SZ-Podcast "Auf den Punkt":Dieser Bayer will Europas höchstes Amt

Manfred Weber könnte der nächste EU-Kommissionspräsident werden. Sein Erfolgsrezept: Man merkt ihm nicht an, dass er bei der CSU ist, kommentiert Detlef Esslinger.

Angela Merkel hat lange abgewogen: Will Deutschland lieber den Präsidenten der EU-Kommission oder den der Europäischen Zentralbank stellen? Jetzt unterstützt die Bundeskanzlerin den stellvertretenden CSU-Chef Manfred Weber. Der möchte im nächsten Jahr auf Jean-Claude Juncker folgen und Kommissionspräsident werden. Er wäre der erste Deutsche in dieser Funktion.

Weber ist aktuell schon der Fraktionsvorsitzende der Europäischen Volkspartei (EVP) im europäischen Parlament. Am 8. November wählt die EVP ihren Kandidaten. Webers Erfolgsrezept: Man merkt ihm nicht an, dass er bei der CSU ist, kommentiert Detlef Esslinger. Der stellvertretende Leiter des Ressorts Innenpolitik stellt den CSU-Mann vor, der lieber in Brüssel als in München Karriere machen wollte.

So können Sie unseren Nachrichtenpodcast abonnieren

"Auf den Punkt" ist der Nachrichtenpodcast der SZ mit den wichtigsten Themen des Tages. Der Podcast erscheint von Montag bis Freitag immer um 17 Uhr. Sie finden alle Folgen auf sz.de/nachrichtenpodcast. Verpassen Sie keine Folge und abonnieren Sie unser Audio-Angebot, etwa bei:

iTunes

Spotify

oder in Ihrer Lieblings-Podcast-App.

Sie haben Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns: podcast@sz.de.

© jma
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB