Irische Nationalmannschaft - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Irische Nationalmannschaft

Frankreich gegen Irland
:Griezmann erlöst verletzliche Franzosen

Fast eine Stunde lang wackelt der Gastgeber bedenklich gegen Irland - erst Antoine Griezmann rettet die Franzosen ins Viertelfinale. Dort fehlen zwei wichtige Spieler.

Von Claudio Catuogno

Fußball-EM
:Griezmann rettet Frankreich ins Viertelfinale

Ab der dritten Minute laufen die Franzosen im Achtelfinale gegen Irland einem Rückstand hinterher - ehe Antoine Griezmann aufdreht.

Tor von Thierry Henry in der WM-Qualifikation
:Als Irland an der "Hand des Frosches" scheiterte

Thierry Henry - schon die Erwähnung dieses Namens lässt irische Fußballfans schaudern. 2009 verärgerte der Franzose ganz Irland mit einer himmelschreienden Unsportlichkeit. Heute steht die Revanche an.

Von Jan Geißler

Fußball-EM live
:Irland steht im Achtelfinale

Lange geht nur wenig für die Iren, doch kurz vor Schluss trifft Brady zum 1:0 gegen Italien. Belgien schafft gegen Schweden das 1:0 - Ibrahimovic ist draußen.

Die Partie zum Nachlesen im Liveticker

Fußball-EM
:Belgiens Dreizack verwandelt das Spiel

135 Minuten lang gelingt De Bruyne, Hazard und Lukaku bei dieser Fußball-EM nichts - dann entwerfen die Belgier beim 3:0 gegen Irland eines der schönsten Spiele des Turniers.

Von Johannes Kirchmeier

Irland-Sieg gegen Deutschland
:"Wir waren fabelhaft"

Rundliche Männer purzeln übereinander, im Stadion läuft Depeche Mode: Irland zelebriert den großen Sieg über Weltmeister Deutschland. Und vermutet "neidische Bewunderung" beim Gegner.

Von Jonas Beckenkamp

Pressestimmen zum Länderspiel
:"Deutschland hatte Geisterlein, Irland die Bestie"

Die irische Presse erinnert an Horrorfilme, Englands Zeitungen loben Leidenschaft und Widerstand der Iren und Spanien sieht Wahnsinn in Dublin. Pressestimmen zum 1:0 der Iren gegen Deutschland.

Nach 1:0 gegen DFB-Elf
:So feiern die Iren

We beat the World Champions: Die Iren erleben gegen Deutschland einen ihrer größten Siege. Entsprechend fällt die Party aus.

DFB-Niederlage in Irland
:Der schwere letzte Schritt

Die DFB-Auswahl verliert in Irland 0:1 - und muss am Sonntag gegen Georgien punkten, um sich für die Europameisterschaft zu qualifizieren. Mario Götze wird fehlen.

EM-Qualifikation
:DFB-Team verliert erstmals in Irland

Die deutsche Nationalmannschaft verpasst die vorzeitige EM-Qualifikation. In Irland verliert die Mannschaft von Joachim Löw trotz bester Chancen.

Irland gegen Deutschland
:"Dramatischer 1:1-Sieg"

Die irischen Medien glorifizieren ihre Mannschaft nach dem überraschenden Unentschieden gegen Deutschland. Die Spieler feiern das 1:1 wie einen WM-Titel. Und lassen den Weltmeister perplex zurück.

Von Lisa Sonnabend

EM-Qualifikation gegen DFB-Elf
:Rätsel um den Rüpel

Irlands Co-Trainer Roy Keane provoziert seine Heimat mit seiner zweiten Biografie. Über die Partie gegen Deutschland redet plötzlich niemand mehr, obwohl die irische Mannschaft so gut spielt wie selten.

Von Sebastian Fischer

DFB-Elf vor dem Irland-Spiel
:Sorgen um die Dortmunder Krankenakte

Nur Mats Hummels repräsentiert derzeit noch den BVB in der Nationalmannschaft, alle übrigen Kandidaten haben sich für die WM-Qualifikation verletzungsbedingt abgemeldet. Der Bundestrainer begegnet der Personal-Situation entspannt, bei der Borussia wachsen die Bedenken wegen Überbelastung.

Von Philipp Selldorf, Düsseldorf

Irland in der WM-Qualifikation
:Aus für Trapattoni

Die Fußball-WM ist verpasst: Nach dem 0:1 in Österreich trennt sich der irische Verband von Nationaltrainer Giovanni Trapattoni. Der frühere Bayern-Coach denkt nicht ans Aufhören - er sucht nun mit 74 Jahren einen neuen Job.

Irlands Trainer Trapattoni
:Trap hat noch lange nicht fertig

Die Iren sind leidgeprüft, aber das 1:6 gegen Deutschland geht an den Stolz. Die Spieler sprechen von einer "Demütigung", Trainer Giovanni Trapattoni stellt sich der Kritik. Die Pressekonferenz gerät zu einem Theaterstück, in dem Misstrauen und Unverständnis in Ablehnung und Provokationen münden.

Thomas Hummel, Dublin

Irische Nationalelf vor dem Deutschland-Spiel
:Singen, lachen, trinken - und verlieren

Der Verbandschef spendiert Freibier - ansonsten hat Irlands Fußball derzeit wenig zu feiern: Gegen Deutschland fehlen sechs Stammspieler, unterklassige Ergänzungskicker und jugendliche Nobodys sollen Mesut Özil auf die Zehen treten. Der Trainerstab um Giovanni Trapattoni muss das als Neuausrichtung verkaufen.

Raphael Honigstein

Irische Fans bei der Fußball-EM
:We will miss the "Boys in Green"

Das schlechteste Team der Fußball-EM hatte die besten Fans dabei. Weder mit den Kroaten, den Spaniern oder den Italienern konnte Irland mithalten. Und dennoch: Wie die "Boys in Green" in und außerhalb des Stadions aufgetreten sind, hat ihnen viele Sympathien eingebracht. Sie werden dem Turnier fehlen - trotz des Gemeckers eines großen irischen Fußballers.

Martin Anetzberger

Squadra Azzurra im EM-Viertelfinale
:Schludrige Exzentriker retten Italien

Die Italiener fühlen sich krumm und neben der Spur. Die tapsigen, tapferen Iren versuchen tatsächlich so etwas wie Angriffsfußball. Am Ende schießen zwei umstrittene Stürmer die "Squadra Azzura" ins EM-Viertelfinale. Die muss sich aber deutlich steigern, um eine Chance zu haben.

Birgit Schönau

Singende Fans aus Irland
:Irischer Dreiklang des Glücks

Obwohl ihr Team chancenlos war, sorgten die irischen Fans beim 0:4 gegen Spanien für den bewegendsten Moment dieser EM: Minutenlang sangen 20.000 Männer von der Insel einen herzzereißenden Klassiker. Dieses gutgelaunte Volk nicht zu mögen, ist unmöglich - die Iren verfügen in aller Bescheidenheit über die drei schönsten Dinge des Lebens.

Christian Zaschke

Spanien besiegt Irland 4:0
:Und die Iren singen trotzdem

Hoch verloren und trotzdem bestens gelaunt: Die irischen Fans versüßen ihrem Team mit großer Sangesfreude das Ausscheiden bei der EM. Gegen Titelverteidiger Spanien haben die Männer von der Insel überhaupt keine Chance - bei den Spaniern erübrigt sich wegen zwei Treffern von Fernando Torres die Stürmer-Debatte.

Boris Herrmann

Irland unterliegt Kroatien 1:3
:Fehlerhafter Trapattonismus

Erst eine aufgehobene Abseitsstellung, dann ein Ball, der über den Hinterkopf des eigenen Keepers ins Tor prallt: Irlands Nationalelf unterlaufen viele Missgeschicke, das Team von Trainer Giovanni Trapattoni verliert verdient 1:3 gegen Kroatien. In der schweren Gruppe C könnte dies fast schon das Aus bedeuten.

Carsten Eberts

LiveKroatien gegen Irland live
:Kroatien gewinnt souverän mit 3:1

Nach wenigen Minuten trifft der Kroate Mario Mandzukic skurril zum 1:0 und lässt die irischen Fans kurz verstummen - doch die Iren bleiben unbeeindruckt und gleichen aus. Kurz vor der Pause erzielt Kroatien einen kuriosen zweiten Treffer und nach der Pause das dritte ungewöhnliche Tor.

Die Partie zum Nachlesen

Irlands Trainer Giovanni Trapattoni
:Es gibt nur einen Trap

Der irische Nationaltrainer Giovanni Trapattoni ist mit 73 Jahren der älteste Teilnehmer der EM. Auf der grünen Insel wird der italienische Mister verehrt, er nimmt ein Fläschchen Weihwasser mit auf die Bank - und verfährt nach einer einfachen Devise: Jeder nach seinen Möglichkeiten, man wurschtelt sich so durch. Ob das auch gegen Kroatien klappt?

Birgit Schönau

Fußball-EM - Fünf Fakten über Irland
:Grüne Jungs mit großen Herzen

Fans, die neben Fußball auch noch weitere eigenartige Sportarten auf dem Rasen lieben, ein eingebürgerter Schotte, der als Ire einst die Engländer ärgerte und eine feine Geste der Nationalspieler in Zeiten der Eurokrise in ihrem Land: Fünf Fakten, die sie über das irische Team noch nicht wissen.

Gutscheine: