Jugendstrafrecht

SZ PlusAlternativen zum Arrest
:"Viele dieser jungen Menschen werden danach nie wieder straffällig"

Die Brücke München kümmert sich um straffällige junge Leute. Statt auf Druck und Sanktion setzen die Mitarbeiter seit nunmehr 50 Jahren auf Konflikttraining und Mediationsgespräche.

Von Caroline Drees

SZ PlusZDF-Dokuserie "Am Puls"
:Avatare kollektiver Sorgen

Das ZDF schickt in der Doku-Serie "Am Puls" seine Moderatoren auf Sommerexkursion durch das Land und seine Probleme. Fazit? "Man muss einfach in die Pötte kommen".

Von Philipp Bovermann

Fürstenfeldbruck
:Jugendstrafe für eine Jugendsünde

Weil er kinder- und jugendpornografische Inhalte auf seinem Smartphone hatte, steht ein 20-Jähriger vor dem Amtsgericht. Das verurteilt ihn zu gemeinnütziger Arbeit.

Von Charlotte Geier

SZ PlusMeinungPrantls Blick
:Hexenkinder

Die Bestrafung von ganz jungen Menschen hat böse Wurzeln, sie reichen zurück in dunkelste Zeiten. Gedanken zum Mord in Freudenberg.

Von Heribert Prantl

Jugendgericht Starnberg
:Schaukasten eingeschlagen und Polizisten verletzt

Ein 20-jähriger Angeklagter entschuldigt sich für seine Taten, bei denen er auch einen Kioskbetreiber attackierte. Der Gautinger wird zu 64 Sozialstunden verurteilt.

Von Christian Deussing

SZ PlusJustiz
:"Jugendrecht ist keine reine Kuschelpädagogik"

Seit 100 Jahren stehen bei der Verurteilung straffälliger junger Menschen erzieherische Maßnahmen im Vordergrund. Laut Ludwig Kretzschmar, Leiter des Jugendgerichts in München, ist dieser Ansatz meist erfolgreich. Doch bei Intensivtätern kommen er und seine Kollegen um harte Strafen nicht herum.

Interview von Daniela Bode

SZ PlusHistorie
:Wenn Milde stärker ist als Vergeltung

Nach Vorfällen wie den Silvesterkrawallen heißt es oft, das Jugendstrafrecht sei nicht mehr hart genug. Dabei ist es seit der Reform durch Gustav Radbruch 1923 eine beeindruckende Erfolgsgeschichte.

Von Ronen Steinke

Jugendgericht Starnberg
:Faustschläge und Messerattacke

Die Vorwürfe gegen zwei Angeklagte nach einer Schlägerei sind massiv, lassen sich aber auch nicht zweifelsfrei beweisen: Der Prozess endet mit einer Geldauflage und einem Freispruch.

Von Christian Deussing

Landgericht München
:Mordprozess gegen zwei Jugendliche beginnt

Bei einem Drogengeschäft am Rosenheimer Platz sollen die beiden einen 17-Jährigen getötet haben. Nun stehen sie vor Gericht - unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Ihnen drohen lange Haftstrafen.

Von Susi Wimmer

Jugendgericht Starnberg
:Enthemmte Schmiererei im Alkoholrausch

19-Jähriger wird von Überwachungskamera am Pasinger Bahnhof bei Beschädigung einer Werbetafel gefilmt

Von Christian Deussing

Landshut/Eching
:Bewährungsstrafe nach tödlicher Raserei

Ein 20-Jähriger verursachte vergangenen November in Eching einen tödlichen Raser-Unfall. Ein Berufungsgericht hat ihn nun zu einer Jugendstrafe auf Bewährung verurteilt.

Von Alexander Kappen

Krawallnacht in Stuttgart
:Zwei Randalierer zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt

Die ersten Urteile nach der Randale-Nacht fallen heftig aus. Der Anwalt eines Verurteilten ist schockiert, Polizeigewerkschaft und Innenminister Strobl begrüßen die Strafen.

Kriminalität
:Münchens Jugend wird immer braver

Die Deliktzahlen sinken in allen Bereichen, ausgenommen Drogen. Nur wenige Jugendliche kommen ins Gefängnis - stattdessen müssen sie Sozialstunden leisten. Und Bücher lesen.

Von Susi Wimmer

Strafmündigkeit
:"Die Altersgrenze ist völlig willkürlich"

Rechtspsychologe Alexander Schmidt erklärt, warum es wenig sinnvoll ist, das Strafmündigkeitsalter zu senken, und warum die Strafgesetze dennoch reformiert werden müssen.

Interview von Anika Blatz

Jugendstrafrecht
:Die Frage nach der Strafmündigkeit

Nach dem Vergewaltigungsfall in Mülheim werden Forderungen laut, das Jugendstrafrecht zu verschärfen. Derlei Parolen kommen nicht von Strafrechtlern, die wissen, wie es in Gefängnissen zugeht. Doch auch sie beklagen Defizite.

Von Wolfgang Janisch

Gruppenvergewaltigung in Mülheim an der Ruhr
:Debatte um Herabsetzen der Strafmündigkeit

Nach einer mutmaßlichen Vergewaltigung durch Kinder und Jugendliche in Mülheim diskutieren Experten über ein mögliches Herabsetzen der Strafmündigkeit. Der Richterbund spricht sich klar dagegen aus, die Verdächtigen wurden derweil von der Schulpflicht befreit.

Messerattacke
:Neun Jahre Haft für Mitschüler von getöteter Keira

Sie waren verabredet, um Hausaufgaben zu machen, dann stach der 15-Jährige auf die 14-Jährige ein. Gehandelt hatte er offenbar aus einem Motiv, das bei Jugendlichen selten ist.

Studie zur Jugendkriminalität
:"Mehr Liebe, weniger Hiebe"

Die Minderjährigen in Deutschland begehen viel weniger Gewalttaten als noch vor einigen Jahren. Forscher führen dies auf die Erziehung zurück.

Von Ronen Steinke

SZ PlusJugendstrafrecht
:Höchststrafe für jugendliche Straftäter? Lesen!

Sagt Jugendrichter Edwin Pütz. Und er hat noch weitere Tricks, wie er seine Delinquenten geistig herausfordert.

Interview von Ronen Steinke

SZ PlusFreie Form des Strafvollzugs
:Straftäter im Haus

In Sachsen können jugendliche Verurteilte mit einem Ehepaar und dessen Kindern zusammenwohnen - viele lernen zum ersten Mal ein geregeltes Familienleben kennen. Besuch in einer ungewöhnlichen WG.

Von Alexander Krützfeldt

Nutzlose Gesetze
:Das langsame Gift der Symbolpolitik

Ob Reform des Sexualstrafrechts, Videoüberwachung oder Mietpreisbremse: Manche politischen Maßnahmen gaukeln Lösungen vor, die keine sind.

Kommentar von Wolfgang Janisch

Dachau
:Wenn junge Straftäter Bücher lesen statt Müll aufzusammeln

Die ungewöhnliche Form der Bestrafung soll sie anregen, sich mit ihrer Tat auseinanderzusetzen. Das Modell aus dem Landkreis Dachau ist sehr erfolgreich.

Von Daniela Gorgs

Sanel M.
:Täter im Fall Tuğçe kann abgeschoben werden

Die Studentin starb an den Folgen einer Prügelattacke. Der Staat will den verurteilten Sanel M. nach Serbien abschieben - nun stimmt das Verwaltungsgericht Wiesbaden zu.

Sanel M.
:Verurteilter im Fall Tuğçe soll abgeschoben werden

Der 19-jährige Sanel M. sitzt wegen seines Angriffs auf die junge Frau im Gefängnis. Einem Medienbericht zufolge könnte er vorzeitig entlassen und nach Serbien abgeschoben werden.

Urteil in Berlin
:19-Jährige muss für den Tod ihres Neugeborenen ins Gefängnis

Die Schülerin aus Berlin verheimlicht ihre Schwangerschaft und bringt unbemerkt in ihrem Kinderzimmer ein Mädchen zur Welt. Dann soll sie den Säugling erstickt haben.

Staatsanwaltschaft
:Geldfälscher-Anklage gegen zwei 14-Jährige in Bad Tölz

Blüten sind am Kiosk des Gymnasiums und in einer Bäckerei aufgetaucht. Einer der Jugendlichen soll die falschen Fünfziger im Internet bestellt haben.

Von David Costanzo

Fürstenfeldbruck
:Illegaler Bildertausch

20-Jähriger wegen Verbreitung pornografischer Schriften verurteilt

Von Anna Landefeld-Haamann

US-Strafrecht
:Was Strafjustiz mit Kindererziehung zu tun hat

In den USA ist die Zahl der Strafgefangenen stark gestiegen. Der Umgang Amerikas mit Kriminellen und ungehorsamen Kindern hat sich als falsch erwiesen.

Gastbeitrag von Christian Pfeiffer

Amtsgericht Dachau
:Einmal quer durchs Strafgesetzbuch

Jugendschöffengericht verurteilt 20-jährigen Intensivtäter zu drei Wochen Dauerarrest, nachdem die ganz heiße Phase des Angeklagten überwunden scheint.

Matthias Pöls

Jugendgewalt
:Brutal - aber nicht mehr als früher

Angesichts der Bilder von gewalttätigen Jugendlichen hat die Öffentlichkeit den Eindruck gewonnen, es würde immer häufiger und brutaler zugeschlagen und -getreten. Was keiner glauben will:Tatsächlich ist die Zahl der Gewalttaten von 14- bis 21-Jährigen zurückgegangen.

Christian Pfeiffer

Warnschussarrest
:Zweifelhafte Helden hinter Gittern

Die schwarz-gelben Innenpolitiker haben sich auf ein schärferes Jugendstrafrecht geeinigt. Experten warnen: Dieser Schuss kann nach hinten losgehen.

Thorsten Denkler

Hamburg
:Totgeprügelt wegen 20 Cent

Jugendliche haben in Hamburg einen Mann totgetreten - weil er ihnen kein Geld geben wollte. Jetzt sitzen zwei Verdächtige in Untersuchungshaft.

Sicherungsverwahrung von Jugendlichen
:Verdammt in alle Ewigkeit

Die Sicherungsverwahrung ist der deutsche Ersatz für die Todestrafe. Gerade bei Jugendlichen ist sie in der derzeitigen Form eine Bankrotterklärung für den Rechtsstaat.

Heribert Prantl

BGH zu Jugendstrafen
:Gericht bestätigt Sicherungsverwahrung

Die nachträgliche Sicherungsverwahrung bei Jugendstrafen ist zulässig. Ein 32-Jähriger muss in Haft bleiben, obwohl er seine Strafe von zehn Jahren verbüßt hat.

Reaktionen auf Münchner Prügelattacke
:"Es geht auch um Sühne"

Der tödliche Angriff auf Dominik B. am Münchner S-Bahnhof Solln hat die Debatte über den Umgang mit straffälligen Jugendlichen wieder angeheizt. Die CSU will den Fall zum Wahlkampfthema machen.

Gutscheine: