Filmpremiere in München:Ende Legende

Filmpremiere in München: Herzensangelegenheit: Günther Grauer singt in seinem Lokal Roy.

Herzensangelegenheit: Günther Grauer singt in seinem Lokal Roy.

(Foto: Franz Meiller / Martin Zwanzger)

Eine Doku über das stadtbekannte Plüsch-Lokal "Roy" mit vielen prominenten Gästen feiert Premiere in den Museum Lichtspielen.

Von Josef Grübl

Sodala, da ist es wieder. Wobei: War es denn überhaupt einmal weg? Ein Leben ohne das "Roy" am Sendlinger-Tor-Platz scheint vielen Münchner Nachteulen möglich, aber sinnlos. Dabei hat das stadtbekannte Plüsch-Lokal bereits Ende 2020 seine Türen geschlossen, die Glitzer-Girlanden abgehängt und den letzten Schaumwein ausgeschenkt. Am Ende war mal wieder das in München gern gespielte Immobilien-Monopoly schuld; der Hauseigentümer hatte eben andere Pläne als das Partyvolk.

Wer noch einmal hemmungslos in Erinnerungen schwelgen will, hat jetzt dazu Gelegenheit: Am Montag, 19. Juni, feiert die Dokumentation "Roy - Eine Legende geht zu Ende" Premiere, darin lassen die ehemaligen Gastgeber Roy Dubowy und Günther Grauer 62 Jahre Gastro-Geschichte Revue passieren. Der internationale Show-Adel war bei ihnen zu Gast, von Tina Turner über Michael Jackson, Bryan Adams oder Siegfried und Roy. Auch deshalb war das Lokal so beliebt: Wo sonst in München hatte man schon die Chance, Weltstars zu treffen und dabei Schlager zu singen?

Filmpremiere in München: "Es war schon ein bisschen verrucht, wenn man da reinging", so erinnert sich Thomas Gottschalk an seine Abende im Roy.

"Es war schon ein bisschen verrucht, wenn man da reinging", so erinnert sich Thomas Gottschalk an seine Abende im Roy.

(Foto: Franz Meiller / Martin Zwanzger)

"Es war schon ein bisschen verrucht, wenn man da reinging", erinnert sich Thomas Gottschalk im Film. Was natürlich als Lob verstanden werden soll: Weil kritische Stimmen wird man hier kaum finden, auch nicht von anderen prominenten Gästen wie Chris de Burgh, Ottfried Fischer oder Angela Wiedl. Die Premiere findet als sogenannte Pop-up-Veranstaltung des Filmfests München statt - und weil es sich im Kinosaal nicht ganz so gut feiert, geht es hinterher weiter ins Hackerhaus.

Roy - Eine Legende geht zu Ende, D 2023, Regie: Franz Meiller, Mo., 19. Juni, 22 Uhr, Museum Lichtspiele, Lilienstraße 2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: