Finanzmärkte China warnt Starinvestor Soros vor "Währungskrieg" Key Speakers At The World Economic Forum (WEF) 2016

Der legendäre Spekulant habe zwar keine Chance, sagt Peking. Die Regierung lässt ihn aber schon mal per Zeitungskommentar ermahnen - und auslachen. Von Stephan Radomsky mehr...

Key Speakers At The World Economic Forum (WEF) 2016 US-Vorwahlen Starinvestor Soros: Donald Trump erledigt die Arbeit des IS

Chinas Wirtschaft? Stürzt ab. Die EU? Zerfällt. Der bekannte Investor George Soros erklärt auf dem Weltwirtschaftsforum die globale Lage. Von Bastian Brinkmann mehr...

China Kurssturz schockiert die Finanzwelt

Der Aktienindex Dax sinkt infolge der chinesischen Börsenkrise unter die 10000-Punkte-Marke. Der amerikanische Investor George Soros fühlt sich an die Weltfinanzkrise im Jahr 2008 erinnert. Von Harald Freiberger und Christoph Giesen mehr...

Japan Stocks Drop For Fourth Day As China Halts Equity Trading Weltkonjunktur Der Crash zeigt: Chinas Börse ist kaputt

Chinas Volkswirtschaft steckt nicht erst seit den Kursrutschen in ernsten Schwierigkeiten. Jetzt bedroht die Entwicklung auch den Rest der Welt. Von Harald Freiberger, Christoph Giesen und Stephan Radomsky mehr...

China trading halted after shares plummet CSI 300 Diese Grafik zeigt den Absturz von Chinas Börse

Die Finanzhändler in Shanghai hatten Montag und Donnerstag überraschend früh Feierabend. Von Bastian Brinkmann mehr...

Finanzkrise in China Finanzmärkte Finanzmärkte Chinas Börsenbeben schockt Händler weltweit

Schon wieder stürzen die Kurse ab. Milliardär George Soros warnt vor einer neuen globalen Finanzkrise, der Dax fällt unter 10.000 Punkte. Analyse von Bastian Brinkmann mehr...

Russland Noch ein Unerwünschter

Die Stiftungen von George Soros muss raus aus Russland. Die Generalstaatsanwaltschaft erklärte sie zur "unerwünschten Organisation". Dabei hat der Philanthrop extrem viel für die russische Kultur getan. Von Tim Neshitov mehr...

File photo shows Zuckerberg and his wife arriving for an official State dinner at the White House in Washington Facebook-Gründer Wie Mark Zuckerbergs Milliarden die Welt verbessern sollen

Zur Geburt ihrer Tochter verkünden der Facebook-Chef und seine Frau, 99 Prozent ihrer Aktien an eine Organisation zu geben, die Chancengleichheit in aller Welt fördert. Diese Großzügigkeit ist uramerikanisch. Von Matthias Kolb, Washington mehr... Analyse

Ungarn Skrupellos

Premierminister Orbán gibt sich bei seinen Kampagnen nun auch noch offen antisemitisch. Von Cathrin Kahlweit mehr...

Österreich FPÖ-Politikerin sympathisiert mit Antisemitismus

Einst hetzte die Grazer FPÖ-Abgeordnete Susanne Winter gegen Muslime und wurde dafür verurteilt. Nun sie lobt einen Facebook-Kommentar, der die Flüchtlingskrise als Werk von "Zionistischen Geld-Juden weltweit" sieht. Von Oliver Das Gupta mehr...

 Gier nach Geld Umschlagplatz Odessa

Die Ukraine ist ein marodes Land: Dies ist das Ergebnis von Gier nach Geld und Einfluss. Die Regierung ist nun erpicht darauf, der Europäischen Union beizutreten. Von Franziska Augstein mehr...

Drohnenkrieg Der Tod des Kamelhirten

Ein unschuldiger Somalier ist bei einem Angriff gestorben. Nun will sein Sohn die Verantwortlichen in den USA und Deutschland juristisch zur Rechenschaft ziehen. Von Hans Leyendecker und John Goetz mehr...

Air Force, Army leaders discuss new UAS concept of operations US-Drohnenkrieg in Afrika Tod eines Kamelhirten

Exklusiv Ein unschuldiger Somalier ist bei einem Drohnenangriff ums Leben gekommen. Nun will sein Sohn gegen die Verantwortlichen klagen - in Deutschland. Von Hans Leyendecker und John Goetz mehr...

Illu Ökonomen Forschung und Lehre Mehr Vielfalt, bitte!

Till van Treeck ist einer der wenigen Professoren, die sich für mehr Pluralität in der Ökonomie einsetzen. Er hat früh gelernt, wie wichtig es ist, Etabliertes zu hinterfragen. Damit kommt er dem Wunsch vieler Studenten entgegen. Von Pia Ratzesberger mehr...

Nahaufnahme Nahaufnahme Nahaufnahme Arbeiter-Kapital

Carmen Rojas hilft jungen Unternehmen im Silicon Valley beim Start ins Geschäftsleben. Voraussetzung ist eine Idee, die US-Arbeitnehmern hilft. Von Guido Bohsem mehr...

Deutsche Ökonomen Mehr Vielfalt, bitte

Einheitslehre? Nicht mit Till van Treeck. Der Professor setzt sich für mehr Pluralität in der Ökonomie ein. Etabliertes zu hinterfragen ist wichtig - das hat er früh gelernt. Von Pia Ratzesberger mehr...

Nahaufnahme Nahaufnahme Nahaufnahme Das Potenzmittel

John Paulson steigt bei Syngenta ein. Für den Starinvestor aus den USA eher ein kleines Geschäft. Von Helga Einecke mehr...

Meine Presseschau Russische Ängste

Präsident Putin kommt auf eine Zustimmung von 90 Prozent. Einen inneren Feind gibt es nicht, dafür wird nach einem äußeren gesucht. Ausgewählt von  Julian Hans mehr...

Major losses at the Athens Stock Exchange Griechenland Spekulanten mischen die Athener Börse auf

Weil die Gefahr eines Grexits besteht, schwanken die Aktienkurse in Griechenland stark. Für risikobereite Spekulanten sind das paradiesische Zustände. Von Markus Zydra mehr... Analyse

Tourism in Los Angeles Auf und Ab der Währungen Wenn Zentralbanken sich einmischen

In der Vergangenheit hat die Europäische Zentralbank mit allen Mitteln versucht, den Euro zu schwächen - und sie ist nicht die einzige Notenbank, die solch eine Strategie verfolgt. Das hat Konsequenzen. Von Markus Zydra mehr...

George Soros Die Steuertricks eines großzügigen Spenders

Der Starinvestor fordert mehr Abgaben für Reiche und nutzte selbst Schlupflöcher. Von Kathrin Werner mehr...

Arseni Jazenjuk Ukraines Premier Jazenjuk "Unsere Zeit ist abgelaufen"

"Wir hatten nur zwei Optionen: schlecht oder schlechter": Ukraines Ministerpräsident Jazenjuk im SZ-Gespräch über den "Agressor Russland", amerikanische Waffen, über den Kampf gegen Korruption - und alte Eliten. Von Cathrin Kahlweit mehr... Interview

Uruguay Kifferglück im Wartestand

Uruguay hat Cannabis vollständig entkriminalisiert. Nun, da die Gesetze umgesetzt werden sollen, stellt sich heraus: Die Legalisierung ist gar nicht so einfach. Von Boris Herrmann mehr...

David Koch Koch-Brüder als Millionen-Spender Die unsichtbaren Wahlkämpfer

Als Rebellen gegen den maßlosen Staat fühlen sich David und Charles Koch. Ihre Firma macht mit Raffinerien und Pipelines jährlich mehr als 100 Milliarden Dollar Umsatz. Wer von ihnen Geld haben will, sollte sich für ultraliberale Politik einsetzen - und besser gehorchen. Von Nicolas Richter mehr... Analyse