SZ am Abend:Nachrichten am 20. Juli 2021

Lesezeit: 3 min

Splash Politiker Pegasus

Pegasus-Projekt: Spähangriff auf Staatsspitzen.

(Foto: Bloomberg, Reuters, epa, Imago, Collage: Stefan Dimitrov)

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat: Spähangriff auf Macron, Hilfe für Hochwasseropfer, Bezos im All.

Von Gunnar Herrmann

Pegasus-Projekt

EXKLUSIV: Spähangriff auf Staatsspitzen. Mehrere Geheimdienste nutzten offenbar die Spionage-Technik Pegasus, um Staats- und Regierungschefs auszuforschen - darunter Frankreichs Emmanuel Macron, Pakistans Imran Khan sowie den früheren belgischen Premier Charles Michel. Zum Artikel

EXKLUSIV: Mal Freund, mal Feind. Wer nahm die Telefonnummer des französischen Präsidenten Macron ins Visier? Womöglich will Marokko ganz genau wissen, wie ernst es der Verbündete mit seiner Verbundenheit meint. Zum Artikel

EXKLUSIV: Dem Märchenkönig auf der Spur. Der marokkanische Herrscher Mohammed VI. ist offenbar als Ziel von Überwachungsmaßnahmen eines Staates ausgesucht geworden - wahrscheinlich seines eigenen. Zum Artikel

Nachrichten kompakt

Merkel: Soforthilfe ist "Sache von Tagen". Bei einem Besuch in Bad Münstereifel versprechen die Kanzlerin und NRW-Ministerpräsident Laschet den Opfern der Hochwasserkatastrophe rasche Unterstützung. Diese lebten in teils "entsetzlichen Zuständen", sagt Merkel. Die Bundesregierung denkt über Katastrophen-Warnungen per SMS nach. Rheinland-Pfalz schickt ein mobiles Impfteam ins Krisengebiet Ahrtal. Zum Artikel

Jeff Bezos fliegt ins All. Der 57-jährige Amazon-Gründer ist mit der Kapsel seiner Space-Firma Blue Origin rund vier Minuten lang etwa 107 Kilometer über der Erde geschwebt. Blue Origin will im Herbst zwei weitere Flüge mit zahlenden Passagieren starten. Bereits vor mehr als einer Woche war der britische Milliardär Richard Branson mit seiner Firma Virgin Galactic ins All gestartet - allerding flog er nicht ganz so hoch wie Bezos. Zum Artikel

EU-Kommission stellt Polen Ultimatum. Der Rechtsstaatsbericht der EU-Kommission zeigt: Polens und Ungarns Regierungen entfernen sich weiter von den Grundwerten der Union. Dass dort die Unabhängigkeit strukturell gefährdet sei, sei Grund zu "ernster Sorge". Der Bericht dürfte eine Rolle spielen bei der Anwendung des neuen Rechtsstaatsmechanismus, der zu Kürzungen von EU-Fördergeldern führen kann. Zum Artikel

Georg-Büchner-Preis geht an Clemens J. Setz. Setz hat sich eine völlig neue Sensibilität für die Literatur des 21. Jahrhunderts erschrieben. Jetzt bekommt der Österreicher den mit 50 000 Euro dotierten Georg-Büchner-Preis, die wichtigste literarische Auszeichnung in Deutschland. Zum Artikel

Würzburger Attentäter wird in Psychiatrie verlegt. Noch gibt es keine Klarheit über das Motiv des tödlichen Messerangriffs. Der zuständige Ermittlungsrichter aber hat den Täter in die Psychiatrie verlegen lassen. Er soll möglicherweise schuldunfähig sein. Zum Artikel

Weitere wichtige Themen des Tages

Das Wichtigste zum Coronavirus

MEINUNG Es gibt gute Gründe, seine Kinder impfen zu lassen. Die Empfehlung der Impfkommission ist klar: Gesunden Kindern wird die Immunisierung derzeit nicht empfohlen. Sind damit alle Fragen beantwortet? Mitnichten, denn es gibt viel mehr zu bedenken. Zum Artikel

Erst Piks, dann Pokal: BVB-Stadion wird Impfzentrum. Borussia Dortmund macht seinen Fans ein Impfangebot. "Als besonderes Highlight könnt Ihr im Anschluss an den kleinen Piks einen Spaziergang im Stadion machen und Euren Impftermin durch ein Foto mit dem DFB-Pokal abrunden", teilte der Verein mit. Zum Artikel

Corona zwingt Eltern, nach Feierabend zu arbeiten. Um 2.20 Uhr noch E-Mails schicken? Die Arbeitszeiten von Müttern und Vätern haben sich in der Pandemie enorm verschoben - das zeigt eine neue Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung. Zum Artikel

Keine Nebenwirkung, kein Impfschutz? Schüttelfrost, Kopfschmerzen, Fieber: Manche verspüren nach einer Covid-19-Impfung heftige Impfreaktionen - andere hingegen gar nichts. Was sagt das über die Immunantwort und den Schutz aus? Zum Artikel

Das hat heute viele interessiert

Armer Koch, böser Staat. Oder? Alfons Schuhbeck hat Insolvenz für zwei Betriebe angemeldet. Weil Corona-Hilfen nicht bei ihm angekommen seien, sagt er. Doch der Fall ist komplizierter: Der Münchner Starkoch hat schon länger Probleme mit dem Fiskus - und neigt offenbar zu hemdsärmeliger Buchhaltung. Zum Artikel

Warum auch in Südkorea die Zahlen wieder steigen. Musterland des Corona-Schutzes? Südkorea hat beim Impfen Fehler gemacht, jetzt werden die Regeln wieder verschärft. Fitnessstudios kämpfen mit einer besonders kuriosen Vorschrift. Zum Artikel

Nach Sturm auf das Kapitol: Trump-Unterstützer zu Haftstrafe verurteilt. Der 38-Jährige muss acht Monate ins Gefängnis, auch wenn er Reue zeigte. Das Urteil gilt als wegweisend für alle Randalierer, die noch vor Gericht stehen. Zum Artikel

Zu guter Letzt

Es gibt kein Bier in Dubai. Eine Wiesn in der Wüste? Diese Idee muss wohl auf unbestimmte Zeit verschoben werden, denn die Emirate wollen nun doch keine Alkohol-Lizenz erteilen. Was würde der große Entertainer Paul Kuhn wohl dazu sagen? Zum Artikel

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB