München heute:So hat die Stadt gewählt / CSU stürzt in Bayern ab

Jamila Schäfer, Grüne

Jamila Schäfer ist noch keine 30, hat aber schon eine erstaunliche Karriere als Berufspolitikerin hingelegt.

(Foto: Friedrich Bungert)

Nachrichten und Lesenswertes aus der Stadt.

Von René Hofmann

Die Bundestagswahl hat, auf München bezogen, einige spannende Erkenntnisse gebracht. Als erstes das Ergebnis der Grünen: Die Partei setzt ihren Aufstieg fort - wie es zu erwarten gewesen war. Bei den Zweitstimmen waren die Grünen innerhalb der Stadtgrenzen erneut die stärkste Kraft - wie bei den Kommunalwahlen im vergangenen Jahr, bei der Europawahl 2019 und bei den Landtagswahlen 2018. Über einen ganzen Wahlzyklus hinweg haben sie nun bei jeder Gelegenheit gezeigt, wie groß ihr Potenzial in dieser Stadt ist. Grün hat sich damit endgültig als vorherrschende Farbe in der Landeshauptstadt etabliert - und wäre Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock den Erwartungen gerecht geworden, mit denen sie bei ihrer Kür gestartet war, hätte das Grün sogar noch dunkler ausfallen können. Dann wäre vermutlich auch bei den Direktkandidaten noch mehr möglich gewesen.

In allen vier Wahlkreisen hegten die Grünen Hoffnungen. Im Süden glückte es der 28-jährigen Jamila Schäfer auch tatsächlich, dem arrivierten Michael Kuffer (CSU) das Direktmandat abzujagen - eine bemerkenswerte Leistung. Im Westen aber unterlag Dieter Janecek Stephan Pilsinger (CSU) knapp, im Norden Doris Wagner Bernhard Loos (CSU) nicht ganz so knapp und im Osten konnte Vaniessa Rashid Wolfgang Stefinger (CSU) nicht wirklich nahe kommen.

Dass die CSU lediglich ein Direktmandat verlor, ist ein kleiner Trost für die Partei, die in der Stadt so arg gebeutelt wurde wie im Land. Weniger als 24 Prozent insgesamt, gegenüber der letzten Bundestagswahl in München mehr als sechs Prozent verloren: Das sind brutale Einschläge. Ohne Chance im Rennen um die Direktmandate blieben die SPDler: Sebastian Roloff (Süden), Seija Knorr-Köning (Westen) und Claudia Tausend (Osten) kamen auf knapp 20 Prozent, Parteirebell Florian Post im Norden auf etwas mehr, aber auch er kam nicht in Schlagdistanz.

Das Personal, das die SPD für die Direktwahl aufbot, überzeugte offensichtlich nicht. Und dass die Partei bei den Zweitstimmen um gut zwei Prozent zulegte, ist auch keine eindeutige Erfolgsmeldung: Im Bundestrend ging es schließlich viel steiler bergauf. Auf der SPD-Wahlparty wurde zwar recht wacker getrunken, doch aus reiner Freude dürfte das nicht gewesen sein. Wie bei Grünen und CSU auch.

DIE BUNDESTAGSWAHL IN MÜNCHEN UND BAYERN

Jamila Schäfer gewinnt erstes grünes Direktmandat in Bayern Die Grünen-Kandidatin setzt sich im Wahlkreis München-Süd durch, die anderen Direktmandate gehen an die CSU. Zudem werden die Grünen stärkste Partei in der bayerischen Landeshauptstadt.

CSU holt das schlechteste Ergebnis seit 1949 Die Partei landet laut der jüngsten Hochrechnung nur bei 32,5 Prozent. Es sei "kein zufriedenstellendes Ergebnis", sagt CSU-Chef Söder.

Bundestagswahl im Landkreis München: Jubel bei SPD und Grünen Die CSU bleibt stärkste Kraft. Nach den ersten Prognosen ist die Freude bei den Kandidaten von SPD und Grünen dennoch groß. Die neuesten Entwicklungen rund um die Wahl.

Ganserer im Bundestag - als eine der ersten transsexuellen Abgeordneten Es wurde schon oft hart gekämpft bei Wahlen im Nürnberger Norden- nun dürften sich vor allem die Grünen freuen. Über den Wahlabend in Bayerns zweitgrößter Stadt.

Aiwangers Ungeheuerlichkeit Der FW-Chef hat Wahlprognosen öffentlich gemacht und so versucht, Wählerstimmen zu fangen. Damit hat er sich endgültig für politische Spitzenämter disqualifiziert, kommentiert Sebastian Beck.

DAS WOCHENENDE IN MÜNCHEN - FERNAB DER WAHL

Restaurants in München | Bars in München | Frühstück und Brunch

Zu den Landkreisen: Bad Tölz-Wolfratshausen | Dachau | Ebersberg | Erding | Freising | Fürstenfeldbruck | München | Starnberg

© SZ.de/flud
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB