Szene aus 'Werk ohne Autor' von Florian Henckel von Donnersmarck
"Werk ohne Autor" in Venedig

Szene in neuem Donnersmarck-Film löst Debatte aus

Darf man einen Tod in der Gaskammer zeigen und dazu als Paralellmontage die Bombardierung Dresdens durch die Alliierten?

Von David Steinitz

Gerhard Richter (c) VG Bild-Kunst, Bonn 208
Gerhard Richter in Dresden und Potsdam

Serielle Schönheit

Als habe es sich selbst gemalt: Gerhard Richter ist zur Zeit omnipräsent. Wie der Maler mit der Abstraktion umgeht, zeigen zwei Ausstellungen in Dresden und Potsdam.

Von Peter Richter

Kunstexperte Hubertus Butin über Fälschungen

Lack ab?

Auf der ganzen Welt kursieren gefälschte Werke von Gerhard Richter. Zum Teil scannen die Täter einfach Bilder aus Büchern ab und bieten sie zum Verkauf an. Der Kunstexperte Hubertus Butin entlarvt sie dann.

Interview von Catrin Lorch

Kunst

Zum Tausendfüßler werden

Der Ahnherr der Mitmachkunst: Eine Schau in Aachen zum Werk des Künstlers Franz Erhard Walther, der gerade mit einem Goldenen Löwen ausgezeichnet wurde.

Von Michael Kohler

Ask Helmut - Tipps für den 4. Juni 2017
Kunst

Mentales Gelb. Sonnenhöchststand | 04.06. Lenbachhaus

Gegenwartskunst mit den ganz großen Namen: Gerhard Richter, Ólafur Eliasson, Katharina Grosse, Wolfgang Tillmans und viele mehr. Das sieht man nicht alle Tage.

Malerei

Familiäres Treffen

Die Künstlerin Karin Kneffel, einst Meisterschülerin von Gerhard Richter, hat ihre Meisterschüler zu einer fabelhaften Ausstellung in den Augsburger Glaspalast eingeladen

Von Sabine Reithmaier

Dokumentarfilm

Zwischen Honig und Blattgold

Der Dokumentarfilm "Beuys" von Andres Veiel sticht aus den vielen Künsterporträts, die es zur Zeit gibt, deutlich heraus. Ein Plädoyer für Mut und Risiko.

Von Rainer Gansera

Ebersberg

Schauplatz für Entdeckungen

Von Freitag an zeigt der Berliner Künstler Sladjan Nedeljkovic in der Alten Brennerei in Ebersberg seine Objekte. Er schuf auch das diesjährige Kunstprojekt der Stadt, eine Bühne für alle

Von Rita Baedeker, Ebersberg

SZ-Magazin
SZ-Magazin
Kunstmarkt

"Kunst zu sammeln, ist die schönste Krankheit, die es gibt"

Kurator, Sammler und Auktionator - wer wissen will, wie der Kunstmarkt funktioniert, sollte Simon de Pury fragen.

Interview von Sven Michaelsen

KVE Jahresausstellung 2017
Ebersberg

Vielfalt trotz Reduktion

Die Jahresausstellung des Ebersberger Kunstvereins präsentiert sich hochwertig und aufgeräumt. Eröffnung ist am Samstag

Von Rita Baedeker, Ebersberg

Gerhard Richter wird 85
Gerhard Richter wird 85

Lasset Farbe herabregnen

Er gilt als der bedeutendste lebende Maler der Welt. Nun feiert Gerhard Richter seinen Geburtstag mit etlichen neuen Bildern, für die das Museum Ludwig in Köln ihm viel Platz freigeräumt hat.

Von Catrin Lorch

Biografie

Lebenslänglich Kunst

Der Galerist Heiner Friedrich hat auf dem ehemaligen Fabrikgelände seines Vaters in Traunreut das Museum Maximum geschaffen. In einer fünften Halle zeigt er jetzt Werke von Walter de Maria und Blinky Palermo

Von Sabine Reithmaier

Museum Brandhorst

Flirt mit der Flüchtigkeit

Der New Yorker Künstler Wade Guyton, der sich lange nicht für einen Maler hielt, schlägt mit seinen Bildern hart in der Gegenwart auf. In München ist sein Werk zu entdecken.

Von Catrin Lorch

"Respect & Remember"

Ausstellung als Aufschrei

Charlotte Knobloch warnt vor dem Umbruch in der Erinnerung

Von Jakob Wetzel

Ausstellung

Als ob das Grauen die Farbe auffrisst

Der Verein "Respect & Remember" zeigt die Fotofassung von Gerhard Richters "Birkenau-Serie" in der Galerie der Künstler

Von Evelyn Vogel

Filmreihe

Als die Gemälde laufen lernten

Wie sich das Kino der Malerei nähert, beleuchtet das Stadtmuseum. Auch Künstlergespräche sind geplant

Von Josef Grübl

Kunstmarkt

Viel Heu

Die letzten Wochen schien der Kunstmarkt zu schwächeln. Aber nach Auktionen in London und New York ist alles wieder gut: Der "Heuschober" von Monet wechselt den Besitzer.

Vorschlag-Hammer

Post-Blitz

Derzeit lese ich tatsächlich jeden Abend in einem, ja, Ausstellungsführer. Beim Objekt meiner Begierde handelt es sich um das nur zehn Euro teure Begleitbuch zu "Post War" im Haus der Kunst

Von Antje Weber

Kunstvereine

Nehmen und Geben

Mit den Jahresgaben bessern die Kunstvereine ihre Budgets auf und werben neue Mitglieder. Doch manchen ist das Geschäft zunehmend suspekt.

Von Kito Nedo

Ausstellung

Unschuldige Verführung

Die Pasinger Fabrik widmet dem Film "Zur Sache Schätzchen" eine Ausstellung und zeigt Werke zeitgenössischer Künstler dazu. Ein Rundgang mit Uschi Glas, die vor fast 50 Jahren das Mädchen mit der weißen Spitzenkorsage gespielt hat

Von Evelyn Vogel

SZ-Magazin
SZ-Magazin Edition 46

"Gott sei Dank gibt es noch die dunkle Seite"

Der österreichische Bildhauer Erwin Wurm gilt als einer der lustigsten Künstler der Welt. Ein Missverständnis. Der Mann ist melancholisch, wütend und unzufrieden. Humor ist für ihn eine Waffe - und Erlösung.

Interview: Tobias Haberl, SZ-Magazin

Herbstauktionen

Verspiegelt

In New York werden nun wieder Millionen mit Kunst umgesetzt. Zeitgenossen und junge Moderne verdrängen dabei die Impressionisten.

Von Dorothea Baumer

Grünwald

Nur nicht nachlassen

Der Grünwalder Gemeinderat Wolfgang Kuny wird 80. Noch immer engagiert sich der ehemalige Chefentwickler bei Airbus für die Gesellschaft.

Von Ulrike Schuster, Grünwald

"Life in the Kibbutz"
Großausstellung

Haut auf Humpty Dumpty!

"Postwar" im Münchner Haus der Kunst erforscht die blinden Flecken der Kunstgeschichte in den ersten beiden Jahrzehnten nach dem zweiten Weltkrieg. Zu sehen sind auch Bilder aus Nagasaki. Doch andere waren vor ihr da.

Von Catrin Lorch

Kunst an Bord

Van Gogh und der Mafioso

Unterwegs von Montreal nach New York lernen anspruchsvolle Passagiere, die Werke großer Meister mit neuen Augen zu sehen.

Von Evelyn Vogel