bedeckt München 18°
vgwortpixel

SZ Espresso:Der Morgen kompakt - die Übersicht für Eilige

ILLUSTRATION Ein älterer Herr arbeitet in einem mittelständischen Unternehmen für Maschinenbauteile

Bei Menschen, die im Alter noch neue Fähigkeiten hinzulernen, wächst die Bereitschaft, länger zu arbeiten - auch über das normale Rentenalter hinaus.

(Foto: imago/Andreas Prost)

Was wichtig ist und wird: Furcht vor Altersarmut, USA erwägen Schutzzoll-Ausnahmen, Prozessauftakt in Dänemark

Was wichtig ist

EXKLUSIV Die Deutschen fürchten die Armut im Alter. Viele Bürger gehen davon aus, dass sie künftig mehr Geld in die Rentenkasse einzahlen müssen. Die neue Bundesregierung will beruhigen, doch ein zukunftssicheres Konzept hat sie nicht. Einzelheiten von Alexander Hagelüken

US-Präsidialamt erwägt Ausnahmen bei Schutzzöllen. Das Weiße Haus denkt über Sonderregelungen für einzelne Länder bei Strafzöllen auf Stahl und Aluminium nach. Brüssel will im Handelsstreit mit den USA keine Eskalation - ist aber vorbereitet. Zum Bericht von Claus Hulverscheidt und Alexander Mühlauer

Nach Amoklauf an Highschool: Florida verschärft Waffengesetz. Der neue Entwurf sieht unter anderem eine Anhebung des Mindestalters bei Waffenkäufen von 18 auf 21 Jahre vor. Enthalten ist aber auch der Vorschlag, Schulpersonal zu bewaffnen. Zu den Details

Ex-Spion Skripal wurde mit Nervengift angegriffen. Die neuesten Erkenntnisse von Scotland Yard dürften Spekulationen nähren, dass der Kreml hinter dem Angriff auf den Ex-Doppelagenten und seine Tochter steckt. Der Fall gilt nun als versuchter Mord. Weitere Informationen aus London von Björn Finke

Berliner Bezirksbürgermeisterin soll für die SPD in die Regierung. Franziska Giffey aus Neukölln könnte neue Familien- oder Arbeitsministerin werden. Am Freitag will die SPD-Spitze ihre Ministerliste offiziell beschließen und verkünden. Hier mehr lesen

Sachsen-Anhalts AfD-Fraktionschef kündigt intern Rückzug an. Berichten zufolge hat André Poggenburg eine interne Vertrauensabstimmung verloren. Die Abgeordneten befürchteten demnach, seinetwegen weiter "in die rechte Ecke" gestellt zu werden. Zur Nachricht

Was wichtig wird

Mord an Journalistin: Prozess beginnt. Der Tod der schwedischen Reporterin Kim Wall steht von heute an im Mittelpunkt eines Mordprozesses in Kopenhagen. Dem Dänen Peter Madsen wird vorgeworfen, die Journalistin an Bord seines selbstgebauten U-Bootes erst gequält und dann getötet zu haben. Die Staatsanwaltschaft fordert lebenslange Haft. Zu den Hintergründen

EU-Innenminister diskutieren über Westbalkan. Die EU-Kommission hatte Ländern wie Montenegro und Serbien Anfang Februar bei zügigen Reformen eine Aufnahme in die Union bis 2025 in Aussicht gestellt. Heute soll es vor allem um Fragen der Zusammenarbeit in den Bereichen Sicherheit und Migration gehen.

Elf Länder schließen Pazifik-Handelsabkommen CPTPP. Nach dem Ausstieg der USA aus dem geplanten Pazifik-Handelsabkommen TPP machen die verbliebenen Länder nun Ernst. Regierungsvertreter aus Kanada, Japan, Australien, Neuseeland, Mexiko, Chile, Peru, Vietnam, Malaysia, Brunei und Singapur wollen in Santiago de Chile das Nachfolgeabkommen CPTPP (Comprehensive and Progressive Trans- Pacific Partnership) unterzeichnen.

Frühstücksflocke

Manche Jugendsünde verblasst nie. Ob die kleine Rose im Dekolleté oder auch das viel verspottete Arschgeweih: Mutmaßlich jeder zehnte Deutsche trägt eine Tätowierung. Grund zu hoffen, dass sie irgendwann verblasst, gibt es jedoch wenig. Dank hungriger Immunzellen erneuert sich ein Tattoo stetig selbst. Die Zellen in der Haut fressen einander. Dabei halten sie die Farbpigmente an ihrem Platz. Kathrin Zinkant mit den Einzelheiten