Grab der Eltern von Erich Honecker, 1987
Erich Honeckers Grab in Neunkirchen?

"Meine Haltung dazu: neutral"

Die Asche des DDR-Staats- und Parteichefs Erich Honecker könnte in seinem saarländischen Geburtsort beigesetzt werden - was dort aber nicht alle freut.

Interview von Moritz Geier

Erich Honecker auf der Jagd
DDR-Führung

Bonzen auf der Pirsch

Sie kurvten in Westautos über gepflegte Forststraßen und ballerten in abgezäunten Jagdgebieten herum: Helmut Suter führt vor, wie Honecker und andere DDR-Obere einem privilegierten Hobby frönten.

Rezension von Ralf Husemann

Willkommen bei den Honeckers
Honecker-Darsteller

"Auch Honecker hat das Recht, als Mensch gezeigt zu werden"

Am Dienstag zeigt die ARD den Film "Willkommen bei den Honeckers". Hauptdarsteller Martin Brambach erklärt, wie man das macht, einen Überzeugungstäter wie Honecker zu spielen.

Protokoll von David Denk

Bundestagswahl historisch 25 Bilder
Zitate von Helmut Kohl

"Andere bekommen gleich kalte Füße, wenn ihnen der Wind einmal ins Gesicht bläst"

Er wollte die Grünen aussitzen, den Griechen aus der Krise helfen - und versprach blühende Landschaften in Ostdeutschland. Erinnerungswürdige Zitate von Helmut Kohl.

Haftanstalt Berlin-Rummelsburg wird zu Appartementanlage
Rummelsburg in Berlin

Im Knast ist noch ein Zimmer frei

Ein Ehepaar hat ein Berliner Gefängnis zu Wohnungen und Hotelräumen umgebaut - obwohl es selbst zunächst Angst vor Alpträumen hatte.

Von Joachim Göres

Glosse

Das Streiflicht

Zeitgeschichte

Goldener Käfig der DDR-Führung

Kino, Sauna, Schwimmbad - es fehlte an nichts: Die Siedlung Wandlitz, Wohnsitz der obersten DDR-Genossen, kommt unter Denkmalschutz.

Deutsche Literatur

Die Falle Hoffnung

15 000 Briefe enthält der Nachlass von Christa Wolf. Jetzt gibt es eine klug komponierte, beeindruckende Auswahl, mit Briefen von 1952 bis zum Todesjahr 2011. Er gibt neue Einblicke in die intellektuelle und politische Biografie der Autorin.

Von Jörg Magenau

Glosse

Das Streiflicht

Nachruf

Ein Volksheld

Manfred Krug ist tot, der für Filme wie "Spur der Steine" erst im Osten und dann für Serien wie "Liebling Kreuzberg" im Westen geliebt wurde.

Von Willi Winkler

Historiker

Einübung in Halsstarrigkeit

Was bestimmte die Jugend von Erich Honecker, wie prägte das seine Politik? Ein Gespräch mit dem Historiker Martin Sabrow, der eine Biografie vorlegte. Und den Honeckers "Heroismus der Schwäche" berührt.

Interview von Jens Bisky

handy
SZ-Magazin
Gehacktes Handy

Der Verdacht

Unsere Autorin vermutet, dass ihr Handy gehackt worden ist. Ist das jetzt Paranoia oder Realität? Und vor allem: Was soll sie jetzt tun?

Von Xifan Yang, SZ-Magazin

Kriminalgericht Moabit
Berlin-Moabit

Die Justiz ist auch nur ein Mensch

Wie ist eine Frau zu bestrafen, die für 21 Euro geklaut hat? Wie viel Mitleid verdient ein Vergewaltiger, wie viel Verständnis ein stehlender Junkie? Eine Woche im Kriminalgericht Moabit.

Von Martin Wittmann, Fotos: Regina Schmeken

Bodyguard

"Udo hat mir blind vertraut"

Eddy Kante war sein halbes Leben Bodyguard von Udo Lindenberg und lebte mit ihm im Hotel Atlantic. Heute hat er Existenzängste - und plant für die Altersvorsorge mit dem Dschungelcamp.

Von Jan Schmidbauer und Angelika Slavik, Hamburg

Arbeiterinnen in der Radiofertigung in der DDR
Westfernsehen in der DDR

Geistige Grenzgänger

Sogar Kulenkampff-Shows und das "Wort zum Sonntag" galten in der DDR als potenziell gefährlich. Eine neue Dissertation zeigt den Kontrollwahn des Parteiapparates.

Von Ralf Husemann

GORBATSCHOW TRIFFT LINDENBERG 15 Bilder
Panik-Rocker wird 70

Vom Gulli zum Gipfel

Er gilt als Wegbereiter des deutschen Rock, viele Fans lieben Udo Lindenberg aber vor allem als Sprach-Jongleur. Sein Leben - und seine Sprüche.

Nachruf

Ein Gesicht des Sozialismus

Ein Kind der Personalunion von Antifaschismus und Stalinismus: Warum Margot Honecker, die First Lady der DDR, so hart war.

Von Jens Bisky

Kirche

Darf man Luther feiern?

Er war ein leidenschaftlicher Gottsucher, ein Reformator. Martin Luther war aber auch ein Menschenhasser und Judenfeind. Nun steht das Jubiläum der Reformation an.

Von Matthias Drobinski

Margot Honecker
Nachruf

Margot Honecker - Ministerin, First Lady und Kommunistin

Die mächtigste Frau der einstigen DDR ist im Alter von 89 Jahren in Chile gestorben. Sie hatte den Mauerbau bis zuletzt verteidigt.

Nachruf von Peter Burghardt

File photo of Margot Honecker clapping her hands during her visit at Nicaraguan-German Hospital in Managua
Ehemalige DDR-Ministerin

Margot Honecker in Chile gestorben

Die Witwe des langjährigen DDR-Staatschefs wurde 89 Jahre alt. Sie starb in der Hauptstadt Santiago de Chile.

Kommentar

Der Letzte macht das Licht aus

Einige Großsparkassen wollen eine "Smartphone-Bank" gründen. Kleinere Institute fürchten um Konkurrenz aus dem eigenen Haus. Doch die Frage ist nur noch, ob man sich selbst Konkurrenz macht, oder ob die Kunden abwandern.

Von Harald Freiberger

Bevölkerung altert rasant
Essay zur Altersvorsorge

Verdammt lang hin

Die Rente mag sicher sein - üppig wird sie für die kommenden Generationen garantiert nicht mehr. Wer heute Mitte dreißig ist, muss anderweitig vorsorgen. Ein Selbstversuch.

Von Marc Felix Serrao

Ausstellung

Gast ist König

Im Schloss Schönhausen ist zu sehen, wie in Ost- und Westdeutschland Staatschefs empfangen wurden.

Von Jens Bisky

Mitten in Geretsried

Vom Leben bestraft

Wer zu spät kommt..., der muss schwitzen. Das haben jetzt im Kreis nicht die Kommunisten, sondern die Konservativen erlebt

Von Benjamin Engel

SZ Kultursalon

"Ein Tagebuch auf der Leinwand"

Mit Rosa Loy im Atelier Rosa: Die Malerin spricht beim SZ Kultursalon über "Die Frau in der Kunst"

interview Von Susanne Hermanski