bedeckt München 16°
vgwortpixel

SZ Espresso:Nachrichten kompakt - die Übersicht für Eilige

Sommer Dürre Ernte Hitze

Durch die Sommerhitze kommt es zu großen Ernteausfällen.

(Foto: dpa)

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Der Tag kompakt

Ministerium will bis Ende August über Hilfen für Bauern entscheiden. Angesichts der Hitzeschäden der vergangenen Wochen fordert der Bauernpräsident Milliardenhilfen von Bund und Ländern. Die Bundesregierung will den vorläufigen Erntebericht abwarten. Zur Nachricht. Die Bauern gehen von der "schlechtesten Ernte des Jahrhunderts" aus, Antworten auf die wichtigsten Fragen finden Sie hier. Eine Nothilfe für die Bauern wäre durchaus angemessen - aber nur, wenn diese endlich nachhaltig agieren, kommentiert Moritz Geier.

Deutsche Bank zieht wichtige Geschäfte aus London ab. Ein Teil des Wertpapiergeschäfts wird nach Frankfurt am Main verlagert. Davon profitiert einerseits die Deutsche Börse, andererseits aber auch der Finanzplatz als solcher. Von Hans von der Hagen, Meike Schreiber und Jan Willmroth

Erdoğan kommt offenbar bald nach Deutschland. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat eine "Einladung allgemeiner Art" an den türkischen Staatspräsidenten ausgesprochen. Außenminister Heiko Maas zufolge handelt es sich dabei um einen Staatsbesuch. Die Details

Politikberater schlägt Flüchtlingszentrum in Spanien vor. Immer mehr Flüchtlinge kommen über Spanien nach Europa, seit Italien seine Häfen für private Seenotretter geschlossen hat. Der Architekt des EU-Türkei-Abkommens schlägt vor, darauf mit der Einrichtung eines Aufnahmezentrums für Flüchtlinge in Spanien zu reagieren. Mehr dazu

Kritik an Hapag-Lloyd nach tödichen Schüssen auf Eisbär. Ein Crewmitglied der Reederei wurde im Rahmen einer Kreuzfahrt nach Spitzbergen von einem Eisbär attackiert, der daraufhin erschossen wurde. Viele Menschen kritisieren den Veranstalter für diesen Schritt. Warum solche Begegnungen in Zukunft häufiger werden können, erklären Hanno Charisius und Monika Maier-Albang.

3 aus 24 - Meistempfohlen heute

Kurze Hosen im Sommer: Männer, seid gewarnt. Mit der sommerlichen Hitzewelle wandert auch der Saum der Hosen weit nach oben. Modefachleute finden das schrecklich: Nackte Beine machen den Herrn lächerlich. Von Hans Kratzer

Was Özil empfand, haben viele erlebt. Menschen mit Migrationshintergrund werden in Deutschland im Alltag immer noch diskriminiert. Eine Studie zeigt: Vor allem Menschen, bei denen ihre nichtdeutsche Herkunft sichtbar ist, werden benachteiligt. Von Jan Bielicki

Luftverkehr: Der 29,99-Euro-Irrsinn. Stundenlang war der Münchner Flughafen wegen einer Sicherheitspanne gesperrt und zugleich fielen dutzende Flüge aus. Das eigentliche Problem ist aber: Fliegen ist zu billig. Kommentar von Caspar Busse

SZ-Leser diskutieren​

Klimawandel: Bereitet Ihnen die Hitzewelle Sorgen? Ja, große Sorgen, schreibt Tumulus77: "Vor allem deswegen, weil wir Menschen uns verhalten wie der Frosch im Kochtopf. Niemand ist bereit, auch nur ansatzweise sein Verhalten zu ändern." Rosleh machen vor allem die Ignoranz und Untätigkeit der Politik Sorgen: "Wenn die Jungen, deren Zukunft es ja vor allem betrifft, nicht endlich aufwachen, wird Jahr um Jahr untätig vergeudet. Man sollte sich eine gewaltfreie Revolte der Jugend wünschen. Das Ziel, Rettung oder mindestens noch mögliche Schadensbegrenzung für das Weltklima". Reifenexperte glaubt, dass es für wirksame Reaktionen schon zu spät sei: "Weder national noch international ist die geringste Bereitschaft vorhanden, irgendwelche Einschränkungen wegen des Klimas hinzunehmen. Also wird es kommen, wie es muss." Diskutieren Sie mit uns.