bedeckt München 11°
vgwortpixel

Politik kompakt:Straffere Struktur der Bundeswehr

Ein sechsköpfiges Gremium soll Vorschläge zur Reform der Bundeswehr erstellen. An der Spitze: Frank-Jürgen Weise, Chef der Arbeitsagentur Kurzmeldungen im Überblick

Die Bundeswehr soll straffer organisiert werden, damit sie ihre Aufgaben im Einsatz besser erfüllen kann. Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) setzte dazu am Montag eine Reformkommission ein, die bis zum Ende des Jahres Vorschläge machen soll. Geleitet wird das sechsköpfige Gremium vom Chef der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-Jürgen Weise.

Zuletzt waren Forderungen nach einer besseren Ausrüstung der Soldaten nach dem schweren Gefecht am Karfreitag in Afghanistan aufgekommen, bei dem drei Bundeswehrsoldaten starben. "Ziel ist es nicht, die Bundeswehr neu zu erfinden", sagte Guttenberg. Vielmehr gehe es darum, die vorhandenen Strukturen effizienter zu gestalten. Eine Grundlage für die Arbeit der Kommission ist eine Analyse des Verteidigungsministeriums, die Anfang des Jahres Schwächen und Stärken der Bundeswehrstrukturen feststellte.

Afghanistans Präsident Hamid Karsai erneuert seine Kritik am Westen, die kirgisische Übergangsregierung plant einen "Sondereinsatz" gegen den gestürzten Präsidenten Bakijew und in Thailand lassen die "Rothemden" vier Geiseln frei: Lesen Sie auf den nächsten Seiten weitere Kurzmeldungen.