SZ Espresso Nachrichten am Morgen - die Übersicht für Eilige

Notre-Dame nach dem Brand

(Foto: AFP)

Was heute wichtig ist und wird.

Von Xaver Bitz

Was wichtig ist

Macron verspricht Wiederaufbau von Notre-Dame innerhalb von fünf Jahren. Die Schäden im Inneren der Kathedrale sind nach dem Brand vom Montag weniger schlimm als erwartet. Die drei großen Rosettenfenster etwa sind nicht zerstört worden; ob sie Schaden genommen haben, ist noch unklar. Mehr dazu. Wenn der Bau abgekühlt ist, muss er akribisch untersucht werden. Die Kirche braucht in jedem Fall ein Notdach. Welche Probleme es bei der Restaurierung gibt, erklärt Laura Weißmüller.

Polnischer Primas fordert mehr Anstrengung bei der Aufarbeitung von Missbrauch. Wojciech Polak erklärt im Interview mit der SZ, warum eine Entschuldigung von Seiten der katholischen Kirche nicht reicht. Die gemeldeten Opferzahlen seien vielleicht nur die Spitze des Eisbergs. Zum Interview von Florian Hassel

Trump hält US-Beteiligung im Jemen-Krieg per Veto aufrecht. Der Kongress wollte mit einer Resolution die militärische Unterstützung Saudi-Arabiens beenden. Trump verhindert das, gegen den Willen von Teilen seiner Partei. Beobachter sprechen von einer der schlimmsten humanitären Krisen der Welt. Zur Nachricht

Scheuer will Bahnfahren billiger machen. Der Bundesverkehrsminister plant einem Medienbericht zufolge, die Mehrwertsteuer auf Zugtickets im Fernverkehr zu senken. Die Details

Ajax Amsterdam und FC Barcelona im Halbfinale der Champions League. Die Niederländer werfen sensationell Juventus Turin aus dem Wettbewerb. Die Führung der Italiener durch Cristiano Ronaldo hält nicht lange an. Von Benedikt Warmbrunn. In Barcelona liefert Lionel Messi eine Gala-Vorstellung, allerdings auch mit Hilfe des Manchester-United-Torwarts David de Gea. Zur Meldung

Was wichtig wird

Zweiter Tag der Verhandlungen über Sterbehilfe am Bundesverfassungsgericht. Seit Ende 2015 steht Sterbehilfe als Dienstleistung unter Strafe. Dagegen haben schwer kranke Menschen, Sterbehilfe-Vereine und Ärzte geklagt. Der Gerichtspräsident dämpft zu Beginn der Verhandlungen die Erwartungen, berichten Wolfgang Janisch und Michaela Schwinn. Das Urteil wird erfahrungsgemäß erst in einigen Monaten verkündet. Viele Ausländer reisen zum Sterben in die Schweiz - auch Deutsche, schreibt Isabel Pfaff.

BGH verhandelt über Mieter-Kündigungen wegen Eigenbedarf. In einem Fall aus Berlin soll eine Über-80-Jährige nach mehreren Jahrzehnten ausziehen, weil eine junge Familie die Wohnung gekauft hat. In einem zweiten Fall aus Sachsen-Anhalt wollen die Vermieter eine Doppelhaushälfte beziehen, um näher bei der pflegebedürftigen Großmutter zu wohnen. Die Mieter halten einen Umzug aus gesundheitlichen Gründen für unzumutbar.

Klimaaktivistin Greta Thunberg trifft Papst Franziskus. Die 16-Jährige gehört zum Kreis der Besucher, die den Papst bei einer Generalaudienz auf dem Petersplatz persönlich begrüßen dürfen. Thunberg ist in der italienischen Hauptstadt, um dort am Freitag an einem Schulstreik teilzunehmen.

Präsidentenwahl in Indonesien. Zur Wahl stehen Amtsinhaber Joko Widodo und sein Herausforderer, der Ex-General Prabowo Subianto. Zugleich wird das Parlament neu gewählt. Mit 260 Millionen Einwohnern ist Indonesien das bevölkerungsreichste muslimische Land der Welt. Bei der Wahl ringt der Vielvölkerstaat um seine Seele, schreibt Arne Perras.

Frühstücksflocke

Macht doch Urlaub, wie ihr wollt! Wer zugibt, die Ferien daheim, bei der Familie oder All-inclusive zu verbringen, wird oft belächelt. Von urig bis hin zum Faulenzen am Strand: Eine Typologie verpönter Urlaubsformen.