Krieg in der Ostukraine Poroschenko hält "gefährlichsten Teil" für überstanden Petro Poroschenko

Nach sechs Monaten Gewalt: Der ukrainische Präsident Poroschenko hält den schlimmsten Teil der Kämpfe in der Ostukraine für überstanden. mehr...

Vor dem Schottland-Referendum am 18. September Mein Deutschland Unabhängigkeit - und was dann?

Am 18. September 2014 wird ein Referendum über die Unabhängigkeit Schottlands vom Vereinigten Königreich stattfinden. Eine Kolumne von Kate Connolly mehr...

Schottland Öl Plattform Unabhängigkeit Bohrinsel Referendeum Schottlands Unabhängigkeits-Referendum Kuwait, nur mit mehr Regen

Die großen Ölvorräte sollen den Reichtum eines unabhängigen Schottland sichern, wie in einem Golf-Scheichtum. Aber reicht das? Manche Unternehmer fürchten um ihre Zukunft, und selbst Familien sind zerrissen. Unterwegs in einem gespaltenen Land. Von Björn Finke mehr... Report

Schottland Referendum Unabhängigkeit Abstimmung über schottische Unabhängigkeit "Wie die 72 Jungfrauen im Paradies"

Paradiesische Zustände nach der Unabhängigkeit? Der schottische Verleger Hugh Andrew traut den Versprechen der Separatisten nicht. Er hält manche von ihnen für fanatisch und erklärt, warum er sich als Brite und Schotte gleichermaßen fühlt. Von Björn Finke mehr... Interview

A woman stands by a Union flag as she watches a pro-Union rally in Edinburgh, Scotland Video
Mögliche Abspaltung Schottlands Todesstoß für das Empire

Auf Europa kommen große Probleme zu, sollte sich Schottland am Donnerstag von Großbritannien lösen. Doch am meisten hat London zu befürchten: Sein Einfluss in der Welt steht auf dem Spiel. Von Stefan Kornelius mehr... Analyse

Scottish Referndum Debate Continues As Vote Is Too Close To Call Unabhängigkeitsbewegungen im Rahmen des Völkerrechts Zwischen Selbstbestimmung und Staatszerfall

Nicht nur die Schotten streben nach mehr Autonomie. Auch die Bewohner von Katalonien, Flandern, Südtirol oder dem Baskenland denken über eine Abspaltung nach - und beziehen sich dabei auf das Völkerrecht. Die Regierungen und die EU müssen überlegen, wie sie damit umgehen. Von Stefan Ulrich mehr... Analyse

Referendum in Schottland Es geht um mehr als Unabhängigkeit

Angst in Großbritannien: Umfragen zufolge könnten die Schotten tatsächlich für ihre Unabhängigkeit stimmen. Wird ein unabhängiges Schottland sofort EU-Mitglied, was geschieht mit dem Öl, den britischen Atomwaffen und womit wird künftig bezahlt? Von Luisa Seeling mehr... Fragen und Antworten

Shell Plattform Bohrinsel BP Statoil Unabhängigkeit Schottlands Ärmer als Deutschland, reicher als Frankreich

Tag der Entscheidung: Schottlands Bürger stimmen darüber ab, ob sie nach 307 Jahren wieder unabhängig von Großbritannien werden wollen. Der neue Staat wäre zwar klein, aber wohlhabend - reicht das? Von Björn Finke mehr... Report

Schottland Schottische Unabhängigkeit Nichts wie weg von England

Überraschend viele Schotten wollen, dass ihr Land vom Vereinigten britischen Königreich unabhängig wird. Sie haben gute Gründe dafür - jenseits nationalistischer Phantastereien. Von Mark Dawson mehr... Gastbeitrag

Volksabstimmung Tschechen stimmen über EU-Mitgliedschaft ab

Nach dem erfolgreichen Votum in Polen entscheiden die Tschechen in einem Referendum bis morgen über einen Beitritt ihres Landes zur Europäischen Union. Umfragen sagen eine Mehrheit für den EU-Beitritt voraus. mehr...

Kandidat für 28. EU-Mitgliedschaft EU sieht Kroatien reif für Beitritt

"Exzellentes Beispiel für andere Kandidatenländer": Die EU-Kommission lobt Kroatien für seine Reformen, das Balkanland sei nun bereit für den Beitritt in die Union in diesem Sommer. Mit Problemen wie Korruption kämpft Kroatien aber weiterhin. mehr...

Parteitag in München CSU einstimmig gegen EU-Mitgliedschaft der Türkei

Die Aufnahme von Beitrittsverhandlungen hält die CSU für falsch. Die Delegierten des Parteitages unterstützten stattdessen den Leitantrag, der Türkei stattdessen eine privilegierte Partnerschaft anzubieten. mehr...

David Cameron Großbritannien und die EU Camerons Crux

Meinung Der britische Premier David Cameron möchte die Frage der künftigen Gestalt der EU mit jener der Mitgliedschaft seines Landes verknüpfen. Darauf darf sich der Rest der Union nicht einlassen. Ein Kommentar von Daniel Brössler mehr...

Europawahl Populismus in Europa Populismus in Europa Das sind die Europaskeptiker

Warum sind Populisten in Ländern wie Frankreich, Ungarn, den Niederlanden und Großbritannien so erfolgreich? Welche Strategien und Ziele verfolgen sie? SZ-Korrespondenten stellen die wichtigsten Europakritiker vor. mehr...

Europa-Recherche Öffentliche Wahrnehmung der EU Öffentliche Wahrnehmung der EU Frustrierte Griechen, satte Dänen

Geht es um die Zukunft der EU, dann ist niemand pessimistischer als die Griechen. Die Krise hat viele in die Armut getrieben und die Psyche des Volkes verändert. Die meisten Optimisten leben dagegen in Dänemark - trotzdem haben die Bürger dort viele Vorbehalte. Von Silke Bigalke, Kopenhagen, und Matthias Kolb mehr... Die Recherche

David Cameron Cameron gegen Juncker Kompromiss in weiter Ferne

Niemand kämpft verbissener gegen den europäischen Spitzenkandidaten Juncker als David Cameron. Der britische Premier will verhindern, dass das Europaparlament mehr Macht erhält. Während er in seiner Partei für seine Standfestigkeit gefeiert wird, sehen ihn auf dem Kontinent viele auf dem Weg in die Isolation. Von Nico Fried, Berlin, und Christian Zaschke, London mehr...

Britain's PM Cameron leaves a news conference during a European Union leaders summit in Brussels Debatte um britischen EU-Austritt Großbritannien ist ein europäischer Staat

Meinung Lange sind die Briten und ihre altehrwürdige Demokratie ohne das europäische Festland ausgekommen. Ihnen ihre EU-Skepsis vorzuhalten, ist historisch kurzsichtig. Ein Austritt des Vereinigten Königreichs wäre deshalb absurd. Beide Seiten brauchen einander. Ein Kommentar von Christian Zaschke mehr...

Anne Will über EU-Politik Kleingeistige Ego-Show

Anne Will reduziert das Thema Europawahl konsequent auf innerdeutsche Sorgen. Kein Wort zu TTIP oder Datenschutz: Stoiber, Wagenknecht und McAllister streiten lieber über Scheinprobleme wie Armutszuwanderung. Eine TV-Kritik von Matthias Kolb mehr...

Wilders casts his EU election vote Europawahl in den Niederlanden Geert Wilders verzockt sich

Gekämpft "wie die Löwen" und trotzdem verloren: Die Rechtspopulisten von Geert Wilders werden in den Niederlanden Prognosen zufolge nur viertstärkste Kraft. Ein Signal für den Rest von Europa? Dafür spricht nicht viel - zumindest in Großbritannien triumphieren die Euro-Gegner schon. Von Matthias Kolb mehr...

- Wahlerfolg des Front National Wenn Öl zu Feuer wird

Marine Le Pen kann einen wahrhaft historischen Erfolg verbuchen: Der rechtsextreme Front National ist erstmals stärkste Partei in Frankreich. Der Triumph der Partei basiert auf der Schwäche des Landes - und auf widerspenstigen Strömungen in beiden französischen Volksparteien. Von Christian Wernicke mehr...

German Chancellor Merkel addresses a session of the Bundestag, the lower house of Parliament, at the Reichstag in Berlin Regierungserklärung der Kanzlerin Merkel verspricht Juncker Unterstützung der Regierung

Die komplette Bundesregierung setze sich für den Luxemburger Jean-Claude Juncker als Präsidenten der EU-Kommission ein, betont die Kanzlerin. Zugleich warnt Merkel davor, Großbritannien zu einem EU-Austritt zu nötigen. Vor dem G-7-Gipfel macht sie deutlich, was sie von Putin im Umgang mit der Ukraine erwarte. mehr...

Japanischer Walfang Fischerei Im Walkampf

In Norwegen beginnt die jährliche Jagd auf Meeressäuger - kurz nach dem UN-Urteil gegen Japans Walfänger. 1286 Tiere sind zum Töten freigegeben, dabei wird immer weniger Walfleisch gegessen. Von Silke Bigalke und Birgit Lutz mehr...

- Fidesz-Sieg in Ungarn Orbán muss um Zweidrittelmehrheit bangen

Ungarn wird weitere vier Jahre von der rechtsnationalen Fidesz-Partei unter Ministerpräsident Viktor Orbán regiert. Ob die Partei auch wieder eine Zweidrittelmehrheit im Parlament erhält, ist jedoch noch unsicher. Der Erfolg der rechtsradikalen Jobbik-Partei könnte ein Vorzeichen für die anstehende Europawahl sein. mehr...

Truppen in Polen Mittel- und Osteuropa Rückkehr der Angst

Meinung Die Krise in der Ukraine und die Haltung Russlands lässt alte Traumata in Mittel- und Osteuropa wieder wach werden. Dass viele Deutsche so viel Verständnis für Putins Vorgehen an den Tag legen, stößt dort auf Empörung. Ein Kommentar von Klaus Brill mehr...

Germany's President Gauck addresses the media at the Presidential Palace in Ankara Bundespräsident Gauck nennt Entwicklung der Türkei erschreckend

"Muss man denn Twitter oder YouTube verbieten?" Bundespräsident Gauck macht bei seinem Staatsbesuch in der Türkei deutlich, wie sehr ihm die Politik des türkischen Regierungschefs Erdoğan missfällt. Vor Studenten in Ankara sagt Gauck, er mache sich Sorgen um die türkische Demokratie. mehr...