Klonen - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Klonen

Neuer Julie-Delpy-Film
:Isabell will einen Klon, Isabell kriegt einen Klon

Die Filmemacherin Julie Delpy erzählt im Kinodrama "My Zoe" von den Science-Fiction-Träumen einer verzweifelten Mutter - und verliert sich in der Selbstgefälligkeit der Heldin.

Von Doris Kuhn

Tierversuche
:Chinesische Biologen klonen genveränderte Affen

Erstmals haben Wissenschaftler Klon-Versuche an Affen mit Genmanipulationen kombiniert. Die Primaten mit Gendefekt sollen der Erforschung des Biorhythmus dienen.

Klonen von Tieren
:"Das ist also nur was für Reiche"

Eine Familie aus Deutschland lässt ihren toten Hund in Südkorea klonen - und sorgt damit für viel Aufsehen. Ein Gespräch über eine Prozedur, die ethische, medizinische und praktische Fragen aufwirft.

Interview von Nora Reinhardt

Geklonte Haustiere
:Game of Clones

Die Schauspielerin Barbra Streisand hat ihren toten Hund genetisch kopieren lassen. Ist das moralisch verwerflich oder müssen wir uns daran gewöhnen, von Klonen umgeben zu sein?

Von Martin Zips

Klonen
:Keine Panik

Erst werden Affen geklont und dann Menschen? Zum Glück nicht.

Von Kathrin Zinkant

Genetik
:Chinesische Forscher klonen erstmals Affen

Die Javaneraffen Zhong Zhong und Hua Hua sind die ersten geklonten Primaten der Welt. Experten kritisieren das Vorgehen jedoch.

Von Kathrin Zinkant

Forschung an Embryonen
:Die Politik muss endlich über die Gentechnik entscheiden

Einem US-Forscher ist es gelungen, mithilfe der Gentechnik Erbkrankheiten in menschlichen Embryonen zu beheben. In Deutschland dreht sich die Debatte jedoch im Kreis.

Kommentar von Kathrin Zinkant

SZ PlusKlonen von Hunden
:Wiedergeburt für 80.000 Euro

Eine Firma in Südkorea klont Haustiere. Wenn der geliebte Hund stirbt, kann man ihn einfach nachbestellen. Über das skrupellose Geschäft mit der Trauer von Tierfreunden.

Von Jan Stremmel

Gentechnik
:Dollys Klone altern prächtig

Die vier Kopien des ersten gentechnisch erschaffenen Schafs Dolly sind zwar betagt, aber immer noch gesund. Hat das Klonen doch keinen Einfluss auf die Alterung?

Von Tina Baier

Ihr Forum
:Klonfleisch und Genlachs: Lösungen für Ernährungsprobleme der Welt?

In den USA wird genmanipulierter Lachs zugelassen. China will mit geklonten Tieren Rindfleisch erschwinglicher machen. Welche Rolle spielt Ethik für Sie beim Thema Ernährung?

Geklonte Tiere
:Europaparlament will Produkte von Klon-Tieren verbannen

Gleichzeitig versucht Brüssel, die USA nicht zu vergrätzen.

Von Thomas Kirchner
03:26

Schon gewusst
:Dinos klonen leicht gemacht?

Sie wüten wieder, die Dinos im neuen Kinofilm "Jurassic World". Doch: Könnte es Forschern tatsächlich gelingen, T-Rex und Co. wieder zum Leben zu erwecken?

Von Patrick Illinger

Klonfälscher
:Dieser Hund ist eine Kopie

Vor acht Jahren wurde Woo Suk Hwang als Fälscher enttarnt; seine Stammzellen aus geklonten menschlichen Embryos waren erfunden. Seither kopiert der gelernte Tierarzt Schoß- und Polizeihunde.

Von Christopher Schrader

Klonen
:Mammut, Dodo und Riesenalk sollen wiederauferstehen

Aus den Resten eines Mammuts wollen russische Forscher den Ur-Elefanten wiedererwecken - durch Klonen. Der Traum, ausgestorbene Arten zurückzubringen, treibt Wissenschaftler schon länger um. Doch selbst, wenn es irgendwann gelingen sollte: Was sollen die Ur-Tiere essen? Und was, wenn sie zur Plage werden?

Von Katrin Blawat

Kritik an Stammzell-Studie
:Fachzeitschrift spricht von "geringfügigen Fehlern"

Ungewöhnlich kurz hatte die Fachzeitschrift "Cell" die mittlerweile umstrittene Stammzell-Studie geprüft. Dennoch geht die Chefredakteurin davon aus, dass mit der Arbeit über den geklonten Embryo im Grunde alles in Ordnung sei.

Von Katrin Blawat

Schwere Vorwürfe gegen Stammzell-Forscher
:Versehen oder Vergehen

Die Meldung vom geklonten Embryo verursachte in der vergangenen Woche weltweites Aufsehen. Nun gibt es Zweifel an der wissenschaftlichen Exaktheit der Arbeit. Unklar ist noch, ob es sich um Flüchtigkeitsfehler oder gar Fälschung handelt. Sicher ist, die Fachzeitschrift "Cell" nahm sich erstaunlich wenig Zeit für die Prüfung der Ergebnisse.

Von Katrin Blawat

MeinungDebatte um Klonen
:Die Laborgötter

Kaum dringen Neuigkeiten aus den Laboren der Stammzellforscher, warnen Kritiker schon vor einem neuen Frankenstein. Die Wissenschaft steht den öffentlichen Befindlichkeiten hilflos gegenüber. Zugleich ruft sie nach grenzenloser Freiheit - das ist inakzeptabel.

Ein Kommentar von Patrick Illinger

Stammzellentherapie
:Hoffnung im Auge

Die Stammzellentherapie soll bisher unheilbaren Leiden einen Großteil ihres Schreckens nehmen. Sie verspricht viel - und kann wenig halten. Derzeit.

Von Katrin Blawat

Durchbruch in der Stammzellenforschung
:Bauplan für den künstlichen Menschen

Ein geklonter Embryo, gewonnen aus einer Hautzelle, hergestellt in einem amerikanischen Labor. Die Wissenschaft feiert einen Fortschritt, der Ängste wie Hoffnungen weckt. Für Kritiker sind die Experimente Teufelswerk. Denn die Forscher haben der Welt das Rezept geliefert, auf dessen Basis eines Tages nicht nur Embryonen, sondern ganze Babys geklont werden könnten.

Von Christina Berndt

Stammzellenforschung
:Forscher klonen menschlichen Embryo

Durchbruch in der Stammzellenforschung: Zum ersten Mal haben Wissenschaftler aus einem eigens hierfür hergestellten künstlichen menschlichen Embryo Stammzellen gewonnen. In Zukunft könnten so Krankheiten wie Parkinson und Multiple Sklerose heilbar sein. Die Forscher dämpfen Befürchtungen, wonach nun Klon-Menschen gezüchtet werden könnten.

Von Patrick Illinger

Klonforschung
:Russland verweigert Klonforscher Gewebe eines Mammuts

Der südkoreanische Forscher Hwang Woo Suk plant, zusammen mit russischen Forschern ein Mammut zu klonen. Allerdings will Russland ihm dafür keine Gewebeproben eines sibirischen Mammuts zur Verfügung stellen.

Klon aus der Urzeit
:Forscher wollen Mammut erschaffen

Vor acht Jahren war der Südkoreaner Woo-Suk Hwang mit seiner Behauptung bekannt geworden, er habe embryonale Stammzellen des Menschen geklont. Das stellte sich als Fälschung heraus. Nun will er zusammen mit russischen Forschern Erbgut aus Mammut-Gewebe gewinnen und ein lebendes Tier daraus schaffen.

Katrin Blawat

Lebensmittel: Klonfleisch
:Ach, wie gut dass niemand weiß ...

EU-Bürger konsumieren unwissend Produkte von geklonten Tieren. Eine Kennzeichnung wird es weiterhin nicht geben. Ein Vorstoß des Parlaments ist gescheitert - auch an Rainer Brüderle.

Cerstin Gammelin

Klonen
:Das Mammut soll auferstehen

Japanische Wissenschaftler wollen eine seit 10.000 Jahren ausgestorbene Tierart klonen: Das Mammut. Die DNS stammt von einer russischen Eismumie, austragen soll den urzeitlichen Nachwuchs ein Elefant.

Verbraucherschutz
:EU-Kommissar: Klonfleisch verbieten

Zumindest vorläufig soll Fleisch von geklonten Tieren in der EU nicht auf den Markt kommen. Die EU-Kommission hat sich für ein fünfjähriges Verbot solcher Lebensmittel ausgesprochen.

Gentechnik in der Landwirtschaft
:Unerwünschtes auf dem Teller

Geklonte Tiere will in der EU niemand essen, der Verkauf ist verboten. Doch das Fleisch ihrer Nachfahren ist schon auf den Markt gelangt.

Katrin Blawat

Künstliche Befruchtung gegen Eizellen
:Ein unmoralisches Angebot

Für Klon-Experimente benötigen Mediziner menschliche Eizellen - doch die sind schwer zu bekommen. Britische Ärzte decken ihren Bedarf nun durch ein umstrittenes Tauschgeschäft.

C. Berndt

Südkorea
:Klon-Pionier schuldig gesprochen

Er hatte einen der größten Fälschungsskandale der vergangen Jahre verursacht. Nun ist der einstige Klon-Star Hwang verurteilt worden.

Klonfleisch
:Geklonte Schlachtplatte

Klonen lässt die Vielfalt schrumpfen und macht die Landwirtschaft noch mehr zur Industrie als bisher.

Marc Widmann

Landwirtschaft
:EU will Handel mit Klonfleisch erlauben

Bei Bauern und Verbraucherschützern hinterlässt der Plan einen schalen Nachgeschmack: Milch und Fleisch geklonter Tiere sollen in die Läden.

C. Bolesch und S. Liebrich

Berühmter Spürhund des 11. September
:Der geklonte Held

Es spürte die Überlebenden in den Trümmern des World Trade Centers auf und wurde so zum Held des 11. September. Jetzt ist er gestorben - doch fünf geklonte Welpen sollen in seine Pfotenstapfen treten.

Klonfleisch in den USA
:Die Embryo-Ernte

In den USA ist Klonfleisch seit eineinhalb Jahren zugelassen. Einige Experten sind sicher, dass es längst in die Nahrungskette gelangt ist.

Moritz Koch

Klonfleisch: Fragen und Antworten
:Dollys Enkel beim Metzger

Was genau ist Klonfleisch und warum soll es in die Läden? Hier die wichtigsten Fragen und Antworten:

Gutscheine: