SZ am Morgen:Nachrichten des Tages - die Übersicht für Eilige

Bundestagswahl 2021: Wahllokal in Berlin beim Auszählen der Ergebnisse

Bundestagswahl: Wahlhelfer schütten in einem Wahllokal in Berlin Stimmzettel aus.

(Foto: Sebastian Gollnow/dpa)
  • SPD liegt bei der Bundestagswahl vor der Union
  • Giffey überholt die Grünen in Berlin
  • Schwesig siegt in Mecklenburg-Vorpommern

Von Gunnar Herrmann

Alles Wichtige zur Wahl:

SPD gewinnt vor Union, Linke unter fünf Prozent

Laschet erzielt für die Union laut vorläufigem Ergebnis das schlechteste Ergebnis ihrer Geschichte, die Sozialdemokraten unter Scholz legen deutlich zu. Beide wollen eine neue Regierung anführen - am liebsten in einem Dreierbündnis mit FDP und Grünen. Lindner kündigt an, zunächst mit den Grünen sprechen zu wollen. Die Linke fällt unter die Fünf-Prozent-Hürde, schafft es dank drei gewonnenen Direktmandaten aber trotzdem knapp in den Bundestag. Zum Liveblog

Schockstarre in der CDU-Parteizentrale

Noch nie war der schwarze Balken der Union so kurz. Die ersten Prognosen drücken die Stimmung im Konrad-Adenauer-Haus. Aber dann erkennt Laschet erstaunlich schnell sogar einen Regierungsauftrag in den Zahlen. Es geht jetzt um sein politisches Überleben. Zum Artikel (SZ Plus)

Jubel im Willy-Brandt-Haus

Mit dem SPD-Kanzlerkandidaten ist aus einer Partei, die sich schon mit ihrem Bedeutungsverlust abzufinden schien, eine politische Kraft geworden, die wieder regieren will. Der Gewinner bleibt auch an diesem Abend nüchtern. Als Scholz nach minutenlangem Jubel seiner Anhänger zu Wort kommt sagt er: "Ich freue mich über dieses Wahlergebnis." Zum Artikel

Die Wahlergebnisse in Ihrem Wahlkreis

Die Bundestagswahl bei Ihnen zu Hause: Geben Sie Ihren Ort ein und erfahren Sie in der großen SZ-Datenanalyse, welche Partei wie abgeschnitten hat und wer Sie künftig im Bundestag vertritt. Zum Artikel

Maaßen scheitert, Laschets Heimatstadt wird grün, Scholz gewinnt in Potsdam gegen Baerbock

In vielen Wahlkreisen wurde es am Sonntag spannend. Merkels Wahlkreis geht an eine SPD-Frau. Kevin Kühnert kommt erstmals in den Bundestag. Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick. Zum Artikel (SZ Plus)

Sozialdemokraten in Berlin vor den Grünen

Bei der Wahl zum Abgeordnetenhaus liegt die SPD nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen vor den Grünen. Damit hat die Sozialdemokratin Giffey gute Chancen, nächste Regierende Bürgermeisterin der Hauptstadt zu werden. Zum Artikel

SPD hängt in Mecklenburg-Vorpommern alle ab

Bei der Landtagswahl holt die Partei der Ministerpräsidentin Manuela Schwesig mehr als 38 Prozent der Stimmen. Die CDU geht unter, Grüne und FDP kehren ins Schweriner Parlament zurück. Zum Artikel (SZ Plus)

Wie beurteilen Sie den Ausgang der Bundestagswahl? Diskutieren Sie mit Alexandra Föderl-Schmid

Die stellvertretende Chefredakteurin der Süddeutschen Zeitung diskutiert am Montag von 10 bis 12 Uhr mit Leserinnen und Lesern im Chat. Schicken Sie uns Ihren Beitrag oder Ihre Frage ab 8 Uhr unter sz.de/gespraech. Wir freuen uns auf einen spannenden Austausch.

Was sonst noch wichtig ist:

RKI meldet leicht gestiegene Inzidenz

Das Robert-Koch-Institut veröffentlicht einen neuen Wert von 61,7. Entwicklungsminister Müller mahnt an, dass das Ziel der internationalen Impfstoffinitiative Covax, bis Ende des Jahres zwei Milliarden Impfstoffdosen für Menschen in armen Ländern zur Verfügung zu stellen, nicht mehr zu erreichen sei. Zum Artikel

Ein Ende des Vulkanausbruchs auf La Palma ist nicht in Sicht

Wissenschaftler sorgen sich um die Tierwelt auf der Kanareninsel. Der Flughafen ist gesperrt, weitere Menschen mussten ihre Häuser verlassen. Zum Artikel

SC Freiburg spielt letzte Partie im Dreisamstadion

Der Gastgeber siegt 3:0 gegen Augsburg, danach wird es tränenreich - und der Trainer Christian Streich steht mit Megaphon im Fanblock. Die Freiburger verlassen ihr bisheriges Stadion nach 67 Jahren und 360 Bundesligaspielen. Zum Artikel

Bester Dinge

So lecker, Digga!

Zum 70. Geburtstag des "Österreichischen Wörterbuchs" wird im Nachbarland mal wieder vor schädlichen sprachlichen Einflüssen aus dem deutschen Ausland gewarnt. Zu Recht! Zum Artikel

© SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB