bedeckt München
vgwortpixel

SZ Espresso:Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Steuerzahlerbund wirbt für Flächenmodell bei Grundsteuer

Für Kommunen - hier Wohnhäuser in Stuttgart - ist die Grundsteuer mit einem Aufkommen von mehr als 14 Milliarden Euro eine der wichtigsten Einnahmequellen.

(Foto: dpa)

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Der Tag kompakt

FDP will Reform der Grundsteuer zustimmen. Die große Koalition und die Liberalen haben ihren Streit um die Neuregelung der Grundsteuer beigelegt. Damit ist der Weg für eine Grundgesetzänderung frei. Im Gesetz soll - auf Drängen der FDP - zusätzliche Bürokratie ausgeschlossen werden. Die Einzelheiten

Verhandlungen über Brexit dauern an. Vor dem entscheidenden Gipfel feilschen Großbritannien und EU in Brüssel um einen Deal in letzter Minute. Alles deutet darauf hin, dass sich der Abschied weiter in die Länge zieht. Von Matthias Kolb und Alexander Mühlauer

Erdoğan will nicht mit Kurden verhandeln. Der türkische Präsident lässt sich einem Medienbericht zufolge nicht von den Drohungen der USA beeindrucken und schließt eine Waffenruhe sowie Gespräche aus. Die türkischen Truppen müssten erst eine "Schutzzone" entlang der Grenze einrichten. In Deutschland eint Erdoğans Feldzug die Kurden, berichten Deniz Aykanat und Bernd Kastner.

Bundesregierung beschließt weitere Teile des Klimapakets. In dem gebilligten Gesetz sind unter anderem die Pendlerpauschale und die reduzierte Mehrwertsteuer auf Bahntickets enthalten. Bundesfinanzminister Scholz kündigt für die kommenden Wochen weitere Maßnahmen an. Die wichtigsten Punkte im Überblick

Nach Anschlag in Halle: Wohnung in Mönchengladbach durchsucht. Zwei Männer aus der Stadt sollen das "Manifest" des mutmaßlichen Halle-Attentäters Stephan B. zeitnah zur Tat im Internet verbreitet haben. Ermittler gehen dem Verdacht nach, dass sie möglicherweise über den geplanten Anschlag informiert waren. Von Florian Flade

AfD-Gründer Lucke kann erste Vorlesung nicht halten. Mehrere Hundert Demonstranten haben an der Universität Hamburg die erste Vorlesung von AfD-Mitbegründer Bernd Lucke seit dessen Rückkehr an die Uni verhindert. Immer wieder riefen Aktivisten in einem Hörsaal des Uni-Hauptgebäudes "Hau ab", einige bewarfen den Wirtschaftswissenschaftler mit Papierkugeln. Zur Nachricht

3 aus 24 - Meistempfohlen heute

Krieg gehört nicht auf den Rasen. Die Militärgrüße türkischer Fußballer müssen sportrechtliche Folgen haben. Selbst ein EM-Ausschluss sollte als Drohung im Raum stehen, falls sich das Verhalten fortsetzt. Kommentar von Johannes Aumüller

Miete um 163 Prozent teurer? Gericht bremst Eigentümer. Das Oberlandesgericht München hat einer Klage des Mietervereins stattgegeben, die sich gegen die drastische Mieterhöhung in einer Schwabinger Wohnanlage richtete. Von Anna Hoben

Das Mädchen, das begraben wurde, obwohl es lebte. Eine Familie findet auf einem Friedhof einen lebenden Säugling - unter der Erde. Das Verbrechen weist auf ein tiefgreifendes Problem in der indischen Gesellschaft hin. Von Arne Perras

SZ-Leser diskutieren

Wahl ab 16? Ja, findet freddy.w. "In unserer immer älter werdenden Gesellschaft ist die Stimme der Jugend ab 16 ein notwendiges Korrektiv." Thebonepeople widerspricht: "In dem Alter stecken viele Jugendliche noch in der Pubertät und sind leicht beeinflussbar - und sei es nur, um gegen ihre Eltern und deren Generation zu opponieren." Diskutieren Sie mit.