Textilindustrie - Alles zum Thema - SZ.de

Textilindustrie

Alles zum Thema

SZ PlusMode aus München
:"Ich habe ein unglaubliches Urvertrauen"

Susanne Bommer arbeitet seit 30 Jahren an ihrer eigenen Marke. Längst verkauft sie ihre Kollektionen rund um die Welt. Während die Textilwirtschaft über die Krise klagt, wächst ihr Unternehmen.

Von Sabine Buchwald

SZ PlusAusstellung zu Arno und Alice Schmidt in Augsburg
:Nichts gegen Neckermann

Eine Ausstellung im Staatlichen Textil- und Industriemuseum Augsburg zeigt den textilen Nachlass von Arno und Alice Schmidt.

Von Jürgen Moises

SZ PlusBilligmode
:"Viele Menschen können sich Markenware gar nicht leisten"

Frankreich plant ein Gesetz gegen Fast Fashion - und nicht alle finden das gut. Der chinesische Modeproduzent Shein kritisiert die Pläne, aber auch in Deutschland ist die Skepsis groß.

Von Silvia Liebrich und Robert Wallenhauer

SZ PlusHandwerk
:Die Kunst des Polsterns

Nachhaltig, individuell und sinnlich: Junge Kreative entdecken das alte Handwerk neu. Was sie daran fasziniert und wie sie historische Möbel zeitgemäß interpretieren.

Von Stephanie Schmidt

SZ PlusExklusivC&A
:"59 Euro für eine Jeans aus Mönchengladbach ist doch supergut"

C&A-Chefin Giny Boer erklärt, was sich in der Textilindustrie und in ihrem Unternehmen ändern muss und was es mit der Jeans aus Mönchengladbach auf sich hat.

Interview von Michael Kläsgen

SZ PlusGrüne Mode aus München
:"Ich will der Fast Fashion etwas entgegenstellen"

Nachhaltige Textilien sind alles andere als Selbstläufer. Drei Münchner Start-ups wollen es trotzdem damit versuchen. Sie vermieten Mode für Schwangere, zwanglose Outfits für Büro und Home-Office sowie einen auswaschbaren Textildruck für T-Shirts.

Von Catherine Hoffmann

SZ PlusTanztheater für junges Publikum
:Zwischen Kaufrausch und Müllberg

Im Tanztheaterstück "Fast Fashion" stürzen sich sieben junge Frauen in die Abgründe der Textilindustrie.

Von Sabine Leucht

Bangladesch
:Die Unerbittliche

Premierministerin Sheikh Hasina ruft Bangladesch zur Wahl. Dabei gilt ihr Sieg längst als sicher. Über den eisernen Machtwillen einer Frau, die schon länger regiert als jede andere auf der Welt.

Von Arne Perras

SZ PlusTextildesign
:Stoff für die Avantgarde

Kvadrat ist eine der besten Textilfirmen der Welt. Ihre Produkte entwickelt sie seit 1968 in der dänischen Provinz. Ein Besuch.

Von Laura Weißmüller

SZ PlusKleidung aus Bangladesch
:"Die Arbeiter leiden immer noch erbärmlich"

Ein Jahrzehnt nach dem verheerenden Einsturz der Textilfabrik mit mehr als Tausend Toten sind die Bedingungen für die Näherinnen und Näher besser geworden. Gut sind sie aber noch lange nicht. Ein Besuch.

Von Florian Müller

Textilindustrie
:EU verbietet Vernichtung unverkaufter Kleidung

Dadurch sollen große Mengen Textilmüll eingespart werden. Für kleine Unternehmen sind Ausnahmen geplant. Parlament und EU-Staaten müssen der Einigung noch offiziell zustimmen.

SZ PlusFamilienunternehmen
:Ihr Leben für die Firma

Bonita Grupp rückt nach dem Rückzug ihres Vaters Wolfgang Grupp in die Trigema-Geschäftsführung auf. Was so selbstverständlich klingt, musste sich die 34-Jährige hart erarbeiten.

Von Silvia Liebrich

Wolfgang Grupp
:Eine Rampensau geht in den Ruhestand

Nach mehr als 50 Jahren gibt Wolfgang Grupp den Textilhersteller Trigema an seine Kinder ab. Er gilt als einer der letzten Patriarchen Deutschlands - und ist umstritten.

Von Tobias Bug

Kolumne: Gewusst wie
:Wie wäscht man farbige Kleidung richtig?

Immer wieder passiert es, dass bunte Wäsche verfärbt aus der Maschine kommt. Wie man es besser machen kann.

Von Ingrid Brunner

SZ PlusDamast
:Der Mann, der den Schimmer nach Mali bringt

Damast? Da denken die meisten Deutschen an Omas Tischdecken. In Mali jedoch ist der Stoff „made in Germany“ ein gefragter Luxusartikel. Übertritt in eine glänzende Parallelwelt.

Von Jonathan Fischer

SZ PlusNachhaltigkeit
:Klimaschutz mit Nadel und Faden

Wegwerfen, was man nicht mehr braucht? Auf keinen Fall, sagt der Freisinger Schneider Murat Durmaz. Bei ihm werden sogar alte Krawatten recycelt - und zu Gürteln.

Von Ella Rendtorff Marco Einfeldt und Birgit Goormann-Prugger

SZ PlusMeinungNachhaltigkeit
:Dieses Gesetz geht zu weit

Brüssel will Unternehmen zwingen, bei ihren Lieferketten auf Menschenrechte und Umweltschutz zu achten. Das Ziel ist löblich - doch der Rechtsakt wird mehr schaden als nützen.

Kommentar von Björn Finke

SZ PlusOberfranken
:Godfather of Nietenhose

Vor 150 Jahren erteilte eine US-Behörde ein Patent - die Geburtsstunde der Blue Jeans. Ein Besuch in Buttenheim, der Heimat von Löb Strauss, der unter einem etwas anderen Namen Weltgeschichte schreiben sollte.

Von Olaf Przybilla

SZ PlusNachhaltigkeit
:Kleidung recyclen - Lösung oder Lüge?

Augsburger Forscher erproben ein Recyclingverfahren, das mit KI funktioniert. Sie hoffen auf einen Durchbruch in einer Branche, die die Umwelt massiv belastet. Doch es gibt auch kritische Stimmen.

Von Bianca Dimarsico

SZ PlusTextilindustrie
:Auf dem Fast-Fashion-Friedhof

Knapp 35 000 Tonnen Altkleider landen jährlich beim Textil-Recycler Wittmann in Landshut. Von da aus werden Hosen, T-Shirts und Schuhe, die hier keiner mehr will, in die ganze Welt verkauft. Wie nachhaltig ist das Konzept der Kleiderspende?

Von Helene Schaarschmidt, Marco Einfeldt und Birgit Goormann-Prugger

SZ PlusChina
:Ein Dorf will bleiben

Nirgendwo werden so viele Jacken und T-Shirts genäht wie in Guangzhou im Süden Chinas. Doch nun will die Regierung das Herzstück der Industrie mit seinen 5000 Fabriken und 100 000 Arbeitern ins Hinterland verpflanzen. Besuch bei Wanderarbeitern, die sich nicht mehr alles gefallen lassen.

Von Florian Müller

Mode
:H&M bekommt Kosten in den Griff

Überraschung: Der schwedische Textilhändler macht trotz widriger Umstände Gewinn. Nur in China läuft es nicht wie erhofft.

Kolumne: Gewusst wie
:Rote Bete entfernen

Die Rübe liefert wertvolle Nährstoffe und passt gut zu Salat oder Gemüseeintöpfen. Doch was tun, wenn der Saft der Knolle auf die Bluse spritzt? Einige Tipps, um die Flecken zu lösen.

Von Ingrid Brunner

Peek & Cloppenburg (Düsseldorf)
:Schutzschirmverfahren für Peek & Cloppenburg beantragt

Vor dem Amtsgericht Düsseldorf beantragt die Textil-Kette ein Insolvenzverfahren unter Eigenverwaltung.

SZ PlusArchäologie
:Kleider machen Untertanen

Ein neu entdecktes Kleidungsstück zeigt, wie die Inka mit Hilfe symbolbeladener Gewänder regierten.

Von Niccolò Schmitter

SZ PlusKreislaufwirtschaft
:"Wenn ich auf eine Müllkippe schaue, sehe ich eine Goldmine"

Giulio Bonazzi hat geschafft, woran große Chemiekonzerne scheitern: Er macht aus alten Fischernetzen neue Nylonfasern. Doch die italienische Erfolgsgeschichte hat einen Haken.

Von Ulrike Sauer

Museumsprojekt
:Wie Globalisierung im 18. Jahrhundert funktionierte

"Stoff ohne Grenzen" ist ein Onlinespiel des Textilmuseums in Augsburg. Es zeigt, wie die Welt schon früh durch den Textilhandel vernetzt war - über Kleidung, Sklaven und sogar ein Nashorn.

Von Florian Fuchs

Ausstellung
:Gut betucht

Eine Ausstellung im Museum Fünf Kontinente präsentiert kostbare Stickereien und Alltagsgegenstände aus dem Osmanischen Reich.

Von Jürgen Moises

SZ PlusExklusivOutdoor-Unternehmen
:Warum der Patagonia-Gründer seine Firma verschenken will

Der Hersteller von Outdoor-Kleidung verklagte mal Ex-Präsident Donald Trump, zahlt freiwillig eine Umweltsteuer und ruft Menschen dazu auf, weniger zu konsumieren. Nun kündigt er an, alles verfügbare Geld für den Klimaschutz ausgeben zu wollen.

Von Michael Kläsgen

SZ PlusOutdoor-Kleidung
:"Hier wird nicht gewaschen. Hier wird versucht zu zerstören!"

500 Stunden im Regenturm, Orkanstärke im Windkanal und dann in die Waschmaschine mit Schleudergang aus der Hölle: Wie Gore-Tex seine legendäre Gewebemembran testet. Ein Besuch im Labor.

Von Jan Kedves

Unternehmen in Bayern
:Die Fadentüftler aus dem Allgäu

Kompressionshosen, Strümpfe und sogar Drähte: Die Firma Zimmermann fertigt im Landkreis Lindau Spezialgarne - und ist damit in einer umkämpften Nische unterwegs. Ein Werksbesuch.

Von Maximilian Gerl

SZ PlusGenderdebatte
:"Meine Kinder sollen nicht in eine Ecke gedrängt werden"

Rosa für Mädchen, blau für Jungen? Bloß nicht. Die Dachauerin Nadine Völker gründet ein Label für genderneutrale Kindermode. Mit ihren Entwürfen will sie zeigen, dass alle Farben für jeden da sind.

Von Jessica Schober

Modebranche
:Putins Krieg trifft die Textilindustrie in der Ukraine

Der Angriffskrieg Russlands belastet auch die Hersteller von Textilien und Lederwaren. Firmen wie Boss, Brax oder Adidas lassen in der Ukraine produzieren. Viele Unternehmen haben ihre Produktion weitgehend eingestellt.

Von Elisabeth Dostert

Mode-Industrie
:Textilbündnis verliert wichtiges Mitglied

Die Kampagne für Saubere Kleidung verlässt das Textilbündnis, das seit 2014 die Arbeitsbedingungen in Kleiderfabriken verbessern will - und attackiert die Mode-Industrie. Hat das Bündnis noch eine Zukunft?

Von Caspar Dohmen

Wirtschaft
:Stich um Stich zum Logo

Das Familienunternehmen Steinmüller bedruckt und bestickt seit 70 Jahren Berufskleidung, unter anderem für Olympia. Im Sommer ist es von Tutzing nach Feldafing gezogen.

Von Christina Rebhahn-Roither

Hugo Boss
:Endlich wieder mal ein Anzug

Das deutsche Modeunternehmen Hugo Boss hat die tiefe Krise überwunden: Menschen kaufen offenbar wieder Kleidung für festliche Anlässe.

Von Caspar Busse

Mode in Afrika
:Guter Stoff

Mali ist eines der ärmsten Länder der Welt. Dennoch ist dort der edle Damast beliebt, den wir nur noch von Omas Bettwäsche kennen. Das Rohmaterial stammt: aus Deutschland und Österreich.

Von Jonathan Fischer

Textilindustrie
:Boss baut Fertigung in der Türkei aus

Der Modekonzern Hugo Boss will seine ohnehin größte Produktionsstätte in der Türkei ausbauen und die Fertigungen näher an die Verkaufsstandorte verlagern. Die Fabrik in Izmir solle ausgebaut und die Zahl der Beschäftigten um 1000 und damit um ein ...

Textil-Siegel
:Stoff für Kritik

Das Siegel GOTS steht für vermeintlich besonders fair und umweltfreundlich produzierte Kleidung. Und trotzdem lässt sich Zwangsarbeit offenbar nicht ausschließen.

Von Caspar Dohmen

Kunst aus Icking
:Am seidenen Faden

Die Zeit hinterlässt Spuren in historischen Stoffen. Mit viel Liebe und großem Fachwissen restauriert und konserviert Monika Kager alte Gewänder, Fahnen und Tapisserien, um sie für künftige Generationen zu erhalten.

Von Susanne Hauck

Textilien
:Hemdenhersteller Eterna in Not

Der Hemden- und Blusenhersteller Eterna ist in Not. Das in Passau ansässige Unternehmen kündigte am Dienstag ein Sanierungsverfahren unter gerichtlicher Aufsicht an. Das bedeutet unter anderem, dass die Käufer einer 25 Millionen schweren ...

Lieferkettengesetz
:Mehr Respekt, bitte

Deutsche Firmen müssen künftig bei der Herstellung ihrer Produkte darauf achten, dass Menschenrechte und Umweltschutz eingehalten werden. Kritikern geht das nicht weit genug.

Von Martina Kind

Leserdiskussion
:Billigkleidung: Was muss passieren?

Mit der Massenproduktion von Billigkleidung schadet die Textilindustrie Umwelt, Klima und Menschen. Dieser Irrsinn muss aufhören, kommentiert SZ-Autorin Silvia Liebrich.

SZ PlusMeinungBilligkleidung
:Die Welt braucht neue Kleider

Mit der Massenproduktion von Billigkleidung schadet die Textilindustrie Umwelt, Klima und Menschen. Dieser Irrsinn muss aufhören.

Essay von Silvia Liebrich

SZ PlusNachhaltigkeit
:Endlich umweltfreundlich Kleidung kaufen

Immer mehr Menschen achten auf nachhaltig produzierte Kleidung. Wie findet man heraus, welches Siegel taugt und welches nur Greenwashing betreibt? Ein Wegweiser.

Von Clara Thier

Modeindustrie
:Fast, Faster, Super Fast Fashion

Konzerne wie Zara und H&M haben ein Wettrennen gestartet, in dem sie selbst nicht mehr mithalten können. Dabei bleiben nicht nur die Näherinnen auf der Strecke.

Von Karin Janker

Indien
:Fetzig wie in den Siebzigern

In Indien tobt ein Kulturkampf um zerrissene Jeans.

Von Arne Perras

Textilbranche
:Gerry Weber braucht neuen Prüfer

Der westfälische Modekonzern Gerry Weber braucht nach dem überraschenden Rückzieher von PwC kurzfristig einen neuen Bilanzprüfer. PwC gab den Auftrag nach Angaben des Unternehmens aus Halle in Westfalen zurück, weil die Wirtschaftsprüfungsfirma ...

Textilindustrie
:Online-Vortrag zu grüner Mode

Millionen Menschen arbeiten weltweit in unwürdigen Verhältnissen und zu niedrigen Löhnen in der Textilindustrie. Sich fair zu bekleiden ist aber viel mehr als nur shoppen fürs gute Gewissen. Es ist Teil einer Grundhaltung, um die Welt zu verbessern ...

Textilhandel
:Adler Modemärkte überschuldet

Das Handelsunternehmen meldet Insolvenz in Eigenregie an. Grund seien die Umsatzeinbußen durch den Lockdown seit Dezember.

Gutscheine: