Hanau - SZ.de

Hanau

Hanau

Hanau
:Gedenken an Attentatsopfer

Im Gedenken an die neun Opfer des rassistischen Anschlags von Hanau haben politische Vertreter zum Kampf gegen Rassismus und Rechtsextremismus aufgerufen. Es gebe noch viel Handlungsbedarf, sagte Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) am Rande ...

MeinungRechter Terror
:Deutschland, wir müssen reden

Vor drei Jahren hat ein Rassist in Hanau neun Menschen erschossen. Wann fängt dieses Land endlich an, Rechtsextremismus ernst zu nehmen und Betroffenen zuzuhören? Ein Brief.

Von Avin Khodakarim

SZ JetztAnschlag in Hanau
:"Ich wünschte, es würde diesen Jahrestag nicht geben"

Drei Jahre nach dem rassistischen Anschlag in Hanau sind noch Fragen offen. Wie es Hinterbliebenen und Betroffenen heute geht, was sie sich wünschen und was sie fordern.

Protokolle von Sophie Aschenbrenner

SZ-Kolumne "Bester Dinge"
:Wenn jetzt Sommerloch wär'

Krieg, Corona und Inflation trüben den Sommer 2022. Doch glücklicherweise beanspruchen auch entlaufene Kängurus und erfundene Krokodile Platz für sich.

Von Marcel Laskus

Hanau
:Zwei Kinder tot - Ermittler gehen von Mord aus

Vor einem Hochhaus finden Passanten einen schwer verletzten Jungen, er stirbt kurz darauf. Im neunten Stock entdeckt die Polizei ein totes Mädchen. Nun suchen die Beamten nach dem Vater.

SZ JetztRechtsextremismus
:Die Politik wird an ihrem Umgang mit Hanau gemessen werden

Zwei Jahre nach dem rechtsextremen Anschlag in Hanau hat sich in Deutschland noch nicht genug getan. Fünf Forderungen im Kampf gegen Rechtsextremismus.

Kommentar von Nour Khelifi

16 Fragen
:Stadträte verlangen Auskunft zu Polizeieinsatz

Auf Antrag von zwei Fraktionen soll das Münchner Präsidium Stellung nehmen zu den Zwischenfällen beim Gedenken an den Terror-Anschlag von Hanau. Die Beamten hatte Schlagstöcke und Pfefferspray eingesetzt.

Rassistischer Anschlag
:Münchner Polizei kannte Hanau-Attentäter

Der Mann, der aus rassistischen Motiven in Hanau zehn Menschen ermordet hat, lebte zuvor lange in München. Auch hier wurde bereits gegen den Mann ermittelt, wie nun bekannt wurde.

Von Martin Bernstein

Filmprojekt zum Anschlag von Hanau
:Opferleid gegen Kunstfreiheit

Trash-Regisseur Uwe Boll hat einen Film über den Anschlag in Hanau gedreht. Darf er das?

Von Tobias Kniebe

Hanau
:Denkmal für Anschlagsopfer verwüstet

Der Hanauer Oberbürgermeister Claus Kaminsky hat am Montag über eine Schändung der provisorischen Gedenkstätte für die Opfer des Hanauer Anschlags berichtet. Er sei informiert worden, dass Unbekannte den Platz verwüstet und das Andenken an die Toten ...

Attentäter von Hanau
:Auffällige Parallelen zum OEZ-Attentat

Vor einem Jahr erschoss Tobias R. bei einem rechtsextremistischen Anschlag in Hanau zehn Menschen. Der Täter wohnte zuvor fünf Jahre lang in München, trainierte hier in einem Schützenverein - und erlebte, wie David S. am Olympia-Einkaufszentrum mordete.

Von Martin Bernstein

SZ JetztAngehörige der Anschlags-Opfer von Hanau
:"Deutschland schuldet mir ein Leben"

Vor einem Jahr ermordete ein Rassist in Hanau neun Menschen. Eine Mutter, ein Vater und ein Bruder sprechen von den Menschen, die ihnen der Attentäter nahm, von Wut und Trauer - und darüber, wie enttäuscht sie von den Behörden sind.

Protokolle von Sophie Aschenbrenner

SZ-Podcast "Das Thema"
:Hanau: Ein Jahr nach dem rechten Terroranschlag

Am 19. Februar jährt sich der rassistische Anschlag von Hanau, bei dem neun Menschen starben. Ihre Angehörigen kämpfen weiter für die Aufklärung der Tat.

Matthias Drobinski und Vinzent-Vitus Leitgeb

SZ PlusGedenken an Anschlag von Hanau
:"Wir wollen wissen, was passiert ist"

Am 19. Februar jährt sich das Attentat von Hanau. Neun Menschen starben. Ihre Familien fühlen sich im Unklaren darüber gelassen, wie es überhaupt dazu kommen konnte.

Von Matthias Drobinski

SZ PlusHanau
:"Ich funktioniere halt"

Vor fünf Monaten ermordete ein Rechtsextremer neun Menschen, drei starben im Kiosk von Kemal Kocak. Dann kam auch noch das Virus. War alles nicht einfach, aber er ist noch da. Über einen, der nicht aufgibt.

Von Matthias Drobinski

Hanau
:Mitglieder eines Bordellrings verurteilt

Das Gericht sprach fünf Angeklagte schuldig, vor allem Transsexuelle nach Deutschland geschleust und als Prostituierte ausgebeutet zu haben.

Hanau
:Recht auf Transparenz

Die Angehörigen der Opfer müssen gehört werden.

Von Matthias Drobinsksi

Kriminalität
:Mehrere Männer stechen in Hanau auf Passanten ein

Die Gruppe hat am späten Dienstagabend vier Passanten mit Messern angegriffen. Die Polizei hat zwei der Verdächtigen festgenommen. Die Hintergründe sind unklar.

SZ JetztGegen Rassismus
:Rap-Song erinnert an Opfer des rechten Terroranschlags in Hanau

Der Hanauer Rapper Azzi Memo hat sich für den Track mit 17 weiteren Künstlern zusammengetan. Er kritisiert Gesellschaft und Medien scharf.

Hanau
:Auf die Trauer müssen Reaktionen folgen

SZ-Leser kritisieren, dass aus Anschlägen wie zuletzt in der Gebrüder-Grimm-Stadt kaum Konsequenzen gezogen werden: Einige reklamieren strengere Regeln zur Aufbewahrung von Waffen, ein Leser fordert zu Protesten gegen rechts auf.

Hanau
:Gedenken an Terroropfer

Mehrere Tausend Menschen haben am Sonntag in Hanau der Opfer des mutmaßlich rassistischen Anschlags gedacht. "Wichtig ist für uns, Flagge zu zeigen. Gegen Terror, Fremdenfeindlichkeit und antimuslimischen Rassismus", sagte Mitorganisator Teyfik ...

SZ PlusHanau
:Nacht über Deutschland

Nach dem Anschlag in Hanau zeigt sich, wie schwer die Abgrenzung zwischen Verschwörungstheorie, Wahn und Terrorismus ist. Über eine mörderische Tat in einem zunehmend rassistischen Klima.

Von Matthias Drobinski, Florian Flade, Hannes Munzinger, Georg Mascolo und Jan Willmroth

Hanau
:29 Jahre später

Die Staatsanwaltschaft lässt die Leiche eines 1988 verstorbenen Vierjährigen exhumieren: wegen des Verdachts auf Mord.

Von Gianna Niewel

Hanau
:Früherer SS-Mann angeklagt

Kurz nach der Verurteilung von Oskar Gröning wird ein weiterer Auschwitz-Wächter angeklagt: Ein heute 92-Jähriger sei als junger Mann an der organisierten Tötung wehrloser Menschen beteiligt gewesen.

Von Susanne Höll

Gutscheine: