Münzen

Statistik
:"Kopf oder Zahl" ist nicht fair

Von wegen purer Zufall: Exakt 350 757 Mal haben Mathematiker Münzen geworfen - und Erstaunliches festgestellt.

Von Andreas Jäger

Kriminalität
:Die Suche nach den gestohlenen Goldstücken geht weiter

Der Einbruch in das Kelten- und Römermuseum Manching ist geklärt, vier Verdächtige sind inhaftiert - doch der größte Teil des Keltenschatzes bleibt verschwunden.

Archäologie
:Sondengänger entdeckt keltische Goldmünze, die so noch nie gefunden wurde

Der Mann hat das sogenannte Regenbogenschüsselchen nun der Archäologischen Staatssammlung München geschenkt - obwohl er ein unmoralisches Angebot dafür erhalten hatte.

Von Florian Fuchs

Leute des Tages
:Martin Hirsch ist neuer Leiter der Staatlichen Münzsammlung

"Durch silberne und goldene Münzen in einer Stunde von der Antike in die Gegenwart und einmal um die ganze Welt wandern": So beschreibt Martin Hirsch das Faszinierende seines Arbeitsplatzes. Der Oberkonservator ist seit 1. Juli Leiter der ...

Skurriler Fund in Kalifornien
:Das Penny-Problem

Ein Immobilienmakler findet im Haus seines verstorbenen Schwiegervaters eine Million Ein-Cent-Münzen. Aber was soll man mit drei Kleinlastern voller Geldstücke tun - zumal darunter ein sehr wertvolles sein könnte?

Von Jürgen Schmieder

SZ PlusGeldanlage
:Welche Goldanlage passt zu wem?

Münzen, Barren oder Goldpapiere: Wer Gold kaufen will, ist schnell verwirrt. Dabei gibt es für jeden Anlegertyp eine klare Empfehlung. So einfach geht’s.

Von Victor Gojdka; Illustration: Jessy Asmus

Münchner Momente
:Alles wird teurer, sogar das Geld

Nicht nur für Gas und Strom muss der Münchner tiefer in die Tasche greifen. Für eine Rolle mit 50 Ein-Cent-Münzen werden eben mal 70 Cent fällig.

Glosse von Philipp Crone

Telekommunikation
:Das Ende des Münzfernsprechers

Jahrzehntelang untermalte das feine Klackklack des Kleingeldes in den öffentlichen Telefonzellen das Gefühl von Sehnsucht und Erwartung. Nun wird der Münzeinwurf für immer ausgeschaltet. Ein Nachruf

Von Martin Zips

Archäologie
:Symbolträchtige antike Münze kehrt nach Israel zurück

Vor fast 2000 Jahren prägten Aufständische in der römischen Provinz Judäa eigene Münzen und erklärten sich damit für unabhängig. Eins der seltenen Geldstücke konnte nun nach langer Suche sichergestellt werden.

Von Peter Münch

Insignien des Königs
:King Charles, das neue Markenzeichen

Nach dem Tod der Queen wird sich das Königreich auch optisch verändern. Wie lange es dauern wird, bis ihr Antlitz von Briefmarken und Geldscheinen verschwindet - und warum Charles auf den Münzen künftig in die andere Richtung schaut.

Von Nadeschda Scharfenberg

SZ PlusBankensterben
:Auf dem Land fehlt das Wechselgeld

Das Bankensterben nimmt skurrile Formen an: Kleinen Geschäften und Boutiquen gehen die Münzen aus. Und um ihre Einnahmen einzuzahlen, müssen Einzelhändler teils stundenlang fahren.

Von Michael Kläsgen

Nürnberg
:Neuer Lorenzer Pfarrhof wird eingeweiht

Der neue Lorenzer Pfarrhof im Herzen Nürnbergs wird an diesem Freitag, 5. August, offiziell von der Nürnberger evangelischen Regionalbischöfin Elisabeth Hann von Weyhern eingeweiht. In dem Gebäudekomplex sind das Bibelmuseum Bayern, der Lorenzer ...

Wertvolle Goldmünze
:Der 540 000-Pfund-Schatz

Weil seine Kinder nicht lockerließen, hat ein Vater zufällig die wohl älteste Münze Englands entdeckt. Der "Goldene Penny" stammt aus dem 13. Jahrhundert und wurde nun in London versteigert.

Von Alexander Mühlauer

USA
:Das nötige Kleingeld

US-Bürgern fehlt es an 25-Cent-Münzen für den Waschsalon.

Von Claus Hulverscheidt

SZ PlusBezahlen in Corona-Zeiten
:Hart im Geben

Erstaunlich viele Menschen in Deutschland hängen sogar trotz potenzieller Infektionsgefahr noch immer am Bargeld - und das völlig zu Recht. Eine Verteidigung der kleinen Scheine und Münzen.

Von Christian Mayer

Ärger um "Brexit-Münze"
:Politische Fehlprägung

Auf der offiziellen Sondermünze, die zur Feier des Brexit in Umlauf kommt, wird ein traditionelles "Oxford-Komma" vermisst. Kritiker (und Brexit-Gegner) sind empört.

Von Johan Schloemann

Leserdiskussion
:Weg mit den kleinen Centmünzen?

Die EU-Kommission will Ein- und Zwei-Cent-Münzen abschaffen. Wehtun würde das niemandem, kommentiert SZ-Autor Jan Schmidbauer.

MeinungKupfergeld
:Ein Aus der kleinen Centmünzen tut niemandem weh

Für eine Abschaffung der Münzen gibt es gute Gründe. Und ein Angriff auf das Bargeld wäre sie auch nicht - im Gegenteil.

Kommentar von Jan Schmidbauer

SZ PlusEin- und Zweicentmünzen
:Ist das jetzt das Ende des Kleinstgeldes?

Ein- und Zweicentmünzen droht das Aus. In einigen Ländern gibt es sie schon länger nicht mehr - doch im bargeldverliebten Deutschland könnte die Debatte emotional werden.

Von Harald Freiberger, Victor Gojdka und Hans von der Hagen

Burglengenfeld
:Kind findet beim Spielen 1000 Jahre alte Münze

Das Landesamt für Bodendenkmalpflege spricht von einem "Sensationsfund". Der Vierjährige aus der Oberpfalz darf das Geldstück aber behalten.

Typisch deutsch
:Die Münze öffnet viele Türen

Unser Autor ist es gewohnt, Geldscheine oder Kreditkarten bei sich zu haben. In manchen Momenten aber wäre eine kleine Münze viel hilfreicher.

Kolumne von Olaleye Akintola

Wangerooge
:Wenn man den Cent nicht mehr ehren kann

Auf Wangerooge bekommen Geschäfte künftig keine Kupfermünzen mehr geliefert - zu teuer für die Bank. Manche Menschen aber hängen am Münzgeld. Warum eigentlich?

Von Sara Maria Behbehani

Britisches Bargeld
:Der Penny darf bleiben

Die Briten dürfen ihre Kleinstmünzen behalten. Die Erleichterung ist groß: Noch 2018 hatte der Finanzminister erklärt, sie würden "ohnehin nur in Marmeladengläsern gehortet oder weggeworfen".

Von Vivien Timmler

Currywurst
:Eine Münze zu Ehren der Wurst

Berlin prägt zwei Currywürste auf eine Silbermünze. Nun fragen viele: Muss das sein? Und vor allem: Wer hat die Currywurst denn nun erfunden?

Von Max Ferstl

SZ MagazinNeue Euro-Münze
:Typisch deutsche Geste

Die fehlende Zigarette auf der Helmut-Schmidt-Gedenkmünze ist das Symptom eines der größten Probleme deutscher Politik: Wer es allen recht machen will, der macht am Ende nichts richtig.

Von Evelyn Roll

Währung
:Die D-Mark hält sich hartnäckig

Noch immer sind 12,65 Milliarden Mark im Umlauf. In die Filiale der Deutschen Bundesbank in München kommen täglich Menschen, um Tüten und Taschen voller Münzen und Scheine umzutauschen.

Von Marco Wedig

Münzhändler
:Die D-Mark ist kein Schatz für Sammler

Die meisten Münzen haben meist nur noch den Umtauschwert - das gilt auch für besondere Gedenkmünzen.

Von Günther Knoll

Münzgeld
:Deutsche horten "Kupferschmarrn" im Wert von 220 Millionen Euro

In deutschen Haushalten liegen unzählige Ein- und Zwei-Cent-Münzen in Schubladen und Marmeladengläsern. Eine Abschaffung des Kleinstgeldes ist dennoch nicht in Sicht.

Von Harald Freiberger

Krügerrand
:Das ist das meistverkaufte Goldstück der Welt

Einst war der Krügerrand vor allem ein Sammlerstück, heute ist er zudem steuerfreie Geldanlage - und in Südafrika noch immer offizielles Zahlungsmittel.

Von Benedikt Müller

Kampf ums Kleingeld
:Nicht ohne meine Münze

Ein- und Zwei-Cent-Münzen einfach abschaffen? Die Deutschen tun sich damit unheimlich schwer.

Von Lea Hampel
01:08

Großbritannien
:Das ist die neue Ein-Pfund-Münze

Die neue britische Ein-Pfund-Münze soll durch zwölfeckige Form, Hologramm und Zweifarbigkeit die fälschungssicherste Münze der Welt werden.

SZ/wochit
01:09

Großbritannien
:So sieht die neue Ein-Pfund-Münze aus

Die neue britische Ein-Pfund-Münze soll durch zwölfeckige Form, Hologramm und Zweifarbigkeit die fälschungssicherste Münze der Welt werden.

SZ/wochit

Neue Ein-Pfund-Münze
:Frischer Glanz kurz vor dem Brexit

Die neue britische Ein-Pfund-Münze soll durch zwölfeckige Form, Hologramm und Zweifarbigkeit die fälschungssicherste Münze der Welt werden. Für viele Briten ist sie aber ein Albtraum.

Von Björn Finke

Berlin
:Die Millionen-Dollar-Frage

Im Berliner Bode-Museum wird eine riesige Goldmünze gestohlen. Nennwert ist eine Million kanadische Dollar, ihr Gewicht: etwa 100 Kilogramm. Wie konnten die Diebe die Münze unbemerkt entwenden?

Von Sebastian Fischer und Verena Mayer

Münzen
:Euro-Münzen sammeln - lohnt sich das?

Die neue Fünf-Euro-Münze löst bei vielen Deutschen eine regelrechte Sammelwut aus. Wer mit ihnen ein Geschäft machen will, muss jedoch einiges beachten.

Von Laura Terberl

Münze "Blauer Planet"
:Diese Münze ist eine Weltneuheit

Die erste deutsche Fünf-Euro-Münze ist nicht nur sehr begehrt, sondern auch besonders fälschungssicher.

Von Elena Adam

Kleingeld
:Vor diesen Münzen sollten sich Touristen hüten

Ein- oder Zwei-Cent-Stücke empfinden viele Menschen als unnütz und lästig. Weltweit gibt es aber noch viel wertlosere Münzen.

Kleingeld
:Vermögen auf der Fensterbank

Münzen nerven. Münzen beulen den Geldbeutel aus und pieksen Männer in den Hintern. Doch sie können so wichtig sein. Warum Kleingeld unterschätzt wird.

Von Benjamin Romberg

Ihr Forum
:Sparschwein adé? Banken wollen Gebühr für Münzeinzahlungen verlangen

Weil sich die Bundesbank mehr und mehr aus der Versorgung mit Hartgeld zurückzieht, verlangen viele Banken in Zukunft eine Gebühr, wenn jemand Münzen einzahlen möchte. Was wird dann aus dem guten alten Sparschweinsparen?

Diskutieren Sie mit uns.

Gefälschte Eine-Krone-Stücke in Schweden
:Münze beleidigt Majestät

Ein Münzfälscher tituliert König Carl XVI. Gustaf als "Hurenbock". Ein Skandal, möchte man meinen. Doch die schwedischen Behörden sehen keinen Grund, die "Bagatelle" zu verfolgen, und der Hof in Stockholm schweigt sich aus. Mit gutem Grund.

Zehn Jahre Euro-Bargeld
:Im deutschen Geldbeutel dominiert der Bundesadler

Über 90 Milliarden Euro-Münzen sind derzeit im Umlauf - mit den individuellen Prägungen der einzelnen Euro-Staaten. Doch auch zehn Jahre nach ihrer Einführung vermischen sie sich europaweit viel weniger als erwartet. Ein früherer Mathematikprofessor weist nach: In den jeweiligen Ländern dominieren Münzen aus heimischer Prägung.

Wertvolle Münzen
:Wenn der Secret Service hinter dem Gold her ist

Sie werden gestohlen, an Diplomaten in der ganzen Welt verschenkt, von amerikanischen Agenten gejagt oder entgehen dem Einschmelzen: Wenn seltene Münzen diese Tortur überleben, können sie Millionen Wert sein. Eine Auswahl der teuersten Münzen der Welt.

Betrug mit Euromünzen
:Wie aus Schrottgeld Millionen wurden

Stewards der Lufthansa brachten geschredderte Münzen mit dem Dienstflug nach China - und düsten mit reparierten Geld wieder zurück ins Reich der Bundesbank. Einblicke in ein bizarres Geschäft.

Markus Zydra und Arndt Krieger

Euromünzen provozieren Moskau
:Ein heikles Stück Metall

Die neuen estnischen Euro-Geldstücke sollen die Landesgrenzen zeigen. Doch das stimme gar nicht, sagen russische Diplomaten - und reagieren unterkühlt. Medien wittern gar eine Provokation.

Oliver Bilger

Gutscheine: