Die Unverwechselbaren - Stil-Ikonen zum Nachmachen - SZ.de

Die Unverwechselbaren

Stil-Ikonen zum Nachmachen

Sie haben einen Stil geprägt mit einem Kleidungsstück oder einem Accessoire, das nicht nur sie definiert, sondern Generationen von Menschen. Wir stellen diese Personen vor, das Accessoire - und wir sagen, wo man das stilsichere Kleidungsstück heute noch bekommt.

Lästereien eines Modezars
:Lagerfeld: "Diese Kriegsministerin finde ich sehr niedlich"

Er besitzt keine Uhr, lehnt Computer und Telefone ab. Eine eigene Meinung hat er jedoch. Karl Lagerfeld gehört zu den gefürchtetsten Lästermäulern überhaupt. Neustes Opfer des Modezars: Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen.

Eine Galerie seiner Bonmots.

Die Unverwechselbaren: Humphrey Bogart
:Der Nachtschwarm

Unser letzter "Unverwechselbarer" verschwindet im Nebel, und hinterlässt ein Kleidungsstück, das eigentlich nur noch Frauen tragen können. Humphrey Bogart passte einfach zu perfekt in den Trenchcoat.

Christoph Gröner

Michael Jackson
:Der König mit dem Handschuh

Als Michael Jackson wie ein Monarch die Popmusik beherrschte, erlangte vor allem ein Accessoire Berühmtheit: sein weißer Handschuh. Der erste Einsatz 1983 ist legendär - und schockte die Popwelt.

Gökalp Babayigit

Grace Kelly
:Die Fürstin des Glamours

Ein halbes Jahrhundert später noch immer begehrt wie eh und je: Die Kelly Bag, benannt nach der glamourösen Grace Kelly, zehrt noch immer vom Glanz ihrer Trägerin. Dabei hat die Tasche eine praktische Vergangenheit.

Ines Schipperges

Marlene Dietrich
:Makellose Eleganz

Marlene Dietrich lief der Mode nicht "in jede dunkle Gasse" nach, sondern setzte jahrzehntelang eigene Trends. Perfekt war jedes Detail - und wer Hüte für überflüssig hält, kennt noch nicht ihre Art, sie zu tragen.

Irene Helmes

Freddie Mercury
:Die Spandex-Königin

Queens Leadsänger war eine Mischung aus Ledermacho und Ballerina. Und nichts passte besser an diesen Leib als die knackenge Plastikhose.

Christoph Gröner

Charlie Chaplin
:Wie am Stöckchen

Großen und kleinen Katastrophen schwang Charlie Chaplin als Tramp sein Spazierstöckchen entgegen - und zeigte, wie man noch völlig abgerissen Haltung bewahrt. Der berühmteste Loser der Filmgeschichte in der Stilkritik.

Irene Helmes

Kurt Cobain
:Riecht nach Hemd

Anfang der neunziger Jahre löste Kurt Cobain ein musikalisches Erdbeben aus. Grunge war geboren und Teenager auf der ganzen Welt wollten so wütend und verletzlich sein wie der Nirvana-Sänger. Symbol dafür war das Flanellhemd.

Matthias Kolb

Sarah Jessica Parker
:Carrie und die Schuhe

Männer, Mode und Manolos: Der Schuhschrank von Carrie Bradshaw aus "Sex and the City" ist der Traum vieler Frauen. Darstellerin Sarah Jessica Parker wurde so zur Stilikone.

Sarah Ehrmann

Joschka Fischer
:Mit Verlaub, Sie haben lässige Schuhe!

Bei seinem Abschied hat sich Joschka Fischer als letzten Rock 'n' Roller der deutschen Politik bezeichnet. Dieses Image verdankt er auch seinen Turnschuhen.

Kathrin Haimerl

Die Unverwechselbaren: Steven Tyler
:Der Mikrofon-Ständer, sein bestes Stück

Der Sänger von Aerosmith ist nicht mehr der Jüngste. Aber er hat immer noch Sexappeal - wegen seines lasziven Umgangs mit seinem wichtigsten, ziemlich bunten Arbeitsgerät.

Lisa Sonnabend

Die Unverwechselbaren: Dean Martin
:Swingen und Wanken

Eiswürfel im Glas, eine Stimme aus dem Himmel, Blitzen in den Augen: That's Amore. Über Dean Martin und die Kunst, einen Drink zu halten.

Christoph Gröner

Udo Jürgens
:Flott in Frottee

Dittsche trägt ihn, Hugh Hefner empfängt darin Partyhäschen - aber nur an einem Mann wirkt der Bademantel weder schlampig noch schmierig: Und das ist Udo Jürgens.

Birgit Lutz-Temsch

Die Unverwechselbaren: Jacqueline Kennedy
:Ein Hut geht rund um die Welt

Ob Pillbox-Hut oder riesige Sonnenbrille: Was sich Stilikone Jackie O. auf den Kopf setzte, wurde ein Klassiker der Modegeschichte.

Nina Jauker

Steve McQueen
:King of Cool

Steve McQueen setzte immer wieder Trends. Sein größter Coup gelang ihm 1968. Als Großstadtcop verschaffte er dem Rollkragenpulli seine Renaissance.

Christoph Gröner

Jack Black
:Solange der Knopf hält

Auf dem roten Teppich flanieren meist Männer mit Smoking, weißem Hemd und Krawatte. Und dann gibt es da den Schauspieler Jack Black - mit einer scharfen Bombe unter dem Hemd.

Jürgen Schmieder

Woody Allen
:Trag sie noch einmal, Woody

Die Nerd-Brille feiert ihr Comeback. Ihre Träger sollten sich ein Beispiel an Woody Allen nehmen. Selbstvergessen, selbstironisch, knapp im modischen Abseits trägt er seine Hornbrille: der Grundstoff für seine Weltkarriere.

Christoph Gröner

Kate Moss
:Nicht ohne meinen Brit-Rocker

Kate Moss brauchte einige Jahre, um ihren Stil zu entwickeln und ein Accessoire zu finden, das zu ihr passt. Nun hat sie sogar eine bessere Version entdeckt.

Jürgen Schmieder

David Hasselhoff
:Ein Auto und sein Mann

David Hasselhoff wollte Musicalstar werden - ein Künstler, der höchsten Ansprüchen genügt. Die Menschen wollten ihm aber lieber dabei zusehen, wie er ein Auto fährt.

Jürgen Schmieder

Pamela Anderson
:Die Badenichtse

Diese Frau kennt jeder, und die ganze Welt kennt die Essenz ihres Wesens. Es ist rot, anschmiegsam und bietet geringen Reibungswiderstand in der Brandung.

Christoph Gröner

James Dean
:Die baumwollene Revolution

Als Unterhemd kam es auf die Welt. Dann zog der rebellische James Dean über und machte das weiße T-Shirt zum Klassiker.

Eike Schrimm

Pannen bei Preisverleihungen
:Danke - hicks!

Mariah Carey nahm in Palm Springs torkelnd und lallend einen Award entgegen - und befindet sich damit in guter Gesellschaft. Eine Typologie der missratenen Preisverleihungen.

S. Pfauth u. V. Simon

Halloween ist überall
:Der blanke Horror

Alle Welt zelebriert alljährlich Ende Oktober den Halloween-Brauch. Als ob unser Alltag nicht schon gruselig genug wäre. Das Grausen in Bildern.

Violetta Simon

Bildergalerie
:Dünn - Mini - Twiggy

Zu keiner anderen passte der Minirock besser als zur Ikone aller Topmodels, der unfassbar dürren Twiggy. Sehen Sie selbst.

Ruth Schneeberger

Die Unverwechselbaren: Humphrey Bogart
:Der Nachtschwarm

Unser letzter "Unverwechselbarer" verschwindet im Nebel, und hinterlässt ein Kleidungsstück, das eigentlich nur noch Frauen tragen können. Humphrey Bogart passte einfach zu perfekt in den Trenchcoat.

Christoph Gröner

Gutscheine: