Abholzung der Wälder - SZ.de

Abholzung

Abholzung der Wälder

SZ PlusRindfleisch
:Auf der Suche nach der klimaneutralen Kuh

Kühe rülpsen und furzen – und das trägt zum Klimawandel bei. Mit neuer Technik suchen Landwirte und die Fleischindustrie nach einer Lösung. Damit Menschen weiter Steaks und Burger essen können.

Von Silvia Liebrich und Kathrin Werner

SZ PlusExklusivDeforestation Inc.
:Und ewig lockt das Edelholz

Vor einem Jahr deckten internationale Recherchen den illegalen Import des begehrten Teakholzes aus Myanmar in die EU auf. Nun stellt sich heraus: Bestehende Sanktionen werden weiterhin umgangen - und notwendige Maßnahmen von den Kontrollbehörden nur sehr zögerlich umgesetzt.

Von Marcus Engert und Mauritius Much

SZ PlusExklusivDeforestation Inc.
:Wie nachhaltig ist unser Palmöl wirklich?

Palmöl steckt in fast der Hälfte aller Supermarktprodukte. Die deutschen Konzerne versprechen ihren Konsumenten, es komme aus umweltschonender Produktion. Doch zumindest für Beiersdorf wurde Regenwald für den Rohstoff abgeholzt.

Von Mauritius Much

SZ PlusSüdamerika
:Alle wollen den Amazonas schützen

Die acht Staaten, über die sich der Regenwald erstreckt, haben sich darauf geeinigt, die Entwaldung einzudämmen. Das ist im Kampf gegen die Klimakrise essenziell. Aber reichen die Zusagen?

Von Christoph Gurk

SZ PlusExklusivRechercheprojekt Deforestation Inc.
:Zerstörung und Kahlschlag – als nachhaltig zertifiziert

Holz verkauft sich besser, wenn belegt ist: legal geschlagen, nachhaltig angebaut und ohne Verletzung von Menschenrechten verarbeitet. Wie kann es sein, dass Firmen zu Qualitätssiegeln kommen, obwohl Verstöße bereits nachgewiesen wurden?

Von Mauritius Much und Lea Struckmeier

SZ PlusKlimaschutz
:Die fragwürdige Bilanz der CO₂-Zertifikate

Für eine Flugreise einfach Wälder schützen, um Treibhausgase auszugleichen? Daran gibt es immer mehr Kritik, viele Zertifikate halten nicht, was sie versprechen. Fünf Vorschläge, was sich ändern muss.

Von Christoph von Eichhorn

SZ-Klimakolumne
:Wenn du nicht mehr weiter weißt, pflanze einen Baum

Viele Staaten wollen mit Aufforstungen ihre Klimaziele erreichen. Dabei wären dafür unrealistisch große Flächen nötig - und auch sonst ähnelt die Rechnung mitunter einem Taschenspielertrick.

Von Christoph von Eichhorn

SZ PlusRegenwald
:Kollaps am Amazonas

Rund ein Viertel des Waldes im Amazonasbecken ist stark beeinträchtigt oder abgeholzt, Teile der Region könnten bereits einen Kipppunkt überschritten haben. NGOs schlagen nun radikale Gegenmaßnahmen vor. Kann das funktionieren?

Von Tim Feldmann

Brasilien
:Streit um das Grab des einsamsten Menschen der Welt

Der Stamm der Tanaru wurde im brasilianischen Regenwald von Viehzüchtern ausgelöscht, nur ein Mann überlebte. Er verbrachte Jahrzehnte in völliger Einsamkeit, bis er im August starb. Doch auch nach seinem Tod lassen ihm die Widersacher keine Ruhe.

Von Christoph Gurk

Umweltschutz
:Die Ressourcen der Erde sind für dieses Jahr verbraucht

Von diesem Donnerstag an bis Silvester lebe die Menschheit "auf Pump", beklagen Umweltschützer: Was in einem Jahr erneuerbar sei, sei bereits weg. Dieser sogenannte Erdüberlastungstag kommt jedes Jahr früher.

Umwelt
:Wie schnell wächst Regenwald nach?

Ökologen haben untersucht, was auf gerodeten und vom Menschen aufgegebenen Flächen passiert.

Von Tina Baier

Regenwald in Brasilien
:Feuer frei

Brasilien gelobte beim Weltklimagipfel, die Abholzung im Amazonas stoppen zu wollen. Neueste Zahlen belegen aber, dass die Waldvernichtung so stark zunimmt wie seit Jahrzehnten nicht mehr.

Von Christoph Gurk

MeinungBrasilien
:Die Vernichter

Die Abholzung des brasilianischen Regenwalds schreitet schnell voran. Das ist ein doppelter Skandal.

Von Christoph Gurk

Klimawandel
:Amazonas erlebt größte Abholzung seit 2008

Die grüne Lunge der Erde wird immer kleiner. Im vergangenen Berichtsjahr sind 22 Prozent mehr Waldfläche zerstört worden als im Jahr zuvor, berichtet das brasilianische Institut für Weltraumforschung nach der Auswertung von Satellitendaten.

SZ-Klimakolumne
:Wie schlägt sich Deutschland in Glasgow?

Abholzung stoppen, fossile Projekte beenden, den Verbrennungsmotor beerdigen: Auf der Klimakonferenz in Glasgow wurde vieles versprochen - nicht immer auch von Deutschland.

Von Christoph von Eichhorn

Klimawandel
:CO2-Konzentration in der Atmosphäre erreicht neuen Höchststand

Laut einem Bericht der Weltorganisation für Meteorologie nahm der Treibhausgas-Ausstoß 2020 erneut deutlich zu - trotz Pandemie. Beim Klimaschutz drängt die Zeit.

Von Benjamin von Brackel

WWF-Bericht
:Wie deutsche Importe die Tropenwälder zerstören

Soja, Rindfleisch, Kaffee - für solche Waren, die in die EU geliefert werden, wurden zuletzt pro Jahr durchschnittlich Wälder von der vierfachen Größe des Bodensees gerodet. Und ganz oben auf der Kundenliste stehen deutsche Verbraucher.

Dutzende Buchen in Wörthsee gefällt
:Kahlschlag am Steinberg

Bürgermeisterin Christel Muggenthal bedauert die Abholzung. Der Besitzer habe ihr versichert, neue Bäume zu setzen.

Von Christine Setzwein

Wegen illegalen Holzeinschlages
:EU-Kommission soll gegen Rumänien vorgehen

Umweltorganisationen zufolge werden in Rumänien massiv und illegal Wälder gefällt, die als Nationalparks ausgewiesen sind. Jetzt fordern sie die EU zum Handeln auf.

Von Florian Hassel

Leserdiskussion
:Ihre Meinung zum Freihandelsabkommen zwischen EU und Südamerika

Die EU-Kommission strebt ein Freihandelsabkommen mit Brasilien, Argentinien, Paraguay und Uruguay an. Ziel ist dabei, den Import von Gütern wie Rindfleisch zu erleichtern, für deren Produktion enorme Regenwald-Flächen benötigt werden.

Abholzung
:Kirchheimer in Wallung

Weil ein Wäldchen für den Bau des neuen Gymnasiums größtenteils gerodet werden muss, fühlen sich einige Kirchheimer betrogen. Bürgermeister Böltl sieht sich gezwungen, bei einem Ortstermin die Entscheidung zu verteidigen.

Von Christina Hertel

TU zum Thema Wald
:Ein beinahe heiliger Ort

Die Demonstrationen im Hambacher Forst haben gezeigt, wie wichtig den Menschen der Wald ist. Michael Suda und Anika Gaggermeier vom Lehrstuhl für Umweltpolitik erklären, warum das so ist und räumen mit Vorurteilen auf.

Von Laura Dahmer

Waldrodung weltweit
:Ein Viertel der Wälder ist für immer verloren

Drei Millionen Quadratkilometer Wald wurden von 2001 bis 2015 weltweit gerodet. Einige, wie der Hambacher Forst, werden nie nachwachsen.

Von Sandra Sperling

Umweltpolitik
:Kohlechaos - im Hambacher Forst und in Berlin

Im Rheinland ziehen an diesem Sonntag Tausende zu dem Waldstück. Parallel sorgt das Gerücht um einen Ausstiegsplan vom Kohlekomissions-Vorsitzenden Pofalla für Irritationen.

Von Michael Bauchmüller, Berlin, und Christian Wernicke, Düsseldorf

Ickinger Bauprojekte
:Kahlschlag in der "Perle des Isartals"

Weil in Icking immer mehr Bäume abgeholzt werden, wendet sich der Bund Naturschutz mit einem offenen Brief an die Gemeinde. Das Ziel: Mehr Schutz für verbleibende Gehölze, um Ortscharakter und Ökologie zu wahren.

Von Claudia Koestler

Erneuerbare Energie
:Kohlekraftwerke gieren nach Holz

Immer mehr Bäume werden gefällt, um sie in europäischen Kohlekraftwerken zu verheizen. Der Strom gilt dann als klimaneutral - doch die Kalkulation der EU ist fragwürdig.

Von Christian Endt

Landkreis
:Bund Naturschutz prangert "rabiates Abholzen" an

Etliche alte, prächtige und gesunde Bäume seien gefällt worden. Sie sollen teilweise zu Hackschnitzel verarbeitet worden sein.

Von Barbara Briessmann

Schutz des Regenwalds
:Was steckt drin im Gartenstuhl?

Die EU verbietet den Handel mit illegal geschlagenem Tropenholz. Ein Bericht zeigt, dass die Regelung noch längst nicht überall greift. Immerhin: Händler lassen ihre Ware häufiger überprüfen.

Trockenheit
:Der Wald leidet

Die Bäume wachsen zu wenig, Schädlinge breiten sich aus: Darum müssen derzeit etwa in Geretsried Hölzer gefällt werden.

Von Ingrid Hügenell

Schädlinge
:Der Borkenkäfer lauert

Wird es wärmer, droht er die Bäume zu befallen. In Königsdorf hat sich zudem ein gefährlicher Pilz breitgemacht.

Von Ingrid Hügenell

ExklusivZerstörung des Regenwalds
:EU versagt gegen kriminelle Holzhändler

Strafen von 50 Euro, keine Kontrollen in Italien und Spanien: Wer illegal geschlagenes Tropenholz nach Europa importiert, hat kaum Konsequenzen zu befürchten.

Von Marlene Weiß

Abholzung
:Wälder schrumpfen langsamer

Lange Zeit waren die Wälder der Erde akut bedroht. Nach einem neuen Bericht schrumpft die Waldfläche immer noch, aber langsamer als früher. Verantwortlich dafür soll China sein.

Geschäft mit Tropenholz
:Gartenmöbel aus der Hölle

Händler müssen ihre Kunden nicht über die Herkunft importierter Hölzer informieren. So bleibt im Dunkeln, ob durch das Holz etwa blutige Bürgerkriege finanziert werden.

Von Katrin Langhans

Umweltzerstörung
:2,3 Millionen Quadratkilometer Wald - weg

Aus mehr als 650.000 Aufnahmen des Satelliten "Landsat 7" haben Forscher der Universität von Maryland zusammen mit Experten von Google und der Nasa ein digitales Kartenwerk erstellt. Es zeigt, wo auf der Welt seit der Jahrtausendwende Wald verloren gegangen - und wo neuer entstanden ist.

Von Patrick Illinger
00:30

Karte der Entwaldung
:Waldverluste auf Sumatra

Experten der University of Maryland und von Google haben Satellitendaten des US Geological Survey verwendet, um eine digitales Kartenwerk der Erde zu erstellen, auf dem die fortschreitende Zerstörung des Waldes von 2000 bis 2012 zu sehen ist.

Hansen, Potapov, Moore, Hancher et al., 2013
00:41

Entwaldung
:Zerstörung des Waldes in Paraguay

Experten der University of Maryland und von Google haben Satellitendaten des US Geological Survey verwendet, um eine digitales Kartenwerk der Erde zu erstellen, auf dem die fortschreitende Zerstörung des Waldes von 2000 bis 2012 zu sehen ist.

Hansen, Potapov, Moore, Hancher et al., 2013
00:32

Entwaldung
:Waldbrände bei Jakutsk in Russland

Experten der University of Maryland und von Google haben Satellitendaten des US Geological Survey verwendet, um eine digitales Kartenwerk der Erde zu erstellen, auf dem die fortschreitende Zerstörung des Waldes von 2000 bis 2012 zu sehen ist.

Hansen, Potapov, Moore, Hancher et al., 2013
04:07

Umweltschutz
:Entwaldungen weltweit

Matthew Hansen von der University of Maryland stellt eine Karte vor, die die weltweiten Entwaldungen dokumentiert. Sie beruht auf Daten des Satelliten "Landsat 7" und wurde mit Hilfe von Experten des US Geological Survey und von Google hergestellt.

Nasa Goddard Space Flight Center

Regenwald
:Schutzmaßnahmen falsch bewertet?

Weltweit wird der Nutzen von Schutzmaßnahmen für Regenwälder wie am Amazonas mit einer vom WWF entwickelten Methode bewertet. Nun haben Wissenschaftler ihre Wirksamkeit überprüft - und kommen zu einem enttäuschenden Ergebnis.

Regenwald
:Rodungen machen die Tropen trockener

Weniger Regenwald führt zu weniger Regen, berichten britische Forscher. Mit fatalen Folgen: Wenn weiter so viel Wald abgeholzt wird wie bisher, wird sich der Niederschlag im Amazonasbecken um bis zu 21 Prozent reduzieren.

Naturschutz
:Amazonas-Regenwald so bedroht wie nie

In einer neuen Studie stellen Experten aus den USA und Brasilien die Situation des Regenwaldes in Südamerika betont sachlich dar. Doch am Ende warnen auch sie: Durch Entwaldung, Feuer und Verschmutzung könnte sich der Regenwald von einem Speicher für Kohlendioxid zu einer Quelle des Treibhausgases verwandeln.

Christopher Schrader

Umweltzerstörung
:WWF warnt vor schneller Abnahme der Wälder

Ein Drittel aller Wälder weltweit ist inzwischen abgeholzt, warnt der WWF. In den Urwäldern Südamerikas geht fast die gesamte Zerstörung auf das Konto der Fleischproduktion für die Industrieländer.

Malte Conradi

Umweltzerstörung
:Urwald in Fehlfarben

Mit Hilfe von Satelliten, Messflugzeugen mit Laserinstrumenten und Versuchsfeldern wollen Wissenschaftler zeigen, wie es um die tropischen Wälder der Welt steht.

Christopher Schrader

Regenwald
:Weniger illegale Abholzungen

Seit 2002 ist die Menge von illegal geschlagenem Holz um fast 25 Prozent zurückgegangen, melden britische Wissenschaftler. Doch noch geht die Zerstörung im großen Ausmaß weiter.

Klimaschutz in Brasilien
:Geld für Bäume

Klimaschutz heißt für Brasilien, den Regenwald zu erhalten - am Amazonas werden die Bürger nun sogar dafür bezahlt, die Natur in Ruhe zu lassen.

Peter Burghardt, Manaus

Gutscheine: