Chris Thomas Universität York Planet im Wandel Hat der klassische Artenschutz ausgedient?

Die Erde verändert sich und es ist zu spät, den ursprünglichen Zustand wieder herzustellen: Der britische Ökologe Chris Thomas fordert stattdessen radikal neue Ansätze für die Umweltbewegung. Von Johannes Kuhn mehr... Interview

Türkei Schwarm drüber

Auf ihrer Reise von Afrika nach Europa überqueren Millionen Zugvögel den Bosporus. Nirgends kann man sie besser beobachten als am Stadtrand von Istanbul. Von Hans Gasser mehr...

Mudslide death toll expected to rise dramatically Erdrutsch in den USA Umweltamt vermutet illegale Abholzung als Auslöser

Der Erdrutsch im US-Bundesstaat Washington wurde möglicherweise durch illegale Abholzung verursacht. Mindestens 17 Menschen kamen dabei ums Leben. Noch immer suchen Rettungskräfte nach den 90 Vermissten. Jetzt will die zuständige Umweltbehörde ermitteln. mehr...

Vegetationsbilanz Es sprießt

Die Menge der Pflanzenmasse auf der Welt nimmt wieder zu. Zwar verlieren die Regenwälder an Größe, doch Savannen, verwilderte Felder und Projekte zur Aufforstung kompensieren das inzwischen. Von Christopher Schrader mehr...

Regenwald Abholzung Brasilien Umweltschutz Klima Brasiliens Präsidentin Roussef Leises Machtwort gegen die Abholzung

"Dilma, leg' deinen Einspruch ein!", verlangte das Model Giselle Bündchen - und mit ihr Millionen weiterer Unterstützer. Brasiliens Präsidentin Roussef folgte dem Appell und blockierte Teile des umstrittenen Waldgesetzes, das große Zugeständnisse an die Agrarlobby macht. Doch für Umweltschützer greift das Veto viel zu kurz. Von Peter Burghardt mehr...

Regenwald in Gefahr Regenwald in Gefahr Abholzung schreitet ungebremst fort

In den Jahren von 2000 bis 2005 sind insgesamt 27 Millionen Hektar Regenwald von der Erdoberfläche verschwunden, davon die Hälfte in Brasilien. mehr...

Umweltschutz Regenwald Regenwald Weniger illegale Abholzungen

Seit 2002 ist die Menge von illegal geschlagenem Holz um fast 25 Prozent zurückgegangen, melden britische Wissenschaftler. Doch noch geht die Zerstörung im großen Ausmaß weiter. mehr...

Brasiliens Präsidentin blockiert Teile des Waldgesetzes Abholzungen im Amazonas-Gebiet Brasiliens Präsidentin blockiert umstrittenes Waldgesetz

Bis zum Jahr 2020 soll in Brasilien die Abholzung der Regenwälder um 80 Prozent zurückgehen - doch von diesem Ziel ist die Regierung noch weit entfernt. Der Agrar-Lobby ist es bisher gelungen, weitere Rodungen durchzusetzen und das geplante Waldgesetz abzuschwächen. Doch jetzt hat Präsidentin Rousseff gegen wichtige Punkte ihr Veto eingelegt. mehr...

Regenwald Abholzung Brasilien Umweltschutz Klima Regenwald-Abholzung in Brasilien "Weltweit die einzige gute Nachricht für die Umwelt"

Die Abholzung des Regenwaldes im Amazonas ist auf den niedrigsten Stand seit mehr als 20 Jahren gesunken. Satellitenbilder zeigen den deutlichen Rückgang der Rodungen in Brasilien. Doch in einigen Regionen regiert weiter der rücksichtslose Kahlschlag. mehr...

Sauerlach, Gelände neben Kiesgrube und Bahn, Kahlschlag Sauerlach Vier Hektar Wald verschwunden

Die Gemeinde war dagegen. Dennoch werden in einer Hauruck-Aktion vier Hektar gerodet, um Platz für eine Kiesgrube zu schaffen. Bürgermeisterin Bogner ist sauer: "Die Leute halten die Verwaltung doch für blöd." Von Iris Hilberth mehr...

Film Exemplarische Zerstörung

Die Gregor-Loisoder-Umweltstiftung zeigt mit einem Kurzfilm von Jan Haft am Beispiel des Isentals, wie ein Autobahnbau eine bis dato intakte Kulturlandschaft zerschneidet Von Thomas Daller mehr...

Regenwald-Abholzung Regenwald-Abholzung Rodung ohne Weitblick

Viele arme Brasilianer lassen sich am Rande des Regenwalds nieder - und holzen ihn ab. Das mag schnellen Gewinn abwerfen, doch langfristig profitieren die Einheimischen davon nicht. Von Tina Baier mehr...

Palmöl Felda Börsengang Deutsche Bank Nachhaltigkeits-Siegel Urwaldkiller Palmöl

Es veredelt Kosmetika und Lebensmittel oder dient als Biosprit. Mehr als 80 Prozent des Regenwalds in Asien sind für den Anbau von Palmöl bereits gerodet. Nachhaltigkeits-Siegel sollen den Konsumenten die Wahl erleichtern. Doch es ist zweifelhaft, ob sie den Raubbau eindämmen können. Von Arne Perras mehr...

Talkshow von Günther Jauch mit Kathrin Oertel Pegida bei Jauch Dialog braucht mehr als Parolen

Der Auftritt von Pegida-Organisatorin Kathrin Oertel bei Günther Jauch gerät zur Therapiestunde. Es wird deutlich: Die Gruppierung und ihre Unterstützer wollen keinen Dialog, sie wollen recht bekommen. Alles andere ist für sie Diffamierung. Eine TV-Kritik von Hannah Beitzer mehr... TV-Kritik

Umweltschutz Umweltschutz-Projekt Umweltschutz-Projekt Kochsendung auf madagassisch

80 Prozent seiner Wälder hat Madagaskar bereits verloren. Deshalb touren Biologen mit einem fahrradbetriebenen Kino durch das Land. In abgelegenen Dörfern erklären sie Umweltprobleme - und bewerben effiziente Öfen. Von Lennart Pyritz mehr... Report

A man arranges strands of vermicelli, which are kept for drying at a factory in Allahabad Bilder des Tages Momentaufnahmen im Juni

Kuh und Kirche im Wasser // Red Hot Chili Peppers auf dem Isle of Wight Festival // Eichhörnchen bei den Golf-US-Open und mehr, ständig aktualisiert mehr...

Kartografie Die schönsten Karten, die der Wissenschaft helfen

Ein Punkt für jeden Amerikaner, ein Strich für zwanzig Höhenmeter und Farbe für den Mond: Mit kreativen Mitteln visualisieren Wissenschaftler heute ihre Daten. Einige der spannendsten Kartenprojekte im Überblick. Von Christoph Behrens mehr...

Brasilien Weltmeister im Klimaschutz

Umweltforscher loben Brasilien für den Kampf gegen die Entwaldung und küren das Land zum Musterschüler im Klimaschutz. Doch der Erfolg könnte nicht von Dauer sein. Von Christopher Schrader mehr...

Ebola Krankheit in Westafrika Krankheit in Westafrika Ebola-Epidemie breitet sich aus, weil Staaten versagten

Die Ebola-Epidemie in Westafrika stellt Forscher vor Rätsel: Das Virus stammt aus einer Gegend, die tausende Kilometer entfernt ist. Möglicherweise schleppte ein Flughund die Seuche ein. Doch dass sie so gravierend verläuft, hat eher politische und ökologische Gründe. Von Christoph Behrens mehr... Analyse

Biologie Biologie Biologie Bedrohte Arten haben ein Datenproblem

Ab in den Süden? Oder lieber in den Norden? Tiere reagieren auf den Klimawandel. Mit Computermodellen versuchen Experten, ihre Wanderung vorherzusagen. Manche bleiben unsichtbar. Von Katrin Collmar mehr...

Zoo Debatte um artgerechte Haltung Debatte um artgerechte Haltung Gäbe es keine Zoos, man sollte sie erfinden

Unwürdige Haltungsbedingungen und Schnitzel beim Zoobesuch: Mit ihrer Radikalkritik treffen Zoogegner wunde Punkte. Doch zugleich irren sie. Denn Zoos sind nicht für die Tiere da - sie leisten Wichtiges für den Menschen. Von Bernd Schildger mehr... Gastbeitrag

Karlsfelder See Natur, Mensch, Lebensraum

35 Künstler stellten bei der 13. Freiluftausstellung "Seh am See" im Karlsfelder Erholungsgelände aus. Besonders berührend war eine Installation von Marian Wiesner mit dem Titel "Nest" im Wäldchen auf der Halbinsel. Von Bärbel Schäfer mehr...

Herbstliche Allee in Brandenburg Verkehrssicherheit Mein Feind, der Baum

2013 kamen in Deutschland mehr als 600 Autofahrer durch Baumunfälle ums Leben. Doch wenn Fällungen drohen, gibt es Protest. Die einen wollen die Natur retten - andere Menschenleben. Von Steve Przybilla mehr...