Bürgerkrieg Libysche Regierung erobert Bengasi von Islamisten zurück Bengasi

Während des Arabischen Frühlings galt die zweitgrößte Stadt des Landes als Hochburg der Aufständischen. Seit zwei Jahren war sie heftig umkämpft. mehr...

US-Kampfjet F-22 Raptor Libyen Dutzende Tote bei Luftangriff auf IS-Anhänger in Libyen

Der Angriff wurde von den USA ausgeführt. Westliche Mächte bereiten einen Luftkrieg gegen die Terrormiliz in Libyen vor. Auch Deutschland könnte dabei eine Rolle spielen. mehr...

SZ Espresso Was wichtig wird

+++ Nahost-Beratungen in Berlin +++ "Petersburger Dialog" in Potsdam +++ Hillary Clinton vor Sonderausschuss zu Bengasi +++ mehr...

Nach Gerichtsentscheid Außenministerium veröffentlicht E-Mails von Hillary Clinton

Nach einem Gerichtsentscheid veröffentlicht das Außenministerium die ersten knapp 300 E-Mails von Hillary Clinton. Sie stammen aus der Zeit des Anschlags auf die US-Botschaft in Libyen. mehr...

Kämpfer der libyischen Regierungstruppen Ägypter in Libyen Riskante Reisen für ein bisschen Wohlstand

Viele Ägypter pendeln nach Libyen, weil sie dort deutlich mehr Geld verdienen. Der Bürgerkrieg im Nachbarland bringt sie in Lebensgefahr. Doch der Druck, die Familie ernähren zu müssen, ist oft größer als die Angst. Von Paul-Anton Krüger mehr... Reportage

Religiöse Minderheit in Libyen Islamisten entführen 20 Christen in Sirte

Sie kamen bewaffnet und maskiert: Islamisten haben in der libyschen Stadt Sirte 20 ägyptische Christen entführt. In einem anderen Teil des Landes töteten islamistische Kämpfer angeblich 15 Soldaten. mehr...

Tripolis Flughafen Libyen Kämpfe Milizen Kämpfe in Libyen USA evakuieren Botschaft in Tripolis

Die Kämpfe um den Flughäfen werden heftiger: Die USA ziehen ihr Botschaftspersonal aus der libyschen Hauptstadt ab. Auch deutsche Bürger sollen umgehend das Land verlassen. mehr...

Nach Festnahme in Libyen Mutmaßlicher Drahtzieher des Bengasi-Anschlags vor US-Gericht

Vier US-Diplomaten starben 2012 bei einem Anschlag auf das Konsulat in Bengasi. Nun wird dem mutmaßlichen Drahtzieher, Abu Khattala, in Washington der Prozess gemacht - entgegen der Proteste. mehr...

Abstimmung zum neuen Parlament Geringe Wahlbeteiligung in Libyen

Zum zweiten Mal nach dem Sturz von Muammar al-Gaddafi haben die Libyer eine neue Volksvertretung gewählt - trotz anhaltender Unruhen. Das Vertrauen der Bevölkerung schwindet, das Interesse an der Parlamentswahl ist gering. mehr...

Festnahme von Terrorverdächtigem Abu Khattala Libyen geißelt Souveränitätsverletzung durch US-Militär

Die USA freuen sich über die Festnahme des mutmaßlichen Drahtziehers des Bengasi-Anschlags - in Tripolis schäumt man. Die libysche Regierung meldet sich wütend zu Wort und stellt Forderungen an Washington. mehr...

Anschlag auf US-Konsulat in Bengasi Mutmaßlicher Drahtzieher des Bengasi-Anschlags Die lange Jagd auf Abu Khattala

Fast zwei Jahre tanzte Abu Khattala seinen Jägern auf der Nase herum. Erst jetzt wurde der mutmaßliche Drahtzieher des Anschlags auf das US-Konsulat in Bengasi festgenommen. Wer ist der Mann? Und warum geben Obamas Kritiker trotzdem keine Ruhe? Von Johannes Kuhn mehr...

Bengasi Libyen Libyen USA fassen mutmaßlichen Drahtzieher des Bengasi-Anschlags

US-Spezialeinheiten haben in Libyen einen mutmaßlichen Drahtzieher der Attacke auf das US-Konsulat in Bengasi festgenommen. Dem Pentagon zufolge befindet er sich auf einem Schiff außerhalb des nordafrikanischen Landes und wird in die USA gebracht. mehr...

Libyen nach Gaddafi Mindestens 18 Tote bei schweren Kämpfen in Bengasi

In Libyen wird die Sicherheitslage drei Jahre nach dem Sturz Muammar al-Gaddafis immer unübersichtlicher. In Bengasi sterben bei Kämpfen mindestens 18 Menschen. mehr...

A man looks at destroyed warehouses following Friday's clashes between Libyan irregular forces and Islamist militias in Benghazi Gewalt in Libyen In einem Land am Rande des Chaos

Mehr als 70 Menschen starben gerade bei Kämpfen in Libyen. Abtrünnige Soldaten und islamistische Milizen ringen um die Macht. Nun wurde der Termin für die Parlamentswahl verkündet, sie soll das Land beruhigen. Kann das gelingen? Antworten auf wichtige Fragen zur Situation in Libyen. mehr...

Libyen Regierung stemmt sich gegen kämpfende Milizen

Die libysche Führung kämpft um ihr Überleben. Kämpfe zwischen verfeindeten Milizen haben die Hauptstadt Tripolis erreicht. Nun fordert die Regierung alle Parteien auf, die Waffen ruhen zu lassen. mehr...

A militia stands guard in front of the entrance to the February 17 militia camp after Libyan irregular forces clashed with them in Benghazi Unruhen in Libyen Dutzende Tote bei Kämpfen in Bengasi

Bei Gefechten in der libyschen Hafenstadt Bengasi sind mindestens 32 Menschen getötet worden. Angehörige der Armee haben dort einen Angriff auf islamistische Milizen begonnen. Ihr Anführer ist aber selbst ein abtrünniger General, der im Frühjahr die Regierung stürzen wollte. Die Region kommt nicht zur Ruhe. mehr...

Kaiser Wilhelm II. nimmt in Lübeck eine Parade ab, 1913 Lehren aus dem Ersten Weltkrieg Die Geschichte, unsere exzentrische Lehrerin

Ereignisse der Vergangenheit hallen nach, aber sie wiederholen sich nicht unbedingt. Wir müssen uns die Mühe machen, eigene Schlüsse zu ziehen. Ein Gastbeitrag von Christopher Clark mehr...

US Presiden Barack Obama attends event aimed at expanding college Obama und die NSA-Reform Pirouetten auf dünnem Eis

Das Ziel für den US-Präsidenten ist klar: nachdenklich und reformfreundlich klingen, ohne die NSA zu verärgern. An diesem Freitag will Obama eine Grundsatzrede zu Datenspionage und Bürgerrechten halten. Doch kaum jemand rechnet mehr mit einer echten Reform der Geheimdienste. Von Nicolas Richter, Washington mehr...

Libyen Mehrere Tote bei Gewalt in Bengasi

Bei Gefechten zwischen libyschen Spezialkräften und Aufständischen sind in Bengasi mindestens neun Menschen getötet worden. Die Kämpfe soll die Gruppe Ansar al-Scharia provoziert haben, die größte salafistische Extremistengruppe in Libyen. Der Militärgouverneur der Stadt ordnete die Mobilmachung an. mehr...

Ali Zidan Entführung von Libyens Premier Seidan Verschleppt im Land der Gesetzeslosigkeit

Morgens gekidnappt, mittags wieder frei: Die Entführung von Premier Seidan offenbart, wie prekär die Sicherheitslage in Libyen ist. Die Regierung bringt Milizen und Al-Qaida-Sympathisanten nicht unter Kontrolle und muss zusehen, wie ihr Land zur Drehscheibe des Waffenschmuggels wird. Von Matthias Kolb mehr...

Lampadusa migration Flüchtlingsdrama vor Italien Gefährliche Flucht über das Meer

Das Bootsunglück vor Lampedusa zeigt, wie riskant eine Flucht nach Europa ist. Doch warum nehmen die Flüchtlinge dieses Risiko auf sich? Wie verlaufen die Reiserouten? Und welche Rolle spielen Schlepperbanden? Die wichtigsten Fragen und Antworten. Von Christina Metallinos und Pascal Paukner mehr...

Abbas Khider (irakisch-deutscher Schriftsteller) Roman "Brief in die Auberginenrepublik" Von Bengasi nach Bagdad

Mit seinem dritten Roman "Brief in die Auberginenrepublik" ist dem deutsch-irakischen Schrifsteller Abbas Khider ein flimmerndes Porträt des Alltags in den arabischen Diktaturen gelungen. In dem Roman verfolgt er den Weg eines Liebesbriefes von Bengasi nach Bagdad. Von Meike Fessmann mehr...

Libyen Vize-Ministerpräsident tritt zurück

In Libyen ist der stellvertretende Ministerpräsident zurückgetreten. "Ich kann nicht in einer zerrütteten Regierung arbeiten, in der ich nicht genügend Macht habe, um meine Pflichten auszuüben", sagte Awad al-Barasi zur Begründung. mehr... Politicker

Nahe Bengasi Mehr als 1000 Häftlinge fliehen aus libyschem Gefängnis

Die Bewohner der anliegenden Gebiete halfen ihnen bei der Flucht: Aus einer Haftanstalt in der Nähe der libyschen Hafenstadt Bengasi sind mehr als 1000 Insassen ausgebrochen. Einige von ihnen saßen wegen Vorwürfen im Zusammenhang mit dem Regime des ehemaligen Machthabers Gaddafi. mehr...

Gewalt in Libyen Prominenter Aktivist in Bengasi getötet

In der libyschen Stadt Bengasi ist am Freitag einer der prominentesten politischen Aktivisten des Landes erschossen worden mehr... Politicker