Wir sollten das Feuer einstellen": Der neue ukrainische Präsident kündigt überraschend eine Waffenruhe in der Ostukraine an. Schon diese Woche sollen die Waffen schweigen.

Ukraine und Russland
:Putin signalisiert dem Westen Entgegenkommen

Nach seiner Vereidigung als Staatschef ruft Petro Poroschenko die prorussischen Separatisten zur Waffenruhe auf und stellt Bedingungen für eine Amnestie. Wladimir Putin verstärkt die Grenzen zur Ukraine und setzt damit ein positives Zeichen.

Ukraine-Konflikt
:Separatisten töten mehrere Soldaten in Slawjansk

Während westliche Politiker in der Normandie mit Putin über die Ukraine-Krise sprechen, toben die Kämpfe in der Ostukraine weiter. Regierungstruppen berichten von 15 getöteten Separatisten nahe Donezk. In Slawjansk sind Armeeangaben zufolge mehrere Soldaten von Granaten getötet worden.

Die Entwicklungen im Newsblog

Ukraine-Konflikt
:G 7 drohen Russland mit verschärften Sanktionen

Die führenden Industriestaaten sind sich einig: Wenn Moskau sich nicht stärker um eine Deeskalation in der Ukraine bemüht, werden weitere Sanktionen verhängt. Die G 7 erwarten von Präsident Putin vor allem drei Dinge.

Die Entwicklungen im Newsblog

Krise in der Ukraine
:Amtseinführung von Poroschenko ohne Putin

+++ Ukraine lädt russischen Präsidenten nicht zu Poroschenkos Amtseinführung ein +++ Merkel und Putin wollen am Freitag in Frankreich über die Lage in der Ukraine beraten +++ Obama will militärische Präsenz in Osteuropa verstärken +++ Nato will ukrainische Streitkräfte stärken +++

Die Entwicklungen im Newsblog

Krise in der Ukraine
:Russland legt Sicherheitsrat Resolutionsentwurf vor

+++ Russland fordert Fluchtkorridore für Zivilisten in der Ostukraine +++ Kompromisslösung im Gasstreit ist in Sicht +++ Separatisten attackieren Grenztruppen +++ OSZE gibt sich zuversichtlich hinsichtlich festgesetzter Beobachter +++

Die Entwicklungen im Newsblog

Krise in der Ukraine
:Weiterhin kein Kontakt zu vermissten OSZE-Beobachtern

+++ Die vermissten OSZE-Beobachtern befinden sich weiter in der Gewalt der Entführer +++ Tote bei schweren Zusammenstößen bei Slawjansk +++ Zwei Drittel der russischen Soldaten ziehen sich nach Einschätzung der Nato von der Grenze zurück +++ Obama trifft sich mit Ukraines Präsident Poroschenko +++

Die Entwicklungen im Newsblog.

Krise in der Ukraine
:Nato sieht Anzeichen für russischen Truppenrückzug

+++ Zwei Drittel der russischen Soldaten ziehen sich nach Einschätzung der Nato von der Grenze zurück +++ Obama trifft sich mit Ukraines Präsident Poroschenko +++ Ukrainischer Versorger Naftogas überweist 786 Millionen Dollar für russisches Gas +++ Zwei OSZE-Teams vermisst +++

Die Entwicklungen im Newsblog.

Krise in der Ukraine
:Separatisten schießen Hubschrauber ab - 12 Tote

+++ Prorussische Separatisten schießen Armeehubschrauber bei Slawjansk ab +++ OSZE-Team in Slawjansk festgesetzt +++ Weitere vermisste Beobachter wieder in Donezk eingetroffen +++ Milliardär Petro Poroschenko als neuer ukrainischer Präsident bestätigt +++

Ostukraine
:OSZE gibt Entwarnung - zweites Team in Sicherheit

+++ Das zweite vermisste OSZE-Team ist wieder in Donezk eingetroffen +++ Ukrainischer Präsident Poroschenko soll auf Einladung Hollandes an den D-Day-Feierlichkeiten in Frankreich teilnehmen +++ Medienberichte: Tschetschenen unter prorussischen Kämpfern - Kadyrow widerspricht +++

Suche nach EU-Kommissionspräsident
:Junckers Chancen steigen

+++ Fraktionsspitzen des EU-Parlaments unterstützen Juncker +++ Merkel: Entscheidung fällt frühestens Ende Juni +++ Kanzlerin legt sich nicht auf Luxemburgs Ex-Premier fest +++ EU-Ratspräsident van Rompuy soll weitere Verhandlungen leiten +++

Die Entwicklungen im Newsblog

Kommunalwahlen und Volksentscheid
:CDU dominiert in den Kommunen

39 Millionen Deutsche durften ihre kommunalen Vertreter wählen. Die CDU dominiert vielerorts die Abstimmungen. Die Berliner verweigern die Bebauung des ehemaligen Tempelhofer Flughafens - der Regierende Bürgermeister Wowereit gesteht seine Niederlage ein.

Die Entwicklungen im Newsblog.

Beteiligung bei der Europawahl
:Mehr Deutsche stimmen ab - Osteuropa zeigt sich wahlmüde

+++ In Deutschland haben bis 14 Uhr mehr als 25 Prozent der Wähler ihre Stimme abgegeben, deutlich mehr als 2009 +++ Europaweit könnte die Wahlbeteiligung jedoch sinken: In der Slowakei wird ein neuer Tiefststand befürchtet +++

Präsidentschaftswahlen in der Ukraine
:Putin sendet widersprüchliche Signale Richtung Westen

+++ Putin erklärt einerseits "Entscheidung des Volkes" zu respektieren, andererseits spricht er von Bürgerkrieg +++ Russischer Armeechef kündigt "Gegenmaßnahmen" auf stärkere Nato-Präsenz in Osteuropa an +++ Tote bei neuen Kämpfen nahe Donezk +++

Die Entwicklungen im Newsblog

Ukraine in der Krise
:Nato sieht Anzeichen für russischen Rückzug

+++ Generalsekretär Rasmussen: Begrenzte russische Truppenaktivität an der Grenze +++ Mindestens 17 Regierungssoldaten in Ostukraine getötet +++ Viele Absagen für Petersburger Wirtschaftsgipfel wegen Ukraine-Krise +++

Die Entwicklungen im Newsblog

Ukraine-Konflikt
:Hunderte demonstrieren in Donezk gegen Separatisten

+++ Menschen folgen Aufruf von Oligarch Achmetow +++ Dritter runder Tisch am Mittwoch +++ UN-Flüchtlingswerk: Ukraine-Krise macht 10 000 Menschen zu Flüchtlingen +++ Widersprüchliche Berichte über russischen Truppenrückzug an der Grenze +++

Die Entwicklungen im Newsblog

Nach Grubenunglück in Soma
:Bundesregierung spricht sich für Erdoğan-Auftritt aus

+++ Bundesregierung ist dafür, Erdoğan in Köln reden zu lassen +++ Türkische Justiz ermittelt gegen Verdächtige wegen fahrlässiger Tötung +++ Tausende protestieren in Soma und Istanbul wegen des Umgangs der Regierung mit dem Grubenunglück +++

Die Entwicklungen im Newsblog.

Katastrophe in Soma
:Türkische Justiz erhebt Anklage gegen drei Verdächtige

+++ Staatsanwaltschaft in Soma leitet Verfahren ein +++ Polizei nimmt hochrangige Mitarbeiter des Zechenbetreibers fest +++ Deutsche Politiker kritisieren geplanten Erdoğan-Auftritt in Köln +++

Die Entwicklungen im Newsblog

Ukraine-Krise
:Obama droht Moskau mit weiteren Sanktionen

US-Präsident Obama will Russland zusätzliche Sanktionen auferlegen, wenn das Land sein "provokatives Verhalten" nicht beende. Im ukrainischen Charkow findet heute der zweite Runde Tisch zur Entschärfung des Konflikts statt - ohne die Separatisten.

Ukraine-Krise
:UN werfen Separatisten Folter und gezielte Tötungen vor

+++ Vereinte Nationen beschuldigen prorussische Separatisten der Folter und gezielter Tötungen +++ Nächste Gesprächsrunde in Charkow +++ Tausende Arbeiter drängen Aufständische in Mariupol zurück +++ Merkel nimmt Steinmeier gegen Ferber-Kritik in Schutz +++

Bergwerksunglück in der Türkei
:Schicksal von mindestens 55 Arbeitern ungeklärt

+++ Staatspräsident Gül verspricht schnelle Aufklärung des Grubenunglücks +++ Schicksal von mindestens 55 Arbeitern offen +++ Sicherheit im Bergwerk soll mangelhaft gewesen sein +++ Berater von Erdoğan attackiert einen Mann in Soma +++ Proteste in vielen türkischen Städten +++ Zahl der Toten auf 282 gestiegen +++

Die Entwicklungen im Newsblog

Proteste nach Grubenunglück in der Türkei
:Gewerkschaften rufen zum Streik auf

Mindestens 274 Bergleute sind bei dem Grubenunglück in Soma ums Leben gekommen. Als Konsequenz kündigen mehrere große Gewerkschaften an, ihre Arbeit heute niederzulegen - und fordern, dass die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden.

Die Entwicklungen im Newsblog.

Ukraine-Krise
:Runder Tisch vertagt sich ohne Ergebnis

+++ In Kiew geht die erste Gesprächsrunde zur Ukraine-Krise ohne Resultat zu Ende +++ Russland kündigt Ende der Zusammenarbeit mit USA bei ISS an +++ Moskau ist nach Worten von SPD-Chef Gabriel nicht allein für Ukraine-Krise verantwortlich +++

Ukraine-Krise
:Sechs ukrainische Soldaten bei Gefecht in Ostukraine getötet

+++ Bei Auseinandersetzungen mit prorussischen Separatisten sollen dem ukrainischen Verteidigungsministerium zufolge sechs Soldaten umgekommen sein +++ Russland drängt Kiew zu Verhandlungen mit Separatisten +++ Steinmeier setzt große Hoffnung in Runden Tisch +++

Ukraine-Krise
:Separatisten in Donezk bitten Russland um Aufnahme

+++ Prorussische Separatisten erklären Donezk zur "souveränen Volksrepublik" +++ Gazprom will Ukraine ab 3. Juni kein Gas mehr liefern +++ EU-Außenminister beschließen Verschärfung der Sanktionen gegen Verantwortliche der Ukraine-Krise +++ Kreml stellt sich hinter Referendum in der Ostukraine +++

Sogenanntes Referendum in Ostukraine
:Separatisten melden 89 Prozent für Abspaltung von Kiew

+++ Prorussische Separatisten verkünden Abstimmungsergebnis der Region Donezk +++ Außenministerium in Kiew bezeichnet "vom Kreml inspiriertes, organisiertes und finanziertes Referendum" in der Ostukraine als wertlos +++ Private US-Sicherheitsfirma dementiert Berichte über Einsatz von Söldnern +++

Gutscheine: