Schweinezucht - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Schweinezucht

SZ PlusMeinungLandwirtschaft
:Gut fürs Tier, gut für die Bauern

Kommentar von Michael Bauchmüller

Tierhaltung
:Familie wegen Misshandlung und Tötung von Schweinen angeklagt

Fast 200 Tiere starben, bei fast 1000 wurden Anzeichen von Kannibalismus festgestellt. Nun müssen sich ein Ehepaar und ihr Sohn wohl vor Gericht verantworten.

Forschung im Schweinestall
:Wie es Schweine besser haben

Bilder von zusammengepferchten Schweinen mit abgebissenen Ohren oder Schwänzen will auch der überzeugteste Fleischesser nicht mehr sehen. Doch der schonende Schweinestall von morgen kostet Geld und bringt mehr Arbeit für den Landwirt. Nicht nur der Bauer muss umdenken.

Von Angelika Resenhoeft/dpa

Aldi
:Warum Kunden sich über die sinkenden Fleischpreise nicht wirklich freuen können

Alles wird teurer? Nein, die Fleischpreise sinken gerade, dank Aldi. Kann man das als Verbraucher begrüßen? Es sieht eher nach einer Abkehr vom versprochenen Haltungswechsel aus.

Von Michael Kläsgen

SZ PlusMassentierhaltung
:Schweinearbeit

Was sie tun, ist illegal. Was sie aufdecken, meistens auch. Unterwegs mit Tierrechtsaktivisten, die nachts in Ställe eindringen und Beweise sammeln.

Von Sebastian Höhn

SZ PlusMeinungLandwirtschaft
:Die Würde des Schweins

Pünktlich zum Bauerntag: Minister Cem Özdemir will ein Label einführen, das über die Haltung der Tiere informiert. Verbessert er damit auch deren Leben? Schön wär's.

Kommentar von Simon Groß

SZ PlusLandkreis Dachau
:"Tönnies und Co bestimmen den Preis"

In der Tierwohl-Debatte fühlen sich vor allem kleine Schweinezüchter wie Michael Schweiger aus Sulzemoos als die großen Verlierer. Er fordert einen Kostenausgleich.

Von Isabell Gielisch

SZ PlusFleisch und Klima
:Wie viel Schinken darf's noch sein?

Im spanischen Lorca stürmen Landwirte das Rathaus, die Szenen erinnern an den Sturm aufs Kapitol. Über ein Land, das mit seiner mächtigen Mast-Industrie hadert - und einen Konflikt, bei dem es längst um viel mehr geht als bloß um Fleisch.

Von Karin Janker

MeinungLandwirtschaft
:Schweinesystem

Sie rechnet sich nicht, sie schadet der Umwelt, sie schadet den Tieren: So, wie sie heute ist, hat die Tierhaltung keine Zukunft. Doch ein Krisengipfel setzt nur wieder auf die alten Rezepte.

Kommentar von Michael Bauchmüller

Tierhaltung
:Eine Frage des Mitgefühls

Auf seinem Hof hält Hubert Heigl Schweine nach ökologischen Prinzipien und spürt, wie gut das auch dem Menschen tut. Ob seine Vorschläge aber in Berlin Gehör finden, wo gerade das neue Tierwohllabel erarbeitet wird: Da hat er Zweifel.

Von Lennart Laberenz

SZ PlusFleischindustrie
:Die Schreie sind ohrenbetäubend

Bevor Schweine geschlachtet werden, soll ein Gas sie ruhigstellen, damit sie den Schmerz und die Angst nicht spüren. Geheim gefilmte Videoaufnahmen zeigen jedoch: Die Tiere durchleben einen grausamen Todeskampf.

Von Michael Bauchmüller und Kristiana Ludwig, Berlin

SZ PlusTiermedizin
:Islands schmutziges Geschäft mit dem Pony-Blut

Trächtige Stuten tragen einen wertvollen Rohstoff für die Schweinezucht in sich. Island gehört zu den größten Exporteuren der Welt. Die Produktion ist eine Qual, wie Bilder und Videos von Tierschützern aufdecken.

Von Silvia Liebrich

Schweinebauer in Deutschland
:"Manche werden zur Waffe greifen"

Die Schlachthöfe in Deutschland arbeiten während der Pandemie mit reduzierter Kapazität, in den Schweineställen stauen sich die Tiere. Landwirt Hendrik B. warnt vor schrecklichen Konsequenzen.

Interview von Theresa Crysmann

Schweinezucht
:Zwischen Deckabteil und Freilandhaltung

Johannes Müller ist begeisterter Ferkelerzeuger. In seinem Stall in Egenhofen leben 250 Mutterschweine. Einige Jungtiere mästet er selbst auf einer großen Weide

Von Ingrid Hügenell

Landkreis
:Schwein gehabt?

Die Zahl der Mastbetriebe im Landkreis sinkt. Und die, die übrig bleiben, werden immer größer. Im Kampf um die Billigpreise ist wenig Spielraum für das Wohl der Tiere, doch es gibt Alternativen

Von Anselm Schindler

Ferkelzuchtbetrieb bei Donauwörth
:Hinweise auf Missstände

Muss der schwäbische Ferkelzuchtbetrieb "Reichertsweiler Hof" schließen? Wegen Verstößen gegen den Tierschutz steht der Betrieb des umstrittenen Schweinehalters Straathof weiter im Fokus der Behörden. Eine Kontrolle deutet auf Missstände hin.

Massentierhaltung
:Schweinezüchter gerät ins Visier der Behörden

Ist der umstrittene Schweinezüchter Straathof ein Tierquäler? In Sachsen-Anhalt findet man offenbar: ja. Dort wurde ein bundesweites Tierhaltungsverbot gegen ihn verhängt. Nun prüfen Behörden, ob das auch für seinen Betrieb in Bayern gilt.

Von Christian Sebald

Ferkel entkommt dem Schlachthaus
:Ein Schweinchen namens Yoda

Sprung ins Glück: Ein mutiges Ferkel springt aus dem Lastwagen, der es zu einem Mastbetrieb bringen sollte. Das Schweinchen hat die todesmutige Aktion fast unbeschadet überstanden. Seine Tapferkeit wurde mit rosigen Zukunftsaussichten belohnt - und einem Pulli.

Von Sascha Gorhau

Massentierhaltung
:Schweine-Baron kommt nach Schwaben

Schweine vom Fließband: Der umstrittene niederländische Züchter Adrianus Straathof errichtet in Schwaben einen Großstall für 12.000 Sauen und Ferkel. Kritiker befürchten Tierquälerei und massive Umweltschäden. Der Bayerische Bauernverband sieht das Projekt offenbar weniger kritisch.

Von Stefan Mayr

Massentierhaltung in Deutschland
:Leben um zu sterben

Schweine, eingepfercht auf engstem Raum im eigenen Dreck, mit Verletzungen am ganzen Leib. Hühner und Puten, die mit abgeschnittenen Schnäbeln und Klauen im Dunklen dahin vegetieren - ein Blick in deutsche Mastbetriebe, kann dem Betrachter gründlich den Appetit verderben.

Gutscheine: