Gerhard Richter:100 Arbeiten für Berlin

Kunstkompass - Gerhard Richter

Der Künstler Gerhard Richter.

(Foto: Rolf Vennenbernd/dpa)

Die Neue Nationalgalerie in Berlin erhält 100 Werke von Gerhard Richter als langfristige Leihgabe.

Die Nationalgalerie in Berlin erhält 100 Werke von Gerhard Richter. Ein langfristiger Leihvertrag zwischen der Gerhard-Richter-Kunststiftung und der Stiftung Preußischer Kulturbesitz wurde am Montag in Köln unterzeichnet. Die Werke sollen zunächst in der Neuen Nationalgalerie gezeigt werden und später dann im Museum des 20. Jahrhunderts, das gerade gebaut wird. Im Obergeschoss soll es dort einen Gerhard Richter gewidmeten Raum geben. Die Sammlung von 100 Arbeiten besitzt einen enormen Wert, da Richter als einer der weltweit einflussreichsten Künstler gilt und seine Werke Spitzenpreise erzielen.

Zur SZ-Startseite
Arno Breker Deutsches Historisches Museum

DIE LISTE DER "GOTTBEGNADETEN". KÜNSTLER DES NATIONALSOZIALISMUS IN DER BUNDESREPUBLIK

SZ Plus"Die Liste der ,Gottbegnadeten'"
:Tragfähige Netzwerke

Das Deutsche Historische Museum zeigt, wie es für viele von den Nazis hofierte Künstler in der Bundesrepublik weiterging.

Lesen Sie mehr zum Thema