Eklat bei Veranstaltung Wie Bayerns SPD in den Uiguren-Konflikt hineinstolpert

Eine fröhliche Feier sollte das Ramadan-Fastenbrechen der SPD werden. Doch dann entdeckt eine chinesische Diplomatin, dass auch Vertreter der Uiguren eingeladen sind - und gerät mit Fraktionschef Rinderspacher aneinander. Von Daniela Kuhr mehr...

Zu Besuch im Landtag "hawedere"

Begegnung mit Muslimen mehr...

Zwischenlager Überrascht von den Castoren

CSU ist erzürnt und droht mit dem Scheitern der Energiewende Von C. Sebald und W. Wittl mehr...

Viertel-Stunde Zuhause am Riemer See

Hans Häuser wohnt in der Messestadt Riem, gestaltet die Zeitung des Viertels und steigt notfalls mit Neopren-Anzug in seinen geliebten See Von Renate Winkler-Schlang mehr...

Auftakt CSU-Parteitag Debatte über Menschenrechte Seehofers Arabien-Reise liefert Zündstoff

Saudi-Arabien, Katar und Oman: Der bayerische Ministerpräsident bricht bald zu seiner ersten Reise in den Mittleren Osten auf. Die Opposition fordert nun von Seehofer, dass er auch das Thema Menschenrechte anspricht. mehr...

Reaktionen auf McKinsey-Analyse "Hat ja auch keiner gefordert, die Studie"

Die McKinsey-Studie zu Bayerns Zukunft sorgt im Landtag für einen heftigen Schlagabtausch. Von Übermut und Selbstgefälligkeit ist die Rede. Während die Opposition sich in ihrer Kritik bestätigt fühlt, rechnet die CSU-Mehrheit auch mit McKinsey ab. Von Frank Müller mehr...

G-7-Gipfel Elmau Elmau Ärger um Politikeressen im G-7-Luxushotel

Ein kostenloses Abendessen und Suiten zum Vorzugspreis: Mehrere Dutzend bayerische Politiker testeten das G-7-Tagungshotel in Elmau zu ganz speziellen Konditionen - jetzt sorgt die Einladung für Unmut im Landtag. Von Heiner Effern und Frank Müller mehr...

Warum gerade jetzt? Heikle Mission

Horst Seehofer reist mit einer Wirtschaftsdelegation nach Saudi-Arabien und Katar Von Wolfgang Wittl mehr...

Vielstimmiges Echo "Atemberaubende Kehrtwende"

Reaktionen auf die neuen Konzertsaal-Pläne mehr...

Maibock-Anstich Maibock-Anstich Maibock-Anstich Söder ist der Richtige - aber wofür?

Seine Rede beim Hofbräu-Anstich ist für Finanzminister Söder heikel: Er muss seine Ambitionen zeigen, ohne Horst Seehofer zu verprellen. Die Grobheiten überlässt er lieber dem Kabarettisten Django Asül, der die Ziele des Franken aber untermauert. Von Frank Müllerund Kassian Stroh mehr...

Zitate vom Anstich "Da kann man viel davon lernen"

Markus Söder und Django Asül: Die besten Sprüche der Redner mehr...

Chlorhühnchen und Rohmilchkäse Handeln und verhandeln

Die bayerische Debatte um TTIP wird immer schärfer: Stärkt das Abkommen die Wirtschaft oder bedroht es die Bürger? Von Frank Müller mehr...

Rinderbraten Held der Woche

Er ist nicht nur sehr schmackhaft, sondern vermag mit Knödeln, Spätzle, Blaukraut oder Kartoffeln auch eine breite Koalition einzugehen mehr...

SPD in Bayern Bayern-SPD Bayern-SPD Pronold für die Ewigkeit

Florian Pronold formuliert seinen Machtanspruch: Der SPD-Landesvorsitzende will bis 2021 im Amt bleiben - mindestens. Ob er aber auch bei der Landtagswahl 2018 als Spitzenkandidat antritt? Von Frank Müller mehr...

CSU-Vorstandssitzung Umbenennung des Landesamt für Vermessung Sexy, aber teuer

Finanzminister Söder will dem Landesamt für Vermessung und Geoinformation einen frischen und zeitgemäßen Namen geben. Doch der bürokratische Aufwand dafür ist erheblich. Die Kosten auch. Von Daniela Kuhr und Wolfgang Wittl mehr...

Kursschwenk Landtags-SPD für Konzertsaal

Fraktionschef Rinderspacher fordert aber Geld für Kultur in ganz Bayern Von Daniela Kuhr mehr...

Bavarian state premier and leader of Christian Social Union (CSU) Seehofer delivers his speech at the party's traditional Ash Wednesday meeting in Passau Aschermittwoch in Bayern Es fehlt an Witz

Die CSU plustert sich nach rechts auf, die SPD lästert über Söders Serienauftritt, Freie Wähler und AfD schimpfen wie gehabt über die Konkurrenz: Angesichts der Großkrisen in der Welt vergeht den meisten Parteien an diesem Aschermittwoch die Lust auf das übliche Gezänk. Aus der SZ.de-Redaktion mehr...

Münchner Sicherheitskonferenz Nach Anschlägen in Paris 100 zusätzliche Polizeibeamte für Bayern

Innenminister Herrmann plant, hundert neue Stellen bei der Polizei zu schaffen. Es ist eine Reaktion auf die Anschläge in Paris. Die Beamten sollen dabei helfen, potentielle Gewalttäter besser zu überwachen - bevor sie aktiv werden. Von Frank Müller mehr...

Neuer Name mit Logo des Flughafens Nürnberg Seehofer-Nachfolge in Bayern Söder hängt Aigner in Umfrage ab

Markus Söder führt überraschend im Rennen um die Nachfolge von Horst Seehofer: 41 Prozent der Bayern wollen ihn als neuen Ministerpräsidenten, seine Konkurrentin Ilse Aigner kommt nur auf 24 Prozent. Doch eine Politikerin ist in Bayern noch beliebter als der Finanzminister. Von Frank Müller mehr...

Anschlag auf Charlie Hebdo Odeonsplatz Odeonsplatz Vereint in Trauer

Die Terrorakte in Paris als Anschläge auf alle Demokraten: Mehr als 3000 Bürger haben sich zu einer spontanen Mahnwache auf dem Münchner Odeonsplatz versammelt, um ihre Anteilnahme mit den Opfern der Anschläge in Frankreich zu bekunden. mehr...