Fünf Jahre Haft für Whistleblowerin

Das Los der Mutigen

Reality Winner enthüllte russische Hackeraktivitäten im US-Wahlkampf 2016 - und muss dafür ins Gefängnis. Über die 26-jährige Ex-Soldatin und den geradezu schizophrenen Umgang mit Geheimdienst-Whistleblowern in den USA.

Von Frederik Obermaier

Edward Snowden im Interview

"Ich hatte nie vor, hier zu sein"

Seit fünf Jahren sitzt Edward Snowden in Russland fest. Im SZ-Interview verrät er, wo er viel lieber leben möchte, was er von Russlands Präsident Putin hält und warum er von Kanzlerin Merkel enttäuscht ist.

Interview von Georg Mascolo Frederik Obermaier und Bastian Obermayer

Fünf Jahre Snowden-Affäre

Edward Snowden hat Deutschland verändert

In keinem anderen Land der Welt war die Empörung über die NSA ähnlich groß. Das liegt an deutscher Sensibilität für Datenschutz. Der entscheidende Grund ist aber ein anderer.

Kommentar von Ronen Steinke

Bundesnachrichtendienst
Überwachung am De-Cix

Betreiber des Frankfurter Internet-Knotens verliert Klage gegen den BND

Seit Jahren zapft der Bundesnachrichtendienst Daten von der Betreiberfirma De-Cix ab. Diese wollte sich das nicht länger gefallen lassen. Doch ein Gericht gibt dem Geheimdienst recht.

Internet-Knotenpunkt  DE-CIX
Überwachung am De-Cix

Betreiber des weltgrößten Internetknotens wirft BND Rechtsbruch vor

Der "Komplize" will nicht mehr: Seit Jahren zapft der Geheimdienst Daten vom De-Cix in Frankfurt ab. Nun will der Betreiber die Verbindung kappen - und zieht vor Gericht.

Von Georg Mascolo und Ronen Steinke, Berlin

Überwachung durch BND

"Es gab kein Unrechtsbewusstsein"

Das Ausspähen europäischer Politiker durch den BND sei schleichend Praxis geworden, sagt Ex-Geheimdienstchef Gerhard Schindler. Die Kontrolle sei bis heute schwach.

Interview von Ronen Steinke, Berlin

Central Intelligence Agency seal, CIA seal
Wikileaks-Enthüllung

Wer hat die Cyberwaffen der CIA geleakt?

Im vergangenen Jahr veröffentlichte Wikileaks tausende geheime CIA-Dokumente. Jetzt kommt heraus, dass ein unzufriedener Ex-Mitarbeiter dahinterstecken soll.

Von Marvin Strathmann

Krieg im Netz

Staaten verwandeln das Internet in ein Schlachtfeld

Hacker und Geheimdienste bedrohen kritische Infrastruktur und Atomreaktoren. Bald könnte die digitale Aufrüstung Menschenleben kosten.

Von Georg Mascolo

Computer Hacker
Russische Hacker

Der Spion, der aus dem Rechner kam

Kaum ein Land beherrscht die Kunst des Hackens so wie Russland. Dieser Wissensvorsprung hat eine Vorgeschichte, die in Deutschland beginnt.

Von Georg Mascolo und Hakan Tanriverdi

US-Geheimdienst

Schießerei vor NSA-Zentrale - mindestens ein Verletzer

Vor dem Hauptquartier des US-Geheimdienstes in Fort Meade fallen Schüsse. Ein Mann ist inzwischen festgenommen.

Intels Update-Fehler betrifft nicht jeden Rechner
Intel

Chinesische Firmen sollen vor US-Behörden von Chip-Sicherheitslücke gewusst haben

Intel soll Unternehmen wie Alibaba und Lenovo laut einem Medienbricht frühzeitig gewarnt haben. Die Information könnte auch an chinesische Geheimdienste gelangt sein.

1. Jahrestag Snowden Asylantrag
US-Geheimdienst in der Krise

Der NSA laufen die Spione davon

Der US-Auslandsgeheimdienst hat Probleme, Geheimnisse für sich zu behalten. Auch mehr und mehr Mitarbeiter verlassen die Behörde. Als Nächstes geht wohl NSA-Chef Rogers persönlich.

Von Hakan Tanriverdi

04:06
Kaspersky im Videointerview

"Wir sind die Besten"

Eugene Kaspersky hat eine gute Begründung dafür, wieso sein Unternehmen in die Kritik gerät: Sie machen einfach einen zu guten Job. Der Firmenchef im Videointerview.

Von Jannis Brühl

Eugene Kaspersky

"Ich habe Putin dreimal die Hand geschüttelt, Merkel nur einmal"

Eugene Kaspersky ist mit seiner Sicherheits-Software erfolgreich - und in Washington unbeliebt. Auf dem SZ-Wirtschaftsgipfel kontert er ironisch den Vorwurf, seine Software helfe dem russischen Geheimdienst.

Von Jannis Brühl, Berlin

MOSCOW RUSSIA OCTOBER 2 2017 The headquarters of the Russian cybersecurity company Kaspersky La
Cyberkriminalität

Mutmaßlich russische Hacker nutzten Kaspersky, um NSA-Software zu erbeuten

Als Einfallstor dienten Schwachstellen in Produkten des Antivirenherstellers. Unklar bleibt, ob Kaspersky aktiv mitgeholfen hat oder selbst Hacking-Opfer wurde.

Von Hakan Tanriverdi

NSA

Wächserne Nase

Die grundrechtsfeindiche Einstellung der Emittlungen.

Von Heribert Prantl

Germany Merkel Seehofer
SZ Espresso: Der Tag kompakt

Gauweiler fordert neuen CSU-Chef, Sturmtief "Xavier", Literatur-Nobelpreis für Kazuo Ishiguro

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Juri Auel

Stefan DimitrovGeorg Mascolo, NSA, BND
Überwachungsaffäre

NSA-Ausschuss endet im Streit

Ausspähen von Freunden ist gang und gäbe, auch beim BND. Das zeigt der NSA-Untersuchungsausschuss. Doch Regierung und Opposition ziehen daraus gegensätzliche Konsequenzen.

Von Reiko Pinkert, Antonius Kempmann und Ronen Steinke

01:08
Informationen zur Trump-Regierung

Michael Moore startet "Trumpileaks"

Michael Moore will die USA vor der "Tyrannei" retten. Mit "Trumpileaks" will der Filmemacher Mitarbeitern der Trumpregierung die Möglichkeit bieten, Informationen über Donald Trumps Regierung zu veröffentlichen.

Enttarnte Quelle in der NSA

Warum Wikileaks Kopfgeld auf einen Reporter aussetzt

Nach der Enttarnung der mutmaßlichen Informantin Reality Winner in der NSA herrscht heftiger Streit. Hat einer der Journalisten, denen sie sich anvertraute, unsauber gearbeitet?

Von Jannis Brühl und John Goetz

mic drucker yellow points
Leaks

Das Geheimnis der unsichtbaren gelben Punkte

Die NSA-Mitarbeiterin Reality Winner wurde verhaftet, weil sie Journalisten geheime Dokumente gesteckt haben soll. Verraten haben könnte sie, dass sie nichts von den Wasserzeichen wusste, die viele Drucker auf Papier hinterlassen.

Von Jannis Brühl

US-Wahl

Russische Einflussversuche auf US-Wahlkampf sollen umfangreicher sein als gedacht

Der Bericht der Website "The Intercept" beruft sich auf vertrauliche Informationen des US-Geheimdienstes NSA. Die Whistleblowerin, die das Material weitergab, wurde inzwischen festgenommen.

Intelligence Chiefs Testify At Senate Intelligence Hearing On World Wide Threats
USA

Trump soll Geheimdienstler um positive Aussage zu Russland-Affäre gebeten haben

Der NSA-Chef und der Nationale Geheimdienstdirektor hätten Trumps Bitte jedoch abgelehnt, berichten US-Medien.

Geheimdienste

Raubzug mit den Waffen des Staates

Der jüngste Hackerangriff zeigt, wie riskant digitale Überwachung durch Geheimdienste sein kann. Trotz aller Risiken heizen Staaten den grauen Markt für aggressive Software an.

Von Georg Mascolo, Nicolas Richter und Hakan Tanriverdi

Hacking

"WannaCry"-Angriff: Digitale Fingerabdrücke zeigen nach Nordkorea

Die verwendeten Codes sollen jenen ähneln, die bereits bei der Attacke auf Sony im Jahr 2014 zum Einsatz kamen. Sicherheitsforscher betonen, dass es zu früh für definitive Aussagen ist.