frauenarzt+jetzt
jetzt
Untenrum-Kolumne

Es gibt ihn, den guten Frauenarzt

Für viele Frauen ist der Besuch beim Gynäkologen ein besonders unangenehmes, aber notwendiges Übel. Dabei sollte die Untersuchung weder schmerzhaft noch schambehaftet sein.

Von Katja Lewina

uhr
Biorhythmus

Wie unser Erbgut unseren Alltag lenkt

Gene bestimmen unseren Rhythmus von Tag und Nacht, von Schlafen, Essen und Lernen. Vielen fällt es schwer, diese innere Uhr zu akzeptieren. Aber wer sie kennt, ist im Vorteil.

Von Andrea Hoferichter

Begehbares Darmmodell
Früherkennung

Experten beschließen neue Regeln zur Darmkrebs-Vorsorge

In welchem Alter sollte man ein Screening machen? Und welche Möglichkeiten gibt es? Was Patienten wissen sollten, um sich im Dickicht der verschiedenen Angebote zurechtzufinden.

Von Felix Hütten

Gesundheitsvorsorge

Kleiner Pieks, der im Alter schützt

Ein Pilotprojekt des Gesundheitsamts Fürstenfeldbruck in Jesenwang soll die Immunisierungsquote unter Senioren verbessern. Im Erfolgsfall soll es auf den gesamten Landkreis ausgeweitet werden

Von Julia Bergmann, Jesenwang

Rentnersport im sonnigen Winter
Fit im Alter

Das Lächeln nicht vergessen

Bewegung und Ernährung können helfen, ein langes Leben in Gesundheit zu führen. Aber auch die Psyche und die innere Einstellung spielen eine erhebliche Rolle.

Von Ariane Lindenbach

Gesundheitsvorsorge

Lebenswert

Im Landkreis Ebersberg haben die Menschen ein deutlich geringeres Risiko, an Schlaganfall oder Herz-Kreislaufleiden zu sterben, als anderswo. Zu verdanken ist das dem Präventionsprojekt "Invade", das die Vorbeugung nun ausbaut

Von Karin Kampwerth, Ebersberg

Sind Zahnspangen immer notwendig?
Medizin

Zahnspangen und Klammern ohne Nutzen

Der Bundesrechnungshof moniert, die Vorteile kieferorthopädischer Behandlungen seien nicht belegt. Fast die Hälfte aller Kinder wird dennoch behandelt. Medizinisch sinnvoll ist das nur selten.

Von Werner Bartens

Volkskrankheit Osteoporose
Prävention

Vitamin- und Kalziumtabletten schützen nicht vor Knochenbrüchen

Eine Studie zeigt: Die Nahrungsergänzungsmittel sind meist unnötig, mitunter sogar schädlich.

Von Werner Bartens

Gesundheitsvorsorge

Ein Pieks für alle

Die Stadt will künftig auch Menschen ohne Krankenversicherung einen Impfschutz bieten

Von Inga Rahmsdorf

IhreSZ Flexi-Modul Header
Leserdiskussion

Ist "Dr. Google" eine sinnvolle Ergänzung zum Arzt?

Etwa die Hälfte der Menschen überprüft im Internet die Aussagen des Arztes und informiert sich über alternative Behandlungsmethoden. Ein Konzept, wie man gegen gezielte Falschinformationen zu Medizinthemen vorgehen könnte, existiert nicht. Ist das Internet Fluch oder Segen für die Gesundheit?

Abkühlung gegen die Hitze
Bis zu 37 Grad

So kommen Sie gut durch den heißesten Tag des Jahres

Bis zu 37 Grad sollen es heute werden. Was am besten gegen Schwitzen hilft, ob kurze Hosen im Büro erlaubt sind und wo man sich in Bayern am besten abkühlen kann.

Von Eva Casper

Pflegeheim in Karlsruhe mit ungarischen Pflege
Fachoberschule Bad Tölz

Nachwuchs für Kliniken und Pflege

Die FOS führt den Zweig "Gesundheit" ein. Die Schüler absolvieren ein 20-wöchiges Praktikum. Der Kreis will den Standort nach der Rückkehr zum G9 stärken.

Von Alexandra Vecchiato

Kind nach Impfung mit Pflaster
SZ Espresso

Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Impfung
Impfungen

Verweigerern von Impfberatung droht eine Strafe von 2500 Euro

Das sieht ein von Gesundheitsminister Gröhe geplantes Gesetz vor. Kitas sollen verpflichtet werden, den Gesundheitsämtern alle Eltern zu melden, die eine Impfberatung ausschlagen.

jetzt feierabend
jetzt
Arbeitsleben

Gebt uns den Feierabend zurück!

Wer keine Grenze zur Arbeit zieht und sich den Feierabend nehmen lässt, verliert viel mehr als nur ein paar freie Stunden. Denn ein Leben ohne ihn kann schnell die Gesundheit kosten.

Von Christina Waechter

Mann besichtigt Darmmodell
Krebsvorsorge

Zu früh gespiegelt

Bei Patienten ab 55 Jahren kommen Krankenkassen für die Kosten einer Darmspiegelung auf. Krebsexperten schlagen vor, das Alter auf 50 abzusenken. Doch das hätte auch Nachteile.

Von Werner Bartens

Melbourne Attempts World Record Ice Bucket Challenge
Gesundheitsaufklärung

Rezept für einen viralen Hit

Ob Ice Bucket Challenge oder andere Gesundheitskampagnen: Die meisten verpuffen nach kurzer Zeit. Wie sich dies verhindern ließe.

Von Berit Uhlmann

keinsport
jetzt
Plädoyer

Kein Sport ist auch eine Lösung

Ein Plädoyer für weniger Stress durch Sport - der Gesundheit zuliebe.

Von Mercedes Lauenstein

Zahnschiene

Es knirscht

Wer im Schlaf die Zähne aufeinander presst, bekommt immer öfter einen Gebissschutz verordnet. Die gesetzlichen Krankenkassen geben mittlerweile eine Milliarde Euro jährlich dafür aus. Lohnt sich das?

Von Tanja Wolf

Kalte Dusche
Duschen

Eisiges Morgenritual

Vielen Menschen gilt als sicher: Kalte Duschen stärken das Immunsystem. Forscher haben nun untersucht, wie warme und kalte Duschen die Gesundheit tatsächlich beeinflussen.

Von Werner Bartens

Psychiatrie

Mediziner wollen alle US-Bürger auf Depressionen testen

Noch immer erhalten viele Depressionspatienten keine oder eine falsche Behandlung. Amerikanische Ärzte wollen das ändern.

Von Werner Bartens

"Statistische Analphabeten"

Wieso Ärzte Risiken häufig falsch einschätzen

Ärzte überschätzen den Nutzen von Therapien und Vorsorgeuntersuchungen genauso wie ihre Patienten. Ein Grund: Viele Mediziner verstehen zu wenig von Statistik.

Von Werner Bartens

Sonnenbrand-Tattoo
Hautkrebs

Früherkennung mit Geburtsfehler

Das Screening auf Hautkrebs hat die Sterblichkeit nicht gesenkt. Kritiker sehen den Grund in der mangelnden Qualität des 131 Millionen Euro teuren Projekts.

Von Werner Bartens

Android Security Hole Found By Researcher
E-Health

Gesundheits-Apps mit Tücken

Medizin-Apps sind gefragt. Genauso wie die Daten der Nutzer. Doch viele haben Zweifel, ob die Informationen geheim bleiben.

Von Helga Einecke, Frankfurt

Kommentar
Technik für Senioren

Wischen macht schlapp

Die Oma mit iPad gilt als hip. Doch auch wenn die über 50-Jährigen technologisch immer fitter werden, mit der körperlichen Leistungskraft geht es bergab. Das könnte an immer mehr Technik liegen.

Von Berit Uhlmann