Israel

Frieden mit Beirut in Sicht

Nach vier Wochen Krieg wollen Israel und Libanon wieder aufeinander zugehen. Dagegen hält die israelische Regierung Syrien auf Distanz. Gleichzeitig haben Reservisten die militärischen Führung in Jerusalem in allen Zeitungen kritisiert.

Nahost

EU setzt Hamas auf Terrorismus-Liste

Bislang galt in Europa nur der militante Arm der Organisation, die Essedin-el-Kassam-Brigaden, als terroristische Gruppe. Nach der Einigung der EU-Außenminister können die Guthaben der Hamas in allen Mitgliedstaaten der EU eingefroren werden. In Israel hat Verteidigungsminister Mofas unterdessen die Ausweisung von Jassir Arafat gefordert.

Vergewaltigungsvorwürfe gegen Katzav

Premier Olmert fordert Katzav zum Rücktritt auf

Israels Präsident Katzav will sein Amt wegen der Verwaltigungsvorwürfe zunächst nur ruhen lassen. Nicht genug für Premier Olmert: Der fordert den Rücktritt des Staatschefs.

Von Thorsten Schmitz

Israel

Scharon will offenbar Koalition mit Peres

Der Beitritt der oppositionellen Arbeitspartei soll die Regierung des israelischen Ministerpräsidenten stabilisieren, nachdem einige ultraorthodoxe Abgeordnete Scharons Plan für den Abzug der Armee aus dem Gazastreifen ablehnen.

pistole_ddp
Palästina

Alle drohen mit Gewalt

Die Spannungen in den palästinensischen Gebieten wachsen: Tausende teils bewaffnete Fatah-Anhänger gingen auf die Straße, die al-Aksa-Brigaden kündigte den Waffenstillstand mit Israel auf, und auch die Hamas droht Israel mit mehr Gewalt.

dpa
Nahost

Die Welt warnt Israel vor Angriff auf Arafat

Der Beschluss des israelischen Kabinetts, Palästinenserpräsident Jassir Arafat mit Gewalt aus dem Westjordanland zu "entfernen", ist international auf massive Kritik gestoßen. Das Kabinett ließ es im Unklaren, wann Arafat entfernt werden solle und ob damit eine Verbannung oder Tötung gemeint sei.

Von Von Thorsten Schmitz

Israel; Rabin-Mörder; AP
Jahrestag der Ermordung von Jitzchak Rabin

Kind der Rache

Zum Todestag von Jitzchak Rabin hat sein Mörder Nachwuchs bekommen - der Sohn ist Teil der Propagandaschlacht.

Von Thorsten Schmitz

Kritik an Israel

Bomben, die das Ansehen treffen

Israel steht weltweit zunehmend in der Kritik. Nun versucht das Land, mit einer diplomatischen Offensive zu kontern.

Von Thorsten Schmitz

Sicherheit

Israel räumt Botschaften

Jerusalem befürchtet eine Ausweitung des Terrors.

Von Karin Gothe

Schimon Peres

Architekt des Friedens von Oslo

Schimon Peres gilt als Architekt des Friedensvertrags von Oslo, für den er 1994 zusammen mit Jitzchak Rabin und Jassir Arafat den Friedensnobelpreis erhält. Seine Politik ist geprägt von der Hoffnung auf einen dauerhaften Frieden mit den Palästinensern. In Israel gilt der im Ausland hoch angesehene Staatsmann jedoch als Verlierer.

Von Birgit Lutz

Die aktuelle Entwicklung

Juni 2001

Konfliktherde 2005

Wahlschlachten im Krisenbogen

Palästina, Irak, Afghanistan: Statt der Waffen dürfen endlich die Bürger sprechen, doch der Weg zum Frieden ist noch weit.

Von Von Peter Münch

Katzav, dpa
Israel

Justizabsprache mit Katzav aufgehoben

Jetzt holt den Ex-Präsidenten Katzav der Vorwurf der Vergewaltigung und Korruption wieder ein. Das Oberste Gericht hat die umstrittene Übereinkunft zwischen Justiz und Politiker aufgehoben.

Amir Perez, AP
Israel

Scharon und Perez über vorgezogene Neuwahlen einig

Der Regierungschef und der neue Chef der Arbeitspartei verständigten sich auf einen Termin im Februar oder März 2006.

Die aktuelle Entwicklung

September 2001

Reportage

Schimon Peres, der einsame Optimist

Die Siedler hassen ihn, die Linken halten ihn für einen Verräter - warum Schimon Peres Friedenspläne schmiedet, denen kaum einer eine Chance gibt.

Von Thorsten Schmitz

Schimon Peres, Reuters
Nahost

Peres: Iran in Gefahr, zerstört zu werden

Seit Monaten spricht Irans Präsident Ahmadinedschad davon, den Staat Israel auszulöschen. Der Friedensnobelpreisträger und neue Jerusalemer Vize-Premier Schimon Peres hat davon offenbar nun genug.

Zipi Livni; Reuters
Israel

Peres beauftragt Livni mit Regierungsbildung

Israels Außenministerin Zipi Livni hat Chancen, Ministerpräsidentin ihres Landes zu werden. Sie wäre die zweite Frau in diesem Amt.

Zivni und Olmert
Israel

Reifeprüfung auf dem Weg zur Macht

Israels Regierungschef Olmert tritt ab. Außenministerin Livni will Regierungschefin werden, doch die politische Konkurrenz schmiedet schon Intrigen.

Von Thorsten Schmitz, Tel Aviv

Israel

Livni will bald regieren

Nach der Wahl zur neuen Chefin der Kadima-Partei will Tzipi Livni "schnellstmöglich" eine Regierung bilden und Ehud Olmert nachfolgen. Der Ministerpräsident kündigte seinen Rücktritt für Sonntag an.

Israel

Auszug aus dem Kabinettssaal

Die Arbeitspartei unter Außenminister Peres ist mit Scharons hartem Kurs nicht einverstanden.

Von Thorsten Schmitz

Die aktuelle Entwicklung

April 2001

Israel

Peres plädiert für Rückgabe des Westjordanlandes

Israels Präsident soll nach einem Zeitungsbericht vorgeschlagen haben, das umstrittene Gebiet an die Palästinenser zurückzugeben. Die Regierung hingegen insistiert: Solch ein Plan werde weder erwogen noch diskutiert.

Übersicht

Die Friedensnobelpreisträger seit 1970

Die folgenden Persönlichkeiten und Organisationen haben in den letzten 35 Jahren den Friedensnobelpreis erhalten.

Die aktuelle Entwicklung

August 2001