Doping

Die Wada hat sich selbst abgeschafft

Die Wiederaufnahme Russlands ist ein Affront: Die Wada-Spitze pfeift auf die Wünsche derjenigen, denen der Anti-Doping-Kampf ein echtes Anliegen ist. Das Beste wäre ein klarer Bruch.

Kommentar von Thomas Kistner

Rückkehr Russlands

Willkommen in der Bananenrepublik Weltsport

Russland hat systematisch betrogen - und soll nun mit eigener Anti-Doping-Agentur wieder Teil der Sportwelt sein. Die Begründung dafür: keine. Es regieren Vetternwirtschaft und Alibi-Justiz.

Kommentar von Thomas Kistner

Doping in Russland

Leugnen ist der zweite Skandal

Die Welt-Anti-Doping-Agentur zieht in Erwägung, den russischen Staatsdopingskandal für beendet zu erklären. Damit käme Russland viel zu einfach aus der Angelegenheit heraus.

Kommentar von Johannes Aumüller

Witalij Mutko in Russland

Der Schattenpräsident der WM

Witalij Mutko sollte der Chef-Organisator des Turniers sein - dann entwickelte er sich zum Gesicht des Staatsdoping-Skandals. Doch sein Einfluss auf Russlands Politik und Sport ist noch immer immens.

Von Johannes Aumüller, Samara

WM 2018 Marokko Iran ST PETERSBURG RUSSIA JUNE 15 2018 A person with Doping Control on the t
Doping in Russland

Besuch von den Zauberkünstlern

Hat auch der Fußball vom Manipulationssystem in Russland profitiert? Den Verdacht nährt eine neue Aussage des Kronzeugen Grigorij Rodtschenkow - es geht um eine angeblich ausgetauschte Urinprobe.

Von Johannes Aumüller, Sankt Petersburg

ARD-Dopingexperte Seppelt

"Wie kann man an ein solches Land überhaupt eine WM vergeben?"

Hajo Seppelt fährt nicht zur WM nach Russland - aus Sorge um seine Sicherheit. Im Interview kritisiert er auch die Fifa und den Weltverband der Sportjournalisten.

Interview von Karoline Meta Beisel

Podcast Steilvorlage Logo
SZ-Podcast "Steilvorlage"

Putins Weltmeisterschaft

Russland ist Gastgeber der Fußball-WM 2018. Johannes Aumüller und Thomas Kistner sprechen im Podcast darüber, warum es so viel Kritik an dem Turnier gibt, wie große Sport-Events der Politik nutzen - und wie sich deutsche Spieler verhalten sollten.

CAS: Im russischen Doping-Skandal gebt der Internationale Sportgerichtshof einige Sperren auf
Doping-Untersuchung des IOC

Russland räumt "inakzeptable Manipulation" ein

In einem Brief an die Welt-Anti-Doping-Agentur bestätigen höchste politische Kreise weitreichendes Doping in Russland. Den McLaren-Report lehnt man aber weiterhin ab.

FIFA World Cup - Russia Training
Fußball

Fifa sieht keine Doping-Verstöße in Russlands aktuellem WM-Kader

Der Fußball-Weltverband entlastet den WM-Gastgeber "mangels ausreichender Beweise". Im McLaren-Report zum Staatsdoping waren 154 russische Fußballer erwähnt worden.

Fußball-WM

Heftige Reaktionen auf Einreiseverbot für Seppelt

"Geradezu skandalös" findet die Vorsitzende des Sportausschusses im Deutschen Bundestag das verweigerte Visum für den Doping-Experten. Russland verteidigt sich vehement.

Fußball-WM

Russland verweigert ARD-Dopingexperte Seppelt die Einreise

Der investigative Journalist Hajo Seppelt darf nicht nach Russland fahren, er stehe laut ARD auf der Liste der "unerwünschten Personen". Der Sender spricht von einem "einmaligen Vorgang".

Welt-Anti-Doping-Agentur

Russlands Biathlon-Betrug hat gewaltiges Ausmaß

Jagdausflüge, Prostituierte, Stimmenkauf: Ein Bericht der Welt-Anti-Doping-Agentur legt offen, wie Russland sich über Jahre die Gunst führender Biathlon-Funktionäre erschlich.

90th Academy Awards - Oscars Backstage - Hollywood
Academy Awards

Zwei Sportfilme bekommen einen Oscar

Kobe Bryants Kurzfilm "Dear Basketball" und Brian Fogels Doping-Dokumentation "Icarus" werden mit einem Academy Award ausgezeichnet. Auch das Eiskunstlauf-Drama "I, Tonya" wurde prämiert.

Ende der Russland-Sanktionen

Das Signal des IOC: Macht, was ihr wollt!

Russland darf wieder ins olympische Haus - und das ohne große Bedingungen nach der Staatsdoping-Affäre. Die Entscheidung gleicht einer Einladung zum Betrügen.

Kommentar von Claudio Catuogno

Pyeongchang 2018 - Eishockey
Nach Doping-Skandal

IOC beendet Sanktionen gegen Russland

Die Entscheidung fällt drei Tage nach den Winterspielen in Pyeongchang. Dort durften russische Athleten wegen des Staatsdoping-Skandals in Sotschi nur unter neutraler Flagge und ohne Hymne starten.

Doping: Bobfahrerin Nadeschda Sergejewna (rechts) wurde bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang 2018 positiv auf das Stimulanzium Trimetazidin getestet.
Olympia

Für Russland könnte der Deal platzen

Es wird spannend, wie das IOC den zweiten russischen Dopingfall der Bob-Pilotin Nadeschda Sergejewna einordnet. Ihr Vergehen könnte das Schicksal des ganzen Teams beeinflussen.

Von Johannes Aumüller, Pyeongchang

Olympia

Zweiter russischer Doping-Fall bei Olympia

Der russische Bob-Verband bestätigt, dass die Zweierbob-Pilotin Nadeschda Sergejewa positiv auf ein verbotenes Herzmedikament getestet wurde.

Pyeongchang 2018 Winter Olympics
Olympia

Und Putin steht in der Ecke

Eine rote Wand beim Eishockey, ein Heimathaus voller Devotionalien - und gar nicht so wenige Medaillen: Dafür, dass Russland bei den Spielen offiziell gar nicht dabei ist, ist das Land doch sehr sichtbar.

Von Johannes Aumüller, Pyeongchang

Pyeongchang 2018 -  Curlin
Doping bei Olympia

Die Kriminalisten stellen die Suche ein

Bleibt Russlands Olympia-Komitee bei der Schlussfeier suspendiert? Das IOC ist offenkundig gewillt, die Rückkehr zu ermöglichen - trotz des Dopingbefunds bei einem russischen Curler.

Von Johannes Aumüller, Pyeongchang

54. Münchner Sicherheitskonferenz
SZ Espresso

Nachrichten kompakt - die Übersicht für Eilige

Was am Wochenende wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Jana Anzlinger

Grigori Rodschenkow
Fußball

Rodtschenkow: Doping bei Russlands Fußballern vertuscht

Laut des ehemaligen Leiters des Moskauer Anti-Doping-Labors waren Russen "immun" gegen Kontrollen. Arjen Robben spricht über sein Karriereende.

Die Meldungen im Sportticker

SZ-Podcast Das Thema Logo
Podcast "Das Thema"

"Die olympische Idee ist verschüttet worden"

Überteuerte Stadien, gedopte Sportler und korrupte Funktionäre: Kann man die Olympischen Spiele überhaupt noch gut finden? Darüber sprechen die SZ-Autoren Claudio Catuogno und Holger Gertz diese Woche im Podcast.

Eröffnungszeremonie Olympische Winterspiele Sotschi
Doping und Olympia

47 Russen verlangen schnelle Klärung

Immer mehr Athleten ziehen vor die Ad-hoc-Kammer des Internationalen Sportgerichtshofs Cas, um ihren Olympia-Start durchzusetzen - das IOC gerät weiter unter Druck.

Von Johannes Aumüller, Pyeongchang

IOC-Präsident Bach

Als ob die Kanzlerin dem Verfassungsgericht droht

IOC-Präsident Bach will den Internationalen Sportgerichtshof umstrukturieren, weil der im Fall russischer Athleten nicht so urteilt, wie er hoffte. Er denkt, er steht über den Instanzen.

Kommentar von Thomas Kistner

Dopingkontrolle in Russland während der Winterspiele 2014
Doping in Russland

Sportgericht hebt reihenweise Olympia-Sperren für Russen auf

Kurz vor den Winterspielen in Pyeongchang kommt der Internationale Sportgerichtshof Cas in Lausanne zu einem weitreichenden Urteil - für das IOC ist das eine herbe Pleite.