Nachhaltig Geld anlegen

ETF, gemanagte Fonds und mehr

SZ PlusMeinungFinanzielle Anreize
:Warum Firmen grüne Boni zahlen sollten

Damit Firmen wirklich nachhaltig werden, helfen keine moralischen Appelle oder halb gare Versprechungen aus der Vorstandsetage, sondern nur harte finanzielle Anreize.

Von Nils Wischmeyer

SZ PlusDeutsche Bank
:"Ich hatte ein Bauchgefühl, dass etwas nicht stimmt"

Die frühere Nachhaltigkeitschefin der Deutsche-Bank-Tochter DWS, Desirée Fixler, erzählt über die Folgen ihrer Greenwashing-Vorwürfe und fordert, den Begriff ESG nicht mehr zu verwenden.

Interview von Lisa Nienhaus und Meike Schreiber

Nachhaltige Geldanlage
:Greenpeace klagt gegen Ökosiegel für Atommeiler

Die Umweltgruppe will das umstrittene Taxonomie-Gesetz der EU-Kommission stoppen. Österreichs Regierung hat ebenfalls ein Verfahren angestrengt. Die Regelung stuft bestimmte Investitionen in Kern- und Gaskraftwerke als nachhaltig ein.

Von Björn Finke

Geldpolitik
:Lagarde verteidigt grüne Anleihenkäufe

Die Notenbankerin will verstärkt Schuldscheine von Konzernen mit einer prima Klimabilanz erwerben. Kritiker warnen aber vor dem Risiko einer Öko-Blase.

Von Björn Finke

Nachhaltige Geldanlage
:Österreich will Ökosiegel für Atomkraft stoppen

Die Regierung reicht Klage gegen das umstrittene Taxonomie-Gesetz der EU ein. Dies erklärt Investitionen in manche Kern- und Gaskraftwerke für nachhaltig. Es ist wohl die letzte Chance, die Regelung aufzuhalten.

Von Björn Finke

Geldanlage
:So findet man saubere Fonds

Immer mehr Menschen wollen Geld nachhaltig anlegen. Wer die passenden Fonds finden will, muss aber genau hinschauen. Ein Leitfaden.

Von Thomas Öchsner

SZ PlusGeldanlage
:"Geiz ist nicht geil"

Wohin führt es, wenn alles als nachhaltig verkauft wird? Ökoworld-Chef Alfred Platow warnt vor grünen Mogelpackungen auf dem Finanzmarkt und findet, Qualität hat auch bei Anlageprodukten ihren Preis. Ein Gespräch.

Interview von Thomas Öchsner

MeinungTaxonomie
:Die Grünwäscher

Das EU-Parlament stimmt einem unsinnigen Gesetz zu, das Investitionen in Kern- und Gaskraftwerke für nachhaltig erklärt. Es ist ein Jammer.

Kommentar von Björn Finke

SZ PlusEuropäische Union
:Ökosiegel für Atomkraftwerke kann kommen

Das Europaparlament stimmt für das umstrittene Taxonomie-Gesetz. Der Rechtsakt erklärt Investitionen in Kern- und Gaskraftwerke für nachhaltig. Umweltgruppen sind entsetzt, doch Gegnern bleibt noch eine Hoffnung.

Von Björn Finke

SZ PlusMeinungGeldanlage
:Ökosiegel für Atommeiler? Wie grotesk

Ein Gesetz soll Investitionen in Gas- und Atomkraftwerke als nachhaltig erklären. Das EU-Parlament muss diesen absurden Rechtsakt der Kommission unbedingt stoppen.

Kommentar von Björn Finke

Grünes Investment
:Mit gutem Gewissen

Viele Menschen wollen ihr Geld nachhaltig anlegen. Doch noch fehlen einheitliche Standards.

Von Benjamin Emonts

EU-Gesetz
:Versicherer sollen mehr investieren

Die EU will, dass Versicherungskonzerne mehr Geld in langfristige Anlagen stecken - und so die Altersvorsorge von Millionen Bürgern stärken.

Von Björn Finke

ExklusivGeldanlage
:Kirchen fürchten EU-Regeln zu Nachhaltigkeit

Die Kommission legt fest, was ökologisch ist, und macht es Anlegern damit leicht, in grüne Projekte zu investieren. Doch was ist mit sozialen Aktivitäten?

Von Björn Finke

Grüne Geldanlage
:EU-Parlament könnte Ökosiegel für Atommeiler stoppen

Die Abgeordneten stimmen über eine Blockade des umstrittenen Plans ab, Investitionen in Gas- und Kernkraftwerke als nachhaltig zu erklären. Die Gegner sehen ihre Chancen steigen - durch den Ukraine-Krieg.

Von Björn Finke

Nachhaltigkeit
:Wie sozial sind Waffenfabriken?

Die EU-Kommission hält Investitionen in Atomkraftwerke für nachhaltig und erntete dafür Riesenärger. Nun will die Behörde festlegen, wie sozial bestimmte Branchen sind - und provoziert schon wieder Streit.

Von Björn Finke

MeinungEnergiepolitik
:Ohne geht's nicht. Noch nicht

Natürlich sind Atom- und Gaskraftwerke nicht nachhaltig, selbst wenn die EU sie dazu erklärt. Doch wahr ist auch: Der deutsche Ausstieg aus der Kernenergie kann Europa kaum als Vorbild dienen.

Kommentar von Björn Finke

Energiepolitik
:Berlin sagt Nein zum Taxonomie-Vorschlag der EU

Die Kommission will Investitionen in Atom- und Gaskraftwerke für nachhaltig erklären. Die Bundesregierung lässt am Freitagabend klar erkennen, dass sie dies zumindest für die Kernenergie ablehnt. Das sehen auch andere Länder in Europa so.

Von Björn Finke

MeinungNachhaltige Geldanlage
:Fonds mit ESG-Label machen die Welt nicht gerechter

Grüne Anlagen sind auch im neuen Jahr das Megathema der Finanzindustrie. Dabei ist vieles davon vor allem eins: eine dreiste Lüge.

Kommentar von Jan Diesteldorf

SZ PlusEnergiepolitik
:Werden Ökofonds bald Atomkraftwerke fördern?

Die EU-Kommission hat ein Gesetz vorgeschlagen, mit dem Kern- und Gaskraftwerke als nachhaltig eingestuft werden können. Umweltgruppen sind entsetzt. Die wichtigsten Fragen und Antworten zu dem brisanten Entwurf.

Von Björn Finke

SZ PlusMeinungGrüne Fonds
:Bloß keine Öko-Ampel für grüne Geldanlagen

Umweltschützer fordern ein solches Label. Doch das wäre undifferenziert und irreführend - im schlimmsten Falle sogar klimaschädlich.

Kommentar von Victor Gojdka

Geldanlage
:Wer dreckige Aktien verkauft, hilft dem Klima

Wenn Fonds massenhaft schmutzige Papiere abverkaufen, sinken daraufhin nicht nur die Kurse der Firmen - sondern auch ihre CO₂-Emissionen.

Von Victor Gojdka

SZ PlusGeldanlage
:Wie Anleger grüne Fonds erkennen

Eine Studie zeigt, dass viele nachhaltige Fonds Millionen in Kohle, Öl und Gas investieren. Anleger können den Etikettenschwindel jedoch leicht enttarnen - in nur drei Schritten.

Von Victor Gojdka

Nachhaltigkeit
:Atomkraft soll vorübergehend als grün gelten

Die EU-Kommission muss bald entscheiden, ob Kern- und Gaskraftwerke Teil von Öko-Aktienfonds werden dürfen. Offenbar plant sie nun einen ausgefeilten Kompromiss.

Von Björn Finke

MeinungKommentar
:Atomkraftwerke gehören nicht in Öko-Fonds

Die EU-Kommission legt gerade fest, welche wirtschaftlichen Aktivitäten nachhaltig sind und welche nicht. Kernenergie soll demnach "grün" werden - ein schwerer Fehler.

Von Björn Finke

Europäische Union
:EU-Parlament will Finanzkonzerne von Beratungsjobs ausschließen

Die Abgeordneten fordern Konsequenzen nach dem Ärger mit dem US-Vermögensverwalter Blackrock.

Von Björn Finke

Energiepolitik
:Wie grün sind Kernkraftwerke?

Die EU-Kommission will festlegen, wann Unternehmen klimafreundlich sind. Umstritten ist, was für Atom- und Gasmeiler gelten soll. Der Disput wird sich nach einer brisanten Entscheidung der Mitgliedstaaten bald zuspitzen.

Von Björn Finke

ExklusivGesetzentwurf
:EU könnte Lebensversicherungen noch unattraktiver machen

Die Kommission wird am Mittwoch neue Regeln für die Branche präsentieren - mit womöglich dramatischen Folgen für die in Deutschland so beliebten Lebensversicherungen. Kritiker sprechen von einem "Todesurteil".

Von Björn Finke

Finanzmärkte
:EU wird zum größten grünen Schuldner

Die EU-Kommission wird im Oktober die ersten Öko-Anleihen herausgeben - und diesen Markt dann ganz schnell dominieren. Die Einnahmen sollen den Corona-Hilfstopf füllen.

Von Björn Finke

Finanzmarkt
:Grüne Anleihen für Europa

Die EU-Kommission will einen eigenen Standard für umweltfreundliche Schuldverschreibungen festlegen. Das soll mehr Klarheit schaffen - doch es regt sich bereits Kritik.

Von Björn Finke

MeinungAktienmarkt
:Finger weg von Börsengängen

Viele Anleger wollen bei neuen Aktien unbedingt dabei sein. Doch jetzt kühlt sich die Stimmung für Börsengänge plötzlich ab. Eine gefährliche Mischung.

Kommentar von Victor Gojdka

SZ PlusDigitale Sonderausgabe
:Alle Folgen der Serie "Nachhaltig anlegen"

Viele Sparer wollen mit ihrem Geld Gutes tun und zugleich Gewinne erzielen. Nur, wie geht das? Und mit welchen Anlageprodukten? Alle Ratschläge der Serie "Gewinn mit Sinn - Nachhaltig anlegen" gibt es hier zum Nachlesen.

SZ PlusFinanzen
:Wie nachhaltige Anleger auf dem grauen Kapitalmarkt Geld verlieren

Anteile an Biogasanlagen, Direktbeteiligungen an Windkraftwerken, Darlehen für energieeffiziente Immobilien: Nachhaltige Investments sind beliebt auf dem grauen Kapitalmarkt - aber selten empfehlenswert.

Von Jan Willmroth

SZ PlusGeldanlage
:"Das Totalverlustrisiko ist hoch"

Der Investmentexperte Stefan Loipfinger rät Anlegern zu extremer Vorsicht auf dem grauen Kapitalmarkt. Hinter grünen Verheißungen stecken oft schlechte Produkte und zu hohe Risiken.

Interview von Jan Willmroth

SZ PlusErneuerbare Energien
:Der Stoff, aus dem Visionen sind

Wasserstoff wird als Wunderwaffe des Klimaschutzes gefeiert. An der Börse gehören die Aktien zu den Lieblingen der Anleger - ein Hype mit hohen Chancen und Risiken.

Von Thomas Öchsner

SZ PlusAnlageprodukte
:Mit dem Strom schwimmen

Mit Fonds, ETF oder Zertifikaten: Wie Anleger auf Wasserstoff setzen und ihr Risiko dabei verringern können.

Von Thomas Öchsner

SZ PlusMikrofinanzfonds
:Sozial und sicher - aber nicht immer

Mikrofinanzfonds versprechen die beste aller Welten: Sie geben armen Menschen Kredit und bieten eine relativ sichere Rendite. Doch nicht immer läuft es wie gewünscht.

Von Markus Zydra

SZ PlusInterview
:"Zuletzt habe ich eine Hühnerfarm und einen Schuhladen besucht"

Edda Schröder ist die Chefin von Invest in Visions. Ein Gespräche über Reisen zu Kunden, hohe Zinsen - und warum das Geld der Gastarbeiter wichtig ist.

Von Markus Zydra

SZ PlusKreditinstitute
:Kliniken statt Kohle, Wind statt Waffen

Raus aus Rüstungsgeschäften, rein in Unternehmen, die etwas für die Mitwelt tun: Was Ökobanken und kirchliche Geldhäuser besser machen wollen - und was Kunden davon haben.

Von Andreas Jalsovec

SZ PlusKontogebühren
:Von null bis 100 Euro

Auch nachhaltige Banken haben die Preise fürs Girokonto erhöht - aber nicht nur deshalb lohnt sich ein Vergleich der Angebote.

Von Andreas Jalsovec

SZ PlusFonds
:Ein bis drei Prozent sind drin

Nachhaltige Rentenfonds investieren in soziale und ökologische Projekte oder in Firmen. Doch was verbirgt sich wirklich hinter den Angeboten? Wie Anleger, die um Aktien lieber einen Bogen machen, fündig werden.

Von Andreas Jalsovec

SZ PlusAnleihen
:Viel Öko, wenig Zins

Mit Green Bonds finanzieren Staaten und Firmen Umweltprojekte. Privatanleger bekommen sie nur schwer. Doch es gibt Ausnahmen.

Von Andreas Jalsovec

SZ PlusLebensversicherungen
:Gut fürs Klima, gut fürs Image

Die Versicherungsbranche verwaltet mehr als 1700 Milliarden Euro Kundengeld. Damit lässt sich viel in Sachen nachhaltiger Geldanlage bewegen. Doch das braucht Zeit - und ist gar nicht so einfach.

Von Friederike Krieger

SZ PlusFondsgebundene Versicherungen
:Geld verdienen mit Windrädern

Erst wenige Lebensversicherer haben sich auf nachhaltige Fondspolicen spezialisiert. Die grünen Angebote haben ihren Preis.

Von Friederike Krieger

SZ PlusNachhaltig anlegen
:Breit streuen mit gutem Gewissen

Keine Anlageform boomte 2020 so wie nachhaltige ETFs. Wie die Fonds funktionieren, wie Anleger sie auswählen können.

Von Harald Freiberger

SZ PlusIndexfonds
:Ohne Landminen, mit Glücksspiel

In der Welt der nachhaltigen ETFs wimmelt es von Fachbegriffen und Abkürzungen - eine Orientierungshilfe.

Von Harald Freiberger

SZ PlusGrüne Geldanlage
:Was wirklich wirkt

Auf vielen grünen Fonds klebt bloß ein Ethik-Etikett. Impact-Fonds wollen das ändern - und ihren grünen Effekt beweisen.

Von Victor Gojdka

SZ PlusInvestmentfonds
:Die richtige Mischung finden

Nachhaltige Aktienfonds sind bei Anlegern beliebt. Doch in vielen Produkten schlummern böse Überraschungen. Wie bekommen Sparer Klarheit?

Von Victor Gojdka

SZ PlusSerie "Nachhaltig anlegen"
:Rendite mit grünem Gewissen

Wer nachhaltig investieren will, hat eine große Auswahl an grünen Investmentfonds und ETFs. Nicht alle halten jedoch, was sie versprechen. Doch es gibt gute Gründe, sich nicht entmutigen zu lassen.

Von Felicitas Wilke

SZ PlusNachhaltig Geld anlegen
:Wie Fonds benotet werden

Wie nachhaltig ist ein Fonds wirklich? Das sehen Analysehäuser oft unterschiedlich. Trotzdem können die Bewertungen helfen.

Von Felicitas Wilke
04:55

Mehr vom Geld
:So klappt es mit der nachhaltigen Geldanlage

Immer mehr Sparer wollen ihr Geld mit gutem Gewissen anlegen. Ein Trend, der sich auch finanziell lohnt - wenn man ein paar Dinge beachtet.

Video von Thomas Öchsner, Hennes Elbert und Sonja Salzburger

Gutscheine: