NSA-Whistleblower Die Rätsel im Fall "Snowden II"

Seit Monaten wird über einen weiteren NSA-Whistleblower spekuliert. Nun hat das FBI ihn angeblich identifiziert. Er soll Statistiken über Anti-Terror-Datenbanken weitergegeben haben. Von Johannes Kuhn mehr... Analyse

Skandal um NSA-Überwachung FBI soll zweiten Whistleblower identifiziert haben

Nun scheint bewiesen: Edward Snowden ist nicht der einzige Whistleblower. Einem Medienbericht zufolge hat das FBI einen zweiten Mann identifiziert, der Dokumente über US-Geheimdienste an Journalisten weitergegeben haben soll. Dessen Wohnung wurde durchsucht. mehr...

Netzausbau - Internet Abkommen zum Kontodatenabgleich Späher für die gerechte Sache

Viele Menschen empören sich über staatliche Angriffe auf ihre Privatsphäre - zu Recht. Wenn die Regierungen jetzt aber den automatischen Austausch von Bankdaten vereinbaren, ist das sinnvoll und gerecht. Von Bastian Brinkmann mehr... Kommentar

Affäre um Merkel-Handy Abhöraffäre im Regierungsviertel Abhöraffäre im Regierungsviertel Berlin, Dorf der Spione

Exklusiv 836 Meter liegen zwischen Kanzleramt und US-Botschaft. Diese Nähe feierten Kommentatoren einst. Jetzt halten die deutschen Behörden sie für ein Sicherheitsproblem und wollen sich gegen die Spionage der Verbündeten wappnen. Von Hans Leyendecker und Georg Mascolo mehr... Analyse

USA Hackerattacke auf das Weiße Haus

Die US-Regierung meldet verdächtige Aktivitäten auf den Computern von Obamas Mitarbeitern. Stecken russische Hacker hinter der Cyberattacke? mehr...

Veröffentlichung vertraulicher Informationen Kanzleramt droht NSA-Ausschuss mit Strafanzeige

Immer wieder dringen sensible Informationen über die Zusammenarbeit des BND und des US-Nachrichtendiensts NSA an die Öffentlichkeit. Das Kanzleramt vermutet die Quellen im NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestags - und pocht nun auf eine bessere Geheimhaltung. Das ärgert die Abgeordneten. mehr...

Ihre SZ Ihr Forum Kontodatenabgleich: Weniger Privatsphäre für mehr Steuergerechtigkeit?

Der globale Informationsaustausch von Banken und Finanzämtern ist ein großer Schritt in die richtige Richtung, kommentiert SZ-Redakteur Bastian Brinkmann. Wer nichts zu verbergen hat, müsse nichts befürchten - sondern profitiere. Stimmen Sie dieser Sichtweise zu oder geht Ihnen der Kontodatenabgleich zu weit? Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

NSA-Ausschuss Verdacht gegen SPD-Obmann

Exklusiv Der Obmann der SPD im NSA-Untersuchungsausschuss soll gegenüber der Presse umfangreich aus geheimen Akten berichtet haben. Er bestreitet das. Der Vorsitzende des Ausschusses, Sensburg, will den Vorgang jetzt prüfen. Von Thorsten Denkler, Berlin mehr...

Eric Schmidt NSA-Skandal und die Folgen Google-Chef warnt vor dem Ende des Internets

Die NSA-Affäre bringt die amerikanischen Internetfirmen um ihre Aufträge. Nun warnt Google-Chef Eric Schmidt sogar vor einer Zerstörung des Internets. mehr...

IP - Adressen Surfprotokolle EuGH muss über Speicherung von IP-Adressen entscheiden

Dürfen IP-Adressen ohne weiteres gespeichert werden? Das muss jetzt der Europäische Gerichtshof entscheiden. Dahinter steckt die Frage, wann Daten personenbezogen sind - und wann nicht. mehr...

Hunger! Durst!; Hunger! Durst! Arte TV-Doku Claus Kleber Arte-Doku von Claus Kleber über Hunger Satte Anklage

"Hunger! Durst!": Die große Reportage von Claus Kleber und Angela Andersen zeigt, dass Unterernährung in der modernen Welt nicht nur ein Skandal, sondern auch zu ändern ist. Von Claudia Tieschky mehr... TV-Kritik

Späh-Operation Eikonal Opposition warnt vor "deutscher Schnüffelfiliale der NSA"

Ein "handfester Skandal": Nach den Berichten von SZ, NDR und WDR über die Weitergabe deutscher Daten an die NSA wächst die Empörung. Linke und Grüne fordern ein Eingreifen der Bundesregierung. mehr...

Serverschrank mit Netzwerkkabeln Späh-Affäre BND leitete Daten von Deutschen an NSA weiter

Exklusiv Das Ausmaß der geheimen Kooperation zwischen Bundesnachrichtendienst und NSA ist noch umfangreicher als bislang bekannt. Jahrelang zapfte der deutsche Geheimdienst am Knotenpunkt in Frankfurt das Internet an - und gab dann auch geschützte Informationen an die USA weiter. Das zeigen streng geheime Dokumente der Operation "Eikonal". Von Georg Mascolo mehr...

Zeuge im Untersuchungsausschuss Deutscher Service für die NSA

Herr U. muss wissen, was der Bundesnachrichtendienst in Bad Aibling für die NSA tut. Aber der Zeuge im U-Ausschuss des Bundestags darf kaum darüber sprechen. Das bringt selbst den Obmann der CDU auf die Palme. Von Thorsten Denkler, Berlin mehr... Report

Ihre SZ Ihr Forum Was könnte eine Anhörung Edward Snowdens vor dem NSA-Untersuchungsausschuss in Berlin bewirken?

Linke und Grüne im Bundestag sind vor das Bundesverfassungsgericht gezogen, um die gewünschte Vernehmung des früheren Geheimdienstmitarbeiters Edward Snowden in Deutschland doch noch durchzusetzen. Auch Snowden wäre zur Aussage in Deutschland bereit, wenn ihm sicheres Geleit gewährt würde. Doch was würde eine Anhörung Snowdens bringen? Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

Netzausbau - Internet US-Internetfirmen in Deutschland Kontrollverlust, ja bitte

Die NSA-Affäre schreckt die deutsche Wirtschaft nicht davon ab, Daten bei US-Firmen zu lagern. In Frankfurt eröffnet Amazon deshalb zwei neue Rechenzentren. Von Pascal Paukner mehr... Analyse

NSA-Untersuchungsausschuss Aussage von Ex-NSA-Mitarbeiter BND als "Wurmfortsatz der NSA"

Ehemalige NSA-Mitarbeiter erheben im NSA-Untersuchungsausschuss schwere Vorwürfe gegen den BND: Demnach haben die Deutschen auch Informationen für den US-Drohnenkrieg geliefert - und damit potenziell gegen das Grundgesetz verstoßen. mehr...

NSA-Affäre Die Geheimnisse des BND in Bad Aibling

Im NSA-Untersuchungsausschuss könnte es in wenigen Tagen spannend werden, doch die Öffentlichkeit soll davon nur wenig mitbekommen: SPD und Union wollen die nächsten Zeugenbefragungen weitgehend geheim halten. Von Thorsten Denkler mehr...

Magazine Deutsches "Wired" Deutsches "Wired" Welt am Draht

Nur wenige Medienmarken genießen eine solche Verehrung wie das US-Magazin "Wired", das intellektuelle Zentralorgan der Geek-Kultur: Nach fünf Testausgaben erscheint am Dienstag die erste deutsche "Wired". Sie richtet sich nicht nur an die Netzgemeinde. Von Niklas Hofmann mehr... Heftkritik

Michelle Obama US-Demokraten vor Kongresswahl First Lady muss es richten

Bloß kein Foto mit Barack Obama: Die Demokraten distanzieren sich im US-Wahlkampf von ihrem zunehmend unpopulären Präsidenten. Stattdessen laden sie dessen Ehefrau Michelle ein. Niemand ist wertvoller als sie. Von Matthias Kolb mehr... Report

Verlage im Streit mit Google Peinliches Ende des Leistungsschutz-Dramas

Dass die VG Media sich dem Druck von Google beugen musste, war abzusehen. Nur für Springer ist der Streit nicht vorbei. Der Fall zeigt die Unvereinbarkeit zweier Welten. Von Johannes Boie mehr...

Edward Snowden NSA-Whistleblower Snowden "Ich arbeite auch jetzt noch für die NSA"

Edward Snowden wehrt sich in einem Interview gegen den Vorwurf der Illoyalität. Er versuche nicht, die NSA kaputt zu machen - sondern sie zu verbessern. Seine Aufgabe sehe er als erfüllt an: "Ich habe bereits gewonnen." mehr...

NSA-Affäre Wie die Opposition Snowden nach Deutschland holen will

Linke und Grüne reichen Klage gegen die Bundesregierung vor dem Bundesverfassungsgericht ein. Sie wollen Klarheit in Sachen Snowden und sind zuversichtlich, dem Wistleblower den Weg nach Deutschland ebnen zu können - vor allem aus zwei Gründen. Von Thorsten Denkler mehr... Analyse

Deutsche Geheimdienstakten NSA-Ausschuss darf auf weniger Schwarz hoffen

Gute Nachrichten für den NSA-Ausschuss im Bundestag: Er kann möglicherweise auf internationale Akten bauen. Sowie auf weniger geschwärzte Papiere deutscher Geheimdienste. Das zumindest stellt die Bundesregierung in Aussicht. Von Thorsten Denkler mehr...