Google Street View - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Google Street View

Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen
:Strafbefehl gegen Grünen-Abgeordneten Urban

Hans Urban hatte behauptet, er sei auf seinem Hof in Eurasburg von einem Google-Street-View-Auto umgefahren worden. Nun sagt das Amtsgericht, er habe das alles nur vorgetäuscht.

Von Florian Zick

SZ PlusGoogle Street View
:Zeitreise per Mausklick

Eine Osteria statt Luxussuiten, eine Brauerei mitten in der Stadt, eine Kneipe in einer Nachkriegsbaracke: Googles Street View ermöglicht einen Abstecher in das München von vor zwölf Jahren.

Text: Dominik Hutter, Fotos: Florian Peljak

Starnberg
:Apple scannt den Landkreis

Der Konzern kurvt derzeit mit Kamera-Autos quer durch das ganze Fünfseenland, um Aufnahmen für seinen Kartendienst zu machen.

Von Michael Berzl

Look Around
:Nun schickt auch Apple Kamera-Autos auf deutsche Straßen

Der US-Konzern will mit dem Material Google Street View Konkurrenz machen. Nutzer können der Verwendung ihrer Daten jedoch widersprechen.

Umstrittene Datenerhebung
:Google fährt wieder mit Kamera-Autos durch Deutschland

Cheeeeeese! Der Internetkonzern Google fährt wieder mit seinen Kamera-Autos durch deutsche Großstädte. Doch diesmal geht es nicht um Häuserfassaden.

00:50

Google Street View
:Google erobert die Wüste mit Kamelen und einer Kamera

Google hat seinen Panorama Dienst Street-View um einen Ort erweitert. Zu sehen ist die Liwa-Wüste in Abu Dahabi. Um gute Aufnahmen zu bekommen, hat der Konzern auf tierische Hilfe gesetzt.

Sehenswürdigkeiten auf Google Street View
:Mal kurz durch den Canal Grande

Sich in Venedigs verwinkelten Gassen umsehen, Tauchen am Great Barrier Reef und Tiere beobachten auf den Galapagosinseln: Google Street View zeigt Orte, von denen viele bisher nur träumen konnten.

Von Katja Schnitzler und Carolin Gasteiger

Google Street View
:Heute ist immer gestern

Die Schwabinger 7 steht noch, der Arnulfpark wächst erst heran und das Oktoberfest hört niemals auf: Bei Google Street View wird ein Bild von München konserviert, das fünf Jahre alt ist - und so manch eine Überraschung birgt.

Von Thierry Backes

Bond-Drehort Hashima auf Google Street View
:Über die Insel des Bösen

Die japanische Insel Hashima war Vorbild für das Versteck von James-Bond-Bösewicht Silva in "Skyfall". Auf der Geisterinsel sind die Gebäude einsturzgefährdet. Per Google Street View können Bond-Fans nun durch die Ruinen spazieren.

Von Katja Schnitzler

SZ JetztMit Opa im Internet
:Virtuell in München

Der Großvater unserer Autorin entdeckt das Internet. Einmal im Monat erklärt er uns, was ihn dort in der Welt beschäftigt. Diesmal: Opa outet sich als Bayern-Fan und Oma kann endlich wieder auf Reisen gehen.

Von Charlotte Haunhorst

SZ JetztTopsexliste
:Nutzlose BHs und die Sache mit der Größe

Auf Dating-Webseiten herrschen Sexismus und Rassismus, eine Studie beweist die Nutzlosigkeit von BHs, eine andere, dass es doch auf die Größe ankommt: eine Topsexliste randvoll mit revolutionären wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Von Penni Dreyer

Google Street View zeigt Region um Fukushima
:Streifzug durch eine Geisterstadt

Zerstörte Häuser, menschenleere Straßen und Schiffe, die ins Landesinnere gespült wurden: Zwei Jahre nach der Tsunami-Katastrophe von Japan dürfen Menschen immer noch nicht näher als 20 Kilometer an das zerstörte Atomkraftwerk Fukushima heran. Google Street View zeigt nun Aufnahmen aus dem Sperrgebiet.

Wlan-Aufzeichnung bei Street-View-Fahrten
:Google wegen illegalen Datensammelns verurteilt

E-Mails, Internetadressen, Passwörter: Google sammelte bei den Aufnahmen für seinen Kartendienst Street View unzählige private Daten von Wlan-Nutzern. Aus Versehen, wie der Konzern beteuert. Doch in den USA wurde das Unternehmen nun zu einer Strafe von sieben Millionen Dollar verurteilt.

SZ JetztDatenschutz
:Pixel auf der Haut

Im Netz ist es alltäglich, auf offener Straße wirkt es eher verstörend, Menschen mit verpixelten Gesichtern zu sehen. Der Berliner Künstler Martin Backes hat eine Maske für den modebewussten Paranoiker entworfen, die gleichzeitig ein Statement in der Debatte um Datenschutz und Anonymität ist.

Von Christian Helten

Wlan-Daten nicht gelöscht
:Google erlaubt sich neue Datenpanne bei Street View

Peinlicher Fehler: Google hat nicht alle Daten gelöscht, die Street-View-Fahrzeuge unrechtmäßig mitgeschnitten haben. Damit fügt das Unternehmen der Wlan-Affäre ein weiteres Kapitel zu.

Google Street View
:US-Behörde verhängt Geldstrafe wegen Wlan-Mitschnitt

Weil Googles Kamerawagen auf ihrer Fahrt nicht nur Fassaden fotografierten, sondern auch ungeschützte Wlan-Daten mitschnitten, handelte sich das Unternehmen heftige Kritik ein. Eine US-Regierungsbehörde stellt ihre Untersuchung nun ein - gegen die Zahlung einer Geldstrafe.

Klage gegen Google Street View
:"Keinerlei Beweise"

Verletzen bei Google Street View gezeigte Fotos vom eigenen Haus die Privatsphäre? Ein US-Gericht hat den Fall entschieden.

Unterwasserwelt im Netz
:Mit Google durchs Great Barrier Reef tauchen

Häuser, Straßen und Fußgänger sind nicht genug - bald kann man online auch unter dem Meer flanieren: Australische Forscher wollen mit HD-Kameras und Unterwasser-Robotern 50.000 Panorama-Fotos von der spektakulären Unterwasserwelt Great Barrier Reef schießen und sie bei Google Earth und Google Maps hochladen.

Mircosoft startet Streetside
:Auf zum virtuellen Spaziergang

Nahezu unbemerkt hat Microsoft in der Region München seinen Panoramadienst Streetside in Betrieb genommen. Während der Konkurrent Street View von Google vor einem Jahr noch heftige Debatten auslöste, sind die Menschen mittlerweile begeistert von den virtuellen Stadtrundgängen.

Lisa Sonnabend und Beate Wild

Panoramadienst als Ballerspiel
:Google stoppt Street-View-Shooter

Geschmacklose Idee einer niederländischen Werbeagentur: In "Google Shoot View" konnten Internetnutzer den Panoramadienst Street View in einen Ego-Shooter verwandeln. Nun hat Google der kontroversen Anwendung den Saft abgedreht.

Ein Jahr Google-Panoramadienst in Deutschland
:Wie wir lernten, Street View zu lieben

Vor einem Jahr startete Google Street View in Deutschland - von der damaligen Aufregung ist heute wenig übrig geblieben. Der Dienst ist längst zum nützlichen Werkzeug geworden, einige Bürger wollen ihr Haus sogar wieder entpixeln lassen. Doch Google hat aus der deutschen Skepsis seine Lehren gezogen - eine Aktualisierung wird es vorerst nicht geben.

Johannes Kuhn

Telematik
:App in die Zukunft

Navigationssysteme mit Echtzeit-Informationen, Musik aus dem Internet oder Facebook - die Autohersteller liefern sich einen Wettstreit in Sachen Internet.

Joachim Becker

Google Street View
:Warum Google jetzt auch in Gebäude guckt

Nach Straßenzügen fotografiert Google jetzt auch das Innere von Häusern. Vor allem Geschäfte und Restaurants sollen testweise ihre Einrichtung zeigen. Der Suchkonzern argumentiert, Geschäfte seien so besser zu bewerten - doch in Wahrheit geht es um viel Geld.

Thorsten Riedl

3-D-Straßenansicht Streetside
:Starterlaubnis für Microsofts Kamera-Flotte

Erlaubnis aus Bayern: Microsoft darf damit beginnen, für seinen Street-View-Klon deutsche Städte mit 3-D-Kameraautos aufzunehmen. Doch weil der Konzern weiter keine Vorab-Widersprüche duldet, könnte das Projekt doch noch scheitern.

3-D-Straßenansicht
:Microsoft bringt Street-View-Klon nach Deutschland

Die Kontroverse um Google Street View ist noch nicht zu Ende, da kündigt Microsoft den Konkurrenzdienst "Streetside" an. Schon bald sind erste Fahrzeuge in Bayern unterwegs.

Panorama-Dienst
:Street View: Google-Schlappe in der Schweiz

Keine Gartenfotos, strengere Verpixelungen: Ein Schweizer Gericht macht Googles Straßenansicht Street View hohe Auflagen. Das Ende für den Dienst in der Schweiz?

"Street View" in Bad Tölz
:Google darf Schulen abbilden

"Kampf gegen Windmühlen": Der Landkreis Bad Tölz will sich nicht auf einen Rechtsstreit mit Google einlassen. Der Konzern darf somit Bilder der öffentlichen Gebäude ins Netz stellen.

München im Netz
:Angst vor Google

Google Street View sorgt in der Region München für Wirbel: Viele Hausbesitzer wehren sich dagegen, dass Fotos ihrer Immobilie im Internet zu sehen sind - aus Angst vor Einbrechern.

Marco Völklein

Alternative zu "Street View"
:Münchner Straßen im Netz

Hausbesitzer in München und Umgebung wehren sich gegen Google Street View. Was die wenigsten wissen: Eine Kölner Firma bietet schon jetzt virtuelle Rundgänge.

Marco Völklein und Marlene Weiss

Google Street View in Starnberg
:Einsprüche für den Papierkorb

Öffentliche Gebäude werden bei Google Street View zu sehen sein - auch wenn die Kommunen im Landkreis Starnberg dagegen sind.

Quirin Maderspacher

Google Street View
:Kreistag lehnt Fotografenmaut ab

Die ÖDP würde auf den Kreisstraßen künftig gerne eine Fotografenmaut erheben - wie bei LKWs. Der Verkehrsausschuss hält den Aufwand jedoch für zu hoch.

Neue Internetgesetze
:Regeln für die vernetzte Welt von morgen

Die Debatte um Google Street View trug hysterische Züge. Dennoch ist es richtig, dass die Regierung nicht einem blinden Fortschrittsglauben verfällt.

Daniela Kuhr

Ärger um Street View
:Google zahlt Schadensersatz

Ein Kamerawagen von Google war für Haus-Aufnahmen auf einen Privatweg gefahren. Jetzt zahlt der Konzern Schadensersatz - doch reich werden die Betroffenen davon nicht.

Google-Street-View: "Nine Eyes"
:Google und wie es die Welt sah

Als das Google-Street-View-Auto kam, saßen weltweit beileibe nicht alle Menschen brav in ihren Häusern. Manche exponierten sich. Künstler Jon Rafman hat ihre Bilder gesammelt.

Interview mit Bitkom-Präsident Scheer
:"Es wurden Ängste geschürt"

August-Wilhelm Scheer, Chef des Hightech-Verbandes Bitkom, über Politiker, Google Street View und fehlenden Datenschutz.

D. Kuhr u. T. Riedl

Pro und Contra: Google Street View
:Als der Schleier fiel

Nun ist sie da, die Zwietracht: Darf oder soll man seine Wohnstätte im bebilderten Kartendienst des Internetkonzerns Google unkenntlich machen? Ein Pro und Contra.

Andreas Zielcke und Andrian Kreye

Street View in München
:Reise in die Vergangenheit

Verschwundene Baustellen und ewig werbende Politiker: Das neue "Street View"-Angebot von Google zeigt ein München, das es so längst nicht mehr gibt.

Katja Riedel und Lisa Sonnabend

Diskussion über Google Street View
:Unscharf, Baby

Seit diesem Donnerstag ist Google Street View online - und plötzlich sind, Datenschutz hin oder her, doch viele enttäuscht, dass ihr Haus in den Augen der Welt nur eine Blubberblase ist.

Katharina Riehl

Peter Schaar zu Street View
:Google muss nacharbeiten

Zu viele unverpixelte Menschen: Der Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar hat Google aufgefordert, die Anonymisierung schnell zu verbessern.

Google: Panorama-Ansicht in 20 Städten
:So sieht Street View Deutschland

Das Wohnhaus der Kanzlerin ist zu sehen, die Google-Niederlassung in München aber verschwimmt hinter einer Pixelwand: Ein erster virtueller Rundgang

Bildern.

Google Street View
:20 deutsche Städte online

Google Street View zeigt jetzt die 20 größten Städte online. Wer problematische Inhalte entdeckt, kann Widerspruch einlegen und das Bild entfernen lassen.

Panne beim Bilderdienst
:Google Street View, unverschlüsselt

Generalprobe missglückt: Beim Vorab-Start von Google Street View sind fünf Häuser zu sehen, die eigentlich verpixelt sein müssten - und das ausgerechnet in der Vorzeige-Gemeinde.

Street View: Dorf im Allgäu zeigt sich
:Oberstaufens Google-Gallier

Ein Kurort im Allgäu präsentiert sich freiwillig als erste deutsche Gemeinde bei Google - und zeigt damit, wie intelligentes Stadtmarketing im Internet-Zeitalter aussehen kann.

Johannes Kuhn

Google Street View
:Testbilder aus fünf Städten

Google startet Street View in Deutschland - zunächst mit einer Testversion. Der Konzern zeigt öffentliche Plätze aus fünf Städten und zehn Bundesliga-Stadien. Ein Ort im Allgäu ist sogar vollständig zu sehen.

Florian Fuchs

Google Street View
:Ganze E-Mails gespeichert

Neuer Ärger für Google: Beim Erstellen des Online-Straßenatlas Street View hatten die Kamerawagen auch unverschlüsselte Daten aus WLAN-Netzen abgriffen. Jetzt kam heraus: Darunter waren ganze E-Mails und Passwörter. Der Internetriese gibt sich geknickt.

Google Street View
:245.000 Widersprüche: Paranoia oder gelebtes Grundrecht?

Ist es richtig, sich Google Street View zu verweigern? Ja, sagt unser Autor Christopher Schrader: Der Widerspruch ist ein gelebtes Grundrecht. Nein, entgegnet Bernd Graff: Die Verweigerung zeugt von einer irrationalen Angst.

Fotos von Straßenzügen im Internet
:245.000 Einsprüche gegen Google Street View

Eine Viertelmillion Bürger hat Einspruch gegen Google Street View eingelegt. Doch darüber, was diese Zahl bedeutet, hegen Google und das Verbraucherschutzministerium unterschiedliche Ansichten.

Googles umstrittene Straßenansicht
:Street View: Widerspruch bis Mitternacht

Noch wenige Stunden können die Bewohner der 20 größten deutschen Städte verhindern, dass ihre Häuser zum Start von Street View im Netz zu sehen sind.

Deutschlands meistgehasstes Auto
:"Haut bloß ab, Google!"

Spionage! Datenschutz! Privatsphäre! Die Debatte um Google Street View wurde hysterisch geführt. Doch wir wollten wissen, wie die Straße reagiert. Also haben wir das "Google Street View Car" nachgebaut und sind damit durch Deutschland gefahren.

Umstrittene Straßenansicht
:Auch Nokia bastelt an Street-View-Dienst

Obwohl der Konkurrent Google wegen seiner 3-D-Kartenansicht Street View hierzulande in der Kritik steht, will der finnische Handyhersteller Nokia bald nachziehen.

Gutscheine: