Beratervereinbarungen

Millionen, die fehlen

Die Fusion mit der London Stock Exchange ist abgesagt, doch die dafür engagierten Berater wollen trotzdem Geld sehen. Eine Menge Geld.

Von Jan Willmroth

Fusionswelle geht weiter

Schweizer Leckerli

Johnson & Johnson bietet 30 Milliarden Dollar für den Schweizer Biotech-Konzern Actelion.

Von Elisabeth Dostert

Projekt GRAND PARIS - Fotoreportage
Ausgrenzung bei der Jobsuche

Headhunter im Ghetto

Saïd Hammouche hat Diskriminierung in Frankreich erlebt und daraus ein Geschäftsmodell entwickelt.

Von Leo Klimm, Paris

Maschinenbau
Perspektive

Passgenaue Geldgeber

Immer mehr Family Offices entdecken den Mittelstand. Dies hilft auch Betrieben, die von anderen Investoren kaum eine Finanzierung bekommen.

Von Christiane Kaiser-Neubauer

Krisen vorbeugen

In guter Verfassung

Sich mit der Familie auf gewisse Grundsätze und Regeln zu einigen, kann den Zusammenhalt fördern und die Existenz sichern. Denn dann ist klar, welcher Geist im Unternehmen herrscht und welche Gremien worüber entscheiden dürfen.

Von Christiane Kaiser-Neubauer

Daten gegen App

Schluss mit dem Chaos

Banken bieten kostenlose Überblick-Apps für Konten und Depots an. Die Geldhäuser erhoffen sich so Datenschätze.

Von Meike Schreiber, Frankfurt

Nahaufnahme

In Zeiten höchster Not

Hinter dieser Berufung steckt die italienische Regierung: Der Römer Marco Morelli soll mitten in der Krise die älteste Bank der Welt, die Monte dei Paschi, retten.

Von Ulrike Sauer

SPD

"An Malu Dreyer bleibt nichts kleben"

Mit großer Wendigkeit manövriert sich die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin durch die Affäre um den Flughafen Hahn.

Rheinland-Pfalz

Briefe hin, Briefe her

Im Streit um den gescheiterten Verkauf des Flughafens Hahn weisen sich alle gegenseitig die Schuld zu. Nun stellt sich Innenminister Lewentz hinter Ministerpräsidentin Dreyer - es geht um die Frage, wer bei der Aktion Druck gemacht hat.

Von Susanne Höll, Mainz

Rheinland-Pfalz

Brisanter Brief belastet Malu Dreyer

Der Verkauf des Flughafens Hahn ist spektakulär geplatzt. Nun werfen die beteiligten Wirtschaftsprüfer der Ministerpräsidentin vor, daran eine Mitschuld zu tragen. Sie hätten bereits früh empfohlen, die Verhandlungen auszusetzen.

Von Susanne Höll, Mainz

Rheinland-Pfalz

Koalition im Schwebezustand

Das Debakel um den Flughafen Hahn verhagelt der Regierung die 100-Tage-Bilanz. Alles hängt davon ab, ob der Verkauf doch noch klappt.

Von Susanne Höll, Mainz

Kfz-Versicherer

Automatisch auf die Standspur

Den Autoversicherern drohen starke Umsatzeinbußen, weil Fahrzeuge öfter teilautonom oder autonom fahren und dann weniger Schäden verursachen. Wie gut sind sie darauf vorbereitet?

Von Herbert Fromme und Anna Gentrup, Köln

Berufspraxis

Generation Praktikum? Macht jetzt Karriere.

Als schlecht bezahlter Praktikant Kaffee kochen - das war einmal. Seit dem Mindestlohn bieten Unternehmen zwar weniger Plätze an, doch die taugen als Sprungbrett in die Festanstellung.

Von Alexandra Straush

Flughafen-Affäre

Malu Dreyer bleibt - die Kritik auch

Die Mainzer Regierungschefin übersteht ein Abwahlvotum. Doch nach dem geplatzten Verkauf des Flughafens Hahn steht sie weiter unter Druck.

Von Susanne Höll, Mainz

Familienunternehmen

Das Ende der Alleinherrschaft

Die Patriarchen haben ausgedient. So lautet das Ergebnis einer Studie. Kommunikation ist für den Frieden unter den Verwandten wichtig und dann läuft es auch in der Firma besser.

Von Elisabeth Dostert

KPMG-Studie

Risiko hoch, Schaden unklar

Unternehmen sehen Wirtschaftskriminalität als große Gefahr. Doch wenn sie betroffen sind, ist das Ausmaß nur bedingt bezifferbar.

Von Katharina Kutsche

Med_1
Studie der Otto-Brenner-Stiftung

Redaktionen für Reklame

Content Marketing sieht aus wie Journalismus, verbreitet aber werbliche Botschaften von Unternehmen. Auch Medienhäuser wollen von diesem Wachstumsmarkt profitieren.

Von René Martens

Flughafen

Der Traum vom Fliegen

Der Flughafen Hahn, bekannt geworden als Abflugbasis von Ryanair, wird an chinesische Investoren verkauft. Diese wollen den Standort mit asiatischen Touristen beleben.

Von Christoph Giesen und Susanne Höll, Frankfurt/München

The Tesla Motors Inc. Gigafactory Ahead Of Earnings Figures
Billiglöhne

Tesla soll europäische Arbeiter ausgebeutet haben

Leiharbeiter verdienten bei Tesla offenbar nur fünf Dollar pro Stunde - der US-Autobauer weist alle Schuld von sich. Auch ein deutsches Unternehmen ist beteiligt.

Von Jürgen Schmieder und Dieter Sürig, Los Angeles/München

Le lanceur d'alerte Antoine DELTOUR
Antoine Deltour

Lux-Leaks-Whistleblower droht Gefängnisstrafe

Er hatte öffentlich gemacht, wie Luxemburg Unternehmen die Steuerflucht ermöglicht. Jetzt macht das Land Whistleblower Antoine Deltour den Prozess.

Von Alexander Mühlauer, Brüssel

Eigenkapital-Vorschriften

Sie wollen weiterspielen

Ausgerechnet das Zocken wird leichter, nachdem die Notenbanken die Vorschriften für Marktrisiken verändert haben - offenbar auf Druck der Bankenlobby, sagen Kritiker.

Von Andrea Rexer

Neue Bilanzregeln

Plötzlich fast drei Billionen Dollar mehr

Neue Bilanzregeln für Leasing-Verträge werden den Schuldenberg der meisten Großkonzerne aufblähen.

Nahaufnahme

Verrückt nach Steuern

Der Ökonom Richard Murphy bekämpft die Tricks der Konzerne und hat in Großbritannien mit seinen Ideen großen Einfluss in der Labour-Partei.

Von Björn Finke

Pharma- und Chemiekonzerne

Jahr der Mega-Deals

Firmen aus der Pharma- und Chemiebranche fusionieren, eine Milliardenübernahme folgt auf die nächste. Auf diese Weise können sich die Konzerne behaupten und verschaffen sich Zugang zu neuen Medikamenten.

Von Elisabeth Dostert

Online-Marktplätze

Die Stadt als digitales Kaufhaus

Einzelhändler wehren sich online gegen den amerikanischen Amazon-Konzern. Lokale Marktplätze sind eine der letzten Nischen im Internet.

Von Michael Kläsgen, Wuppertal