Peta - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Peta

SZ PlusVolksfeste in München
:Wie Tierschutz-Aktivisten Schausteller in Aufruhr versetzen

Eine Tierschutzorganisation kritisiert, dass auf Kinderkarussells Figuren von Pferden, Elefanten oder Delfinen benutzt werden. Über ein Paradebeispiel für gelungenes Triggern.

Glosse von Joachim Mölter

Tierschutz
:Vorwurf der Tierquälerei

Die Tierrechtsorganisation Peta klagt an: In einer Münchner Hundetagesstätte sollen Tiere massiv misshandelt worden sein. Die Polizei hat jetzt einen 29-jährigen Mann als Tatverdächtigen ermittelt.

Zum Tod von Bob Barker
:Emmy-Preisträger und Tierschützer

Jahrzehntelang führte Bob Barker durch die US-Quizsendung "The Price Is Right" - nun ist der Moderator mit 99 Jahren gestorben.

SZ-Kolumne "Bester Dinge"
:Der Elefant im Raum

Gläubige im indischen Kerala lieben ihre Elefanten-Rituale. Die Tiere mögen das weniger. Nun hat ein Tempel eine erstaunlich simple Alternative gefunden.

Von Veronika Wulf

MeinungSkurrile Aktion
:Wenn Jesus auf dem E-Scooter gegen die Passion protestiert

Am Passionsspiel in Oberammergau wirken auch Tiere mit, weshalb Aktivisten am Wochenende vor der Spielstätte demonstrieren wollen. Wenigstens das Abendmahl ist vegan.

Glosse von Sebastian Beck

Im Landkreis Ebersberg
:Bio-Bauer wird wegen Tierquälerei zu Geldstrafe verurteilt

Der Landwirt hatte sich nicht um eine sterbende Mutterkuh gekümmert. Das hat nun Konsequenzen.

Von Barbara Mooser

SZ PlusSchimpfwörter-Debatte
:Die Macht der bösen Worte

Schimpfen und Fluchen sind ein fester Bestandteil der menschlichen Existenz. Die Frage ist nur: Kann man im aufgeladenen Diskurs von heute überhaupt noch lospulvern, ohne jemanden zu diskriminieren?

Von Hans Kratzer

Nach Fund einer gefesselten Katze
:"Das ist eine Straftat"

Amtstierarzt Georg Unterholzner hofft auf Aufklärung der Tierquälerei

Von Felicitas Amler

SZ MagazinVorgeknöpft: die Modekolumne
:Hunde haben auf dem Catwalk nichts verloren

Schoßhündchen auf dem Laufsteg waren schon zu den Glanzzeiten Paris Hiltons fragwürdig, trotzdem hat eine italienische Traditionsmarke sie jüngst wieder dort inszeniert. Tierschützer schlagen Alarm.

Von Maria Hunstig

ExklusivTierschutz
:Das Leiden der Schweine

Die Tierrechtsorganisation Peta verklagt acht Zuchtbetriebe, weil sie Tiere durch ihre Methoden quälen. Dabei gäbe es im Gesetz sogar einen Paragrafen, das zu unterbinden. Nur der findet kaum Anwendung.

Von Katrin Langhans

Walderlebniszentrum Grünwald
:Versehentliche Wildschweinjagd vor Grundschülern

Statt dem Quieken der Schweine hören die Kinder zwei Schüsse, ein Tier bricht blutend zusammen und stirbt. Den Verantwortlichen im Walderlebniszentrum Grünwald tut der Fehler "außerordentlich leid".

Von Iris Hilberth
01:00

Tierschutz
:Küken als Sättigungsbeilage

48 Millionen männliche Küken wurden in Deutschland im Jahr 2015 vergast. Ein Kollateralschaden, denn die Tiere sind nutzlos. Besuch in einer Brüterei.

Reportage von Jan Heidtmann

SZ PlusTierschutz
:Brutaler Zirkus

Nie wurde um die Rechte von Tieren aller Art so brutal gestritten wie heute. In digitalen Schlammschlachten machen sich Tierschützer und ihre Gegner fertig.

Reportage von Anne Backhaus und Laura Hertreiter

USA
:Sea World schleuste Mitarbeiter bei Peta ein, um Straftaten zu provozieren

Der US-Vergnügungspark steht seit Jahren wegen seiner Shows mit Orca-Walen in der Kritik. Jetzt hat das Management zugegeben, die Tierschutzgruppe infiltriert zu haben.

Tierschutz
:Justiz ermittelt gegen Verantwortliche des Münchner Schlachthofs

Wurden Rinder unsachgemäß betäubt und Hygienevorschriften missachtet? Diese Vorwürfe erheben Tierschützer. Die betroffenen Firmen weisen sie von sich.

Von Katja Riedel

Rechte an Foto
:Wem gehört das Affen-Selfie?

Das Affenweibchen Naruko schoss ein Foto von sich selbst, das Bild wurde berühmt. Eine Tierschutzorganisation fordert, Naruko solle die Einnahmen bekommen - und klagt.

Von Dorothea Wagner

Vorwürfe gegen Tierrechtsorganisation
:Peta tötete Zehntausende Tiere

Bock zum Gärtner? Fast 30.000 Tiere hat Peta in elf Jahren eingeschläfert. Aber aus welchem Grund? Die Tierrechtsorganisation liegt ausgerechnet mit Tierschützern im erbitterten Clinch.

Gericht untersagt Plakataktion von Peta
:"Der Holocaust auf Ihrem Teller" bleibt verboten

Gestapelte Leichen, Kinder in KZ-Häftlingskleidung, ausgemergelte Menschen: Die Tierschutzorganisation Peta wollte mit Bildern aus den Konzentrationslagern der Nazis gegen die Nutztierhaltung mobil machen. Deutsche Gerichte verboten die Kampagne. Nun hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte ihr Urteil bestätigt.

01:39

Nova Meierhenrich als Tigerdame
:Nackt und bemalt gegen Tierquälerei

Um sich für ein bundesweites Verbot von Wildtieren im Zirkus einzusetzen, schlüpfte Schauspielerin und Moderatorin Nova Meierhenrich für die Tierschutzorganisation Peta in die Rolle eines Tigers.

Von Agentur: zoom.in

Peta will Gemeinde Finning umbenennen
:"Damit retten wir keinen Hai"

Die Tierschutzorganisation Peta drängt die oberbayerische Gemeinde Finning zu einer Namensänderung - der Ortsname stehe für Tierquälerei der grausamsten Art. Der politisch korrektere Vorschlag: StopFinning. Schmarrn, meinen die Bürger. Was der Bürgermeister sagt.

Anna Fischhaber

Warum über Pelz so erbittert gestritten wird
:Zoff um den Zobel

Egal, ob Fuchskragen oder sündhaft teurer Nerzmantel: Der Pelz feiert ein modisches Comeback. Zugleich wird über ihn seit Jahrzehnten gestritten, erbittert und undifferenziert. Was diese Debatte mit Sex und Status zu tun hat.

Lena Jakat

Peta kontra "Seaworld"
:US-Tierschützer klagen gegen "Versklavung" von Walen

Fünf Orcawale fristen in kleinen Becken der "Seaworld"-Erlebnisparks in Kalifornien und Florida ihr Leben und müssen täglich vor Publikum auftreten. Der Tierschutzverband Peta hält das für Ausbeutung - und will nun klären lassen, ob das in einem US-Verfassungszusatz festgeschriebene Sklavereiverbot auch für Meeressäuger gilt.

VIP-Klick: Elisabetta Canalis
:Clooneys Freundin zieht sich aus

Während George Clooney seinen runden Geburtstag feiert, lässt Elisabetta Canalis die Hüllen fallen. Die italienische Schauspielerin tut das aber nicht, um ihrem Freund ein Geschenk zu machen.

VIP-Klick: Naomi Campbell
:Sie tut es wieder

Vor 15 Jahren posierte Model Naomi Campbell noch nackt für die Tierschutzorganisation Peta. Mittlerweile hat sich ihre Einstellung zu Pelzen geändert.

Promis gegen Pelz
:Promis gegen Pelz

Promis gegen Pelz

VIP-Klick: Tiger Woods
:Sex ist schlecht für Stuben-Tiger

Tiger Woods hat endlich wieder Werbeaufträge, allerdings nicht ganz freiwillig. Die Tierrechtsorganisation Peta wirbt mit dem Golfer - für Kastration bei Katzen.

Stimmen Sie ab!
:Tierschutz total

Umweltaktivisten wollen Obama mit einem "humanen Fliegenfänger" ausrüsten, eine Busfahrerin risikiert ihren Job für eine Kröte. Wie weit soll Tierschutz gehen?

Berit Uhlmann

Gutscheine: