bedeckt München
vgwortpixel

Leserdiskussion:Wahl ab 16?

Festakt der Thüringer CDU-Landtagsfraktion zum Tag der Deutschen

Die "Fridays for Future"-Bewegung wirkt wie eine Selbstwirksamkeitserfahrung: Die Jugendlichen merken plötzlich, sie können was bewegen, erklärt Albert.

(Foto: dpa)

Viele junge Menschen sind heute politisch engagiert, zeigt die aktuelle Shell-Jugendstudie. Der Soziologe Mathias Albert empfiehlt die Herabsetzung des Wahlalters. Welche Alternativen halten Sie für geeignet, um Jugendliche in ihren Anliegen zu unterstützen?

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.