Transalp zum Gardasee:Mit dem Mountainbike über die Alpen

Italy Livigno View of woman and man riding mountain bike downhill model released PUBLICATIONxINxGE

Mit Freunden über die Alpen: Das kann schön, aber auch anstrengend sein.

(Foto: Imago/Westend61)

Nach 20 Jahren ist unser Autor noch einmal mit dem Mountainbike zum Gardasee geradelt. Ist es leichter geworden, über die Berge zu strampeln? Oder entpuppt sich die Tour als Schnapsidee, geboren aus dem Übermut, es sich noch mal beweisen zu wollen?

Von Dominik Prantl

Die Tour beginnt auf einer ganz normalen Personenwaage; es ist der Moment der Wahrheit. Logisch, der Körper hat seit unserer ersten Mountainbike-Alpenüberquerung vor exakt 20 Jahren ein klein wenig zugelegt, wussten wir eh, auch ohne Waage. Aber über das Gesamtgewicht darf man nun wirklich nicht klagen: Der Rucksack liegt mit 5,6 Kilogramm deutlich unter dem empfohlenen Maximalgewicht von sieben Kilo, das gibt Hoffnung. Ist es womöglich generell leichter geworden, über die Alpen zu strampeln? Oder wird der Rucksack mit jedem Meter schwerer werden und sich diese Jubiläumstour als Schnapsidee entpuppen, geboren aus dem Übermut, es sich selbst noch einmal beweisen zu wollen?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Bundestagswahl - Wahlparty Freie Wähler
Wahlergebnis der Freien Wähler
Aiwanger gewinnt - und verliert dennoch
Demenz
"Das Risiko für eine Demenzerkrankung lässt sich mindern"
Arguing is giving me a headache; alles liebe
SZ-Magazin
»Wenn einer nicht glücklich ist, ist es der andere auch nicht«
Joachim Sauer
Der Kanzlerin-Gatte, der nie einer sein wollte
alles liebe
Psychologie
"Paare sind glücklicher, je mehr Übereinstimmungen es gibt"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB