"Tatort"-Neuling Alwara Höfels Einsam ist nicht schlimm Die Fischerin; Alwara Höfels in "Die Fischerin", hr-fernsehen

Alwara Höfels ist in Berlin-Kreuzberg aufgewachsen. Sie kann Dinge aushalten. Bald ermittelt sie im Dresdner "Tatort". Begegnung mit einer, die Angst nicht duldet - am wenigstens bei sich selbst. Von Karin Steinberger mehr... Porträt

Magda Lafon-Hollander; we Auschwitz-Überlebende Magda Hollander-Lafon "Ich sah Leichen, die angezündet wurden"

16 Jahre war Magda Hollander, als Lagerarzt Josef Mengele entschied, dass sie noch leben darf. Die Zeitzeugin erinnert sich an die Hölle von Auschwitz, den unerträglichen Gestank von verbranntem Fleisch. Sie warnt: Wenn man den Holocaust leugnet, "kann so etwas wieder passieren". Von Oliver Das Gupta mehr... Protokoll

Bibelepos ´Exodus" Renaissance der Bibelfilme Sex, Gewalt, Vergeltung und Vergebung

"Noah", "Exodus", jetzt Jesus und seine Mutter beim Sundance Film Festival: Der Bibelfilm erlebt eine Renaissance. Das Genre ist reich an Skandalen - sogar Staatsanwälte wurden schon ins Kino geschickt. Aus der SZ-Redaktion mehr... Filmkritiken

Neues Schulfach in Baden-Württemberg Lernen fürs Leben

Erst kürzlich hatte der Tweet einer Schülerin eine deutschlandweite Debatte über den Sinn und Unsinn des Schulunterrichts in Bewegung gesetzt. Baden-Württemberg führt nun ein Pflichtfach Wirtschaft und Beruf ein - andere Bundesländer könnten folgen. Von Johann Osel mehr...

Blasphemie Blasphemie in Bayern Blasphemie in Bayern Ins Zuchthaus mit ihnen

Lattengustl, Kaninchentrieb und Drudenwerk: Wer die Religion kritisiert oder verspottet, der handelt sich in Bayern Ärger ein. Auch der heutige Landeschef der SPD ist in jungen Jahren auffällig geworden. Von Hans Kratzer mehr...

Michel Houellebecq Literatur und Terror Lockruf des Schreckens

Er war auf dem Titelbild der jüngsten Ausgabe von Charlie Hebdo karikiert. Jetzt wird dem Schriftsteller Houellebecq vorgeworfen, er habe durch seinen Islam-Roman "Unterwerfung" den Terroranschlag von Paris herbeigerufen. Von Thomas Steinfeld mehr... Analyse

Psychiatrie Kunst als Therapie Kunst als Therapie Gedichte einer Weggesperrten

Sieben Jahre saß sie in der Psychiatrie, jetzt steht sie auf der Bühne: Ilona Haslbauer schreibt über ihren "Friedhof der atmenden Toten", um sich selbst zu therapieren. Für Nina Hagen ist sie eine der begabtesten Lyrikerinnen Deutschlands. Von Dietrich Mittler mehr...

Tierheim Dachau Verständnis gesucht

Das Tierheim in Dachau ist überfüllt wie noch nie. Maren Rottleb und Wolfgang Petrick hoffen jetzt auf Menschen mit einem großen Herz für ausgesetzte Tiere. Außerdem werben sie für die Kastration von Katzen Von Wolfgang Eitler mehr...

Abschied Die Rathaus-Familie sagt Servus

Abschiedsfeier für Lampert Drey, der 21 Jahre lang in der Schäftlarner Gemeindeverwaltung gearbeitet hat und jetzt in den Ruhestand geht Von Ingrid Hügenell mehr...

Tsunami Tsunami vor zehn Jahren Tsunami vor zehn Jahren Wie ein Buch Leben rettete

Als vor zehn Jahren der Tsunami die Menschen überraschte und Hunderttausende mit sich riss, schuf die Katastrophe Geschichten von Schmerz und Leid. Aber es gab auch unfassbare Zufälle. Von Kai Strittmatter, Khaolak mehr... Report

Ihre Post Ihre Post Ihre Post Ihre Post - Leser über die Süddeutsche Zeitung

Riesentomaten? Nein! Ein tägliches Gedicht? Oh bitte! Entsetzliche Klischees? Oh je. Wunderbare Wortschöpfungen? Ja! Was die Leserinnen und Leser an Ihrer SZ lieben, was sie ärgert und was sie vermissen... mehr... Ihre Post

Kino "National Gallery" im Kino "National Gallery" im Kino Am Abgrund von Raum und Zeit

Er ist der vielleicht größte lebende Dokumentarfilmer, was Frederick Wiseman in "National Gallery" erneut beweist. Den alten Meistermalern fühlt er sich sichtlich verbunden. Ihre Ewigkeit fasziniert ihn, doch er fordert sie auch heraus. Von Martina Knoben mehr... Filmkritik

Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki Reich-Ranicki greift Günter Grass an "Ein ekelhaftes Gedicht"

Eine Größe des literarischen Nachkriegsdeutschland liest der anderen die Leviten: Der Kritiker Marcel Reich-Ranicki attackiert den Schriftsteller Günter Grass wegen dessen israelkritischen Gedichts. Grass stelle die Welt auf den Kopf, wenn er Israel im Streit mit Iran zum Agressor erkläre. Das sei ein Schlag gegen alle Juden. Auch Außenminister Westerwelle schaltet sich in die Debatte ein. Er wirft Grass vor, die Gefahr aus Iran zu verharmlosen. mehr...

File photo of novelist Grass smoking pipe before the opening of an exhibition in Hamburg Antisemitismus-Vorwurf gegen Nobelpreisträger Grass-Gedicht ruft wütende Reaktionen hervor

"Schmierentheater", "Hasspamphlet", "Verirrung": Vertreter jüdischer Organisationen und deutsche Politiker reagieren empört auf das Gedicht von Günter Grass zum Konflikt Israels mit Iran. Sie werfen dem Literaturnobelpreisträger vor, antisemitisch zu sein und keine Kenntnis über die politische Situation in Nahost zu haben. mehr...

Jordan Nichols Twitter Our Generation Gedicht Schüler-Gedicht Generation Hype trifft Generation Shitstorm

Ein Text, zwei Lesarten - und eine Woge der Begeisterung wegen 24 Zeilen: Ein 14-jähriger Schüler verzaubert das Netz mit einem ungewöhnlichen Gedicht. Darin stellt er die Frage, wofür seine Generation eigentlich steht. Die liefert die Antwort gleich selbst. Von Tobias Dorfer mehr...

Gold Drops From Record Above $1,910 in Biggest Decline in a Year US-Notenbank Fed Goldbarren und Gedichte

Wie schützen sich die Fed-Arbeiter gegen fallendes Gold? Wie beeinflusste der Babysitter der künftigen Fed-Chefin Yellen ihre Arbeit? Fünf Dinge, die Sie wahrscheinlich noch nicht über die Fed wussten. Von Bastian Brinkmann und Jannis Brühl mehr...

applejetzt Verkaufspoesie bei Apple "Ein sehr tiefsinniges Gedicht"

Seit einer Weile wirbt Apple nicht mit Fakten, sondern mit schwurbeliger Produktpoesie. Wir haben die elfte Klasse eines Münchner Gymnasiums um eine fachmännische Gedichtinterpretation gebeten. Von der jetzt.de-Redaktion mehr... jetzt.de

Lyrik-Quiz, "Ottos Mops" von Ernst Jandls zum Welttag der Poesie Poesie-Quiz Sind Sie noch ganz Gedicht?

Ernst Jandl ließ Ottos Mops trotzen, Friedrich Schiller gab sich der Freude hin und Ingeborg Bachmann wollte Lupinen löschen. Wie ging das alles weiter? Testen Sie Ihr Lyrik-Wissen und dichten Sie berühmte Verse verschiedener Epochen zu Ende. Ein Quiz zum Welttag der Poesie. Von Katharina Nickel mehr...

Gedicht jetzt.de Sarah Knappik dreht durch Gedicht aus dem Dschungel

Versteckt sendet RTL in seiner Dschungelsendung ein Manifest gegen den Leistungsdruck. jetzt.de dokumentiert das Gedicht "Ich habe mich für ein anderes Leben entschieden" von Sarah Knappik. mehr...

bostin amanda palmer Amanda Palmers Gedicht an Dschochar Zarnajew Lyrik für den Attentäter

Die ehemalige Sängerin der Dresden Dolls und umstrittene Netz-Persönlichkeit Amanda Palmer hat einen neuen Shitstorm entfacht: Sie hat dem mutmaßlichen Boston-Attentäter ein mitfühlendes Gedicht geschrieben. Von Jan Stremmel mehr... jetzt.de

Karl-Heinz Rummenigge FC Bayern München Gedicht dpa Klage gegen Rummenigge "Das Gedicht hatte Erfolg"

Der Anwalt der von Bayern-Chef Rummenigge bestohlenen Dichterin über Urheberrecht, künstlerisches Niveau und eine Klage gegen den FC Bayern. Von Interview: Martin Zips mehr...

Deutsche Literatur Der Herbst des Einsamen

Vor 100 Jahren, am 3. November 1914, starb der Dichter Georg Trakl. Als Buchpreisträger Lutz Seiler dessen Verse als Student in der DDR zum ersten Mal las, veränderten sie sein Leben. Gastbeitrag von Lutz Seiler mehr... Gastbeitrag

Grass rechtfertigt sich fuer umstrittenes Gedicht Debatte um Grass-Gedicht Auf Kosten des Verstandes

Es wird kommentiert, als wäre Günter Grass' Werk "Was gesagt werden muss" ein großes politisches, wenn nicht sogar militärisches Ereignis. Es ist es aber nicht. Die Diskussion über das Gedicht des Literaturnobelpreisträgers erhellt den Zustand der politischen Debatte. Es ist, als könne man gar nicht mehr reden über die Gründe der Feindschaft zwischen Israel und Iran. Von Thomas Steinfeld mehr...

Debatte um Grass-Gedicht "Ich fürchte mich vor der israelischen und der iranischen Regierung"

In der Debatte um das Gedicht von Günter Grass lassen wir junge Israelis zu Wort kommen. Die finden: Auch Deutsche haben das Recht, sich über die Politik ihres Heimatlandes aufzuregen. Protokoll: Antonie Rietzschel mehr...

File photo of novelist Grass smoking pipe before the opening of an exhibition in Hamburg Nach Debatte um sein Gedicht Grass präzisiert Kritik an Israel

Nicht das Land Israel, sondern allein die Regierung Netanjahu habe er kritisieren wollen: Im Gespräch mit der "Süddeutschen Zeitung" erklärt Günter Grass, dass er sein Israel-Gedicht jetzt anders fassen würde. Die Kritik an seiner Person treffe ihn - besonders der "kränkende und pauschale Vorwurf des Antisemitismus". Von Heribert Prantl mehr...