Heinz Strunk - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Heinz Strunk

SZ PlusHeinz Strunk im Volkstheater
:"Mampfi mampfi, kacki kacki"

Die Lese-Revue "Der gelbe Elefant" wird dem Lebenswerk des satirischen Tausendsassas Heinz Strunk nicht gerecht.

Von Michael Zirnstein

Leute
:Loddar, bist du's?

Karl-Theodor zu Guttenberg ist verwechselt worden, Jamie Lee Curtis verwechselt Stuttgart und München, und Greta Gerwig wechselt in die hinterste Ecke des Kinosaals.

SZ Plus"Last Exit Schinkenstraße" auf Prime
:Buenos Dias, Messias

In "Last Exit Schinkenstraße" zündet Heinz Strunk ein Ballermann-Pointenfestival. Was taugt die Prime-Serie?

Von Holger Gertz

SZ PlusHeinz Strunk und die Gastronomie
:"Ich hatte das Geld halt"

Ein Schriftsteller wird Wirt: Fragen an Heinz Strunk, der jetzt Teilhaber eines Restaurants im Hamburger Schanzenviertel ist.

Interview von Till Briegleb

Leute
:Milch macht müde Männer wütend

James Cromwell klebt sich aus Protest gegen Preise für vegane Milch an einer Starbucks-Filiale fest. Eva Mendes ist wählerisch bei ihren Filmrollen. Und Heinz Strunk findet deutsche Comedians nicht lustig.

"Coolhaze" von Studio Braun
:Ein Theaterstück fürs Impfverweigerer-Land

Das Hamburger Spaßtrio Studio Braun macht aus Kleists "Michael Kohlhaas" die rasend komische Hollywood-Rächer-Parodie "Coolhaze". Mit Charly Hübner statt Charles Bronson.

Von Till Briegleb

SZ PlusHeinz Strunk: "Es ist immer so schön mit dir"
:Und dazu ein bisschen liebesblöd

Heinz Strunk versteht etwas vom Unglücklichsein: Sein neues Buch ist eine traurig komische Geschichte über die Peinlichkeit eines Mannes in den mittleren Jahren, auf der Suche nach der großen Liebe.

Von Christian Mayer

SZ PlusSZ MagazinLiteratur
:»Wenn das Casino schließt, bin ich oft der letzte Gast«

Der Schriftsteller Heinz Strunk spricht im großen Interview über seine Spielsucht, seinen verhängnisvollsten Joint und die Entdeckung des »mutmaßlich widerlichsten Wortes der Welt«

Interview: Sven Michaelsen

Die "Magic Moments" des Kinojahres
:Es war einmal, nicht nur in Hollywood

Das Kinoglück kommt immer in Sekundenschnelle: Wann und wo sie es in diesem Jahr erlebten, erzählen die SZ-Kritiker in ihren "Magic Moments".

Berlinale
:Die Höllenschlünde des Menschendaseins

Grausige Einblicke: Fatih Akin erzählt die Geschichte des Frauenmörders Fritz Honka, gespielt von dem hervorragenden Jonas Dassler.

Von David Steinitz

Theaterpremiere "Der Goldene Handschuh"
:Das Recht auf Glück gilt auch für Menschen, die sich in der Kneipe einpissen

Humorarbeiter Heinz Strunk inszeniert in Hamburg seinen "Goldenen Handschuh" zwischen Kiez-Romantik und Alkoholiker-Elend - aber ohne jede bürgerliche Hochnäsigkeit.

Von Till Briegleb

Heinz Strunk im Gespräch
:"Ich bin kein Comedian"

Warum mag Heinz Strunk seinen Namen nicht mehr? Und was erwartet er sich von seinem neuen Roman "Jürgen"? Ein Treffen in Hamburg.

SZ PlusHeinz Strunk im Interview
:"Ich finde das Leben eher traurig"

Autor und Musiker Heinz Strunk sagt, Humor sei für ihn vor allem ein Weg, die Melancholie zu überwinden. Ein Gespräch über Schwermut, Respekt und die Männer-Yoga-Gruppe, die er mit Rocko Schamoni gegründet hat.

Von Claudia Fromme

"Jürgen" von Heinz Strunk
:Wenn der Loser-Voyeurismus nur noch vulgär wirkt

"Der Goldene Handschuh" war ein wirklich gutes Buch. Heinz Strunks neues Werk "Jürgen" ist es nicht. Ein Roman als schamloses Recycling.

Buchkritik von Till Briegleb

Bücher des Jahres 2016
:Das sind die wichtigsten Bücher des Jahres

Elena Ferrante, Didier Eribon, Carolin Emcke - diese Autoren haben das Jahr 2016 geprägt.

20 Jahre Studio Braun
:Popkulturelle Lückenfüller

Bestsellerautoren und Technoerfinder: Rocko Schamoni, Heinz Strunk und Jacques Palminger sind Studio Braun. Seit 20 Jahren schon. Aber was ist eigentlich Studio Braun?

Von Juliane Liebert

Buchverfilmung
:Fatih Akin verfilmt den "goldenen Handschuh"

Heinz Strunks Buch über den legendären Frauenserienmörder Fritz Honka wird verfilmt. Von Fatih Akin.

SZ MagazinSagen Sie jetzt nichts
:Was für einen Beruf haben Sie noch mal, Heinz Strunk?

Der Schriftsteller und Entertainer Heinz Strunk im Interview ohne Worte über Elfriede Jelinek, "Eye of the Tiger" und Probleme in der Pubertät.

Literatur
:Armer Mörder

Heinz Strunk liest in den Kammerspielen

Von Michael Zirnstein

Heinz Strunk: "Der goldene Handschuh"
:Im schwarzen Loch menschlichen Elends

Selten wurde die Phrase vom "Scheitern als Chance" besser entlarvt als in Heinz Strunks neuem Roman: "Der goldene Handschuh" erzählt vom Hamburger Frauenmörder Fritz Honka.

Buchkritik von Tex Rubinowitz

Roman "Junge rettet Freund aus Teich"
:Wagnis mit Erinnerungsfetzen

"Für meine Mutter bin ich ihr Ein und Alles, und meine Großeltern haben mich auch lieb": Trotzdem referiert "Studio Braun"-Mitglied und "Fleisch ist mein Gemüse"-Autor Heinz Strunk seine Jugend und das Aufwachsen in Hamburg-Harburg kühl und distanziert.

Von Bernd Graff

SZ JetztLiteraturkolumne: Lesen mit Links
:Appelsin im Bananensattel

Die Westdeutschen fressen und saufen, am liebsten kühles Bier. Noch nie hat Heinz Strunk mit so viel Lust und Schmackes erzählt wie in seinem neuen Roman, in dem es um die letzten Wirtschaftswunderjahre und das Erwachsenwerden geht. Weitere Buchtipps und Neuigkeiten aus der Literaturszene.

Von Jan Drees

Sieben Ansichten von Heinz Strunk
:"Alkohol gerne in Massen"

Er zelebriert Außenseitertum und die pure Gaga-Lust, aktuell im Kino in der Fake-Doku "Fraktus". Darin erfinden coole Boys in den Achtzigern den Techno und verschwinden danach in der Versenkung. Im wahren Leben lief es umgekehrt für ihn. Woran das wohl liegen könnte? Sieben Ansichten von Heinz Strunk.

Ronen Steinke

Neue Bücher: Senioren im Urlaub
:No Country for Old Men

Die neue Humor-Saison hat ihr Thema gefunden: den Rollatorbenutzer auf Reisen. Früher war die Angst vor den Alten nur ein Thema für die Politik. Wird soziale Kälte jetzt lustig?

Jan Füchtjohann

Gutscheine: