SZ Espresso Einigung beim Digitalpakt, Altersarmut, Champions League

Einigung auf einen Kompromiss beim Digitalpakt

(Foto: Florian Peljak)

Was wichtig ist und wird.

Von Xaver Bitz

Was wichtig ist

Bund und Länder einigen sich auf Digitalpakt. Nun darf Geld aus Berlin in die technische Ausstattung der Schulen fließen. Vereinbart ist, dass der Bund fünf Milliarden Euro an Länder und Kommunen überweist. Heute stimmt der Bundestag darüber ab. Von Cerstin Gammelin

EXKLUSIV Rentner stärker von Altersarmut betroffen als gedacht. Weil Pensionäre und Rentner oft gemeinsam in den Statistiken auftauchen, wird das Ausmaß drohender Altersarmut bei Rentnern unterschätzt. Über eine neue Studie berichtet Henrike Roßbach.

Ratingagentur droht Großbritannien mit Herabstufung. Im Falle eines ungeordneten Brexits könnte Großbritanniens Kreditwürdigkeit herabgestuft werden. Die Ratingagentur Fitch droht damit, das bisherige "AA"-Rating zu entziehen. Zur Meldung

USA wollen IS-Frau nicht zurücknehmen. Die 24-jährige Hoda Muthana aus Alabama war 2014 nach Syrien gereist, um sich der Terrormiliz anzuschließen. Nun will US-Präsident Trump sie nicht mehr ins Land lassen - obwohl er von anderen Ländern verlangt, Dschihadisten zurückzunehmen. Mehr dazu

Dutzende Tote bei Großbrand in Wohngebäude in Bangladesch. In dem Haus soll sich auch ein Lager für Chemieprodukte befunden haben. Die Brandursache ist noch unklar. Zur Nachricht

Schalke verliert Achtelfinal-Hinspiel gegen Manchester City. Die Königsblauen führen zwischenzeitlich, verlieren am Ende aber 2:3. Schalkes Bentaleb trifft zweimal per Elfmeter, für Manchester schießen Agüero, Sané und Sterling die Tore. Von Ulrich Hartmann. Im Parallelspiel siegt Atlético Madrid gegen Juventus Turin mit 2:0. Zum Spielbericht

Was wichtig wird

Gipfeltreffen zum Thema Missbrauch mit Papst Franziskus beginnt. Zu der Kinderschutz-Konferenz sind die Vorsitzenden der Bischofskonferenzen aller Länder geladen. Das Treffen soll die katholische Kirche nach diversen Missbrauchsskandalen in mehreren Ländern aus der tiefen Krise führen. Es wird als wegweisend für das Pontifikat von Papst Franziskus angesehen. Die Kritik am Umgang der Kirche an ihrem Umgang mit dem Thema hält weiter an.

Bundestag stimmt voraussichtlich über Reform des Paragrafen 219a ab. Der umstrittene Koalitionskompromiss sieht vor, dass Ärzte darüber informieren dürfen, dass sie Abtreibungen vornehmen - für weitergehende Informationen müssen sie aber auf Behörden, Beratungsstellen und Ärztekammern verweisen. Zudem ist eine Studie zu psychischen Folgen von Abtreibungen geplant.

Urteil in Prozess gegen Ex-Mitarbeiter von Heckler & Koch erwartet. Den Angeklagten wird vorgeworfen, gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz verstoßen zu haben. Sie sollen dafür verantwortlich sein, zwischen 2006 und 2009 fast 5000 Sturmgewehre und Zubehör geliefert zu haben, die für mexikanische Unruheprovinzen bestimmt waren, dorthin aber nicht hätten geliefert werden dürfen..

Urteil des BGH zum Thema Film-Raubkopien erwartet. Die Richter müssen entscheiden, welche Daten Portale wie Youtube über Nutzer preisgeben müssen, die im Verdacht stehen, urheberrechtlich geschützte Videos illegal hochgeladen zu haben. Im konkreten Fall klagt der Filmverleih Constantin unter anderem auf der Herausgabe einer IP-Adresse. Derartige Urheberrechtsverletzungen will die EU bald mit umstrittenen Upload-Filtern verhindern.

Frühstücksflocke

Weintrauben und Plasmablitze. Halbierte Trauben erzeugen in der Mikrowelle ein Mini-Feuerwerk. Kanadische Forscher haben jetzt herausgefunden, welche Mechanismen hinter dem Phänomen stecken. Zum Text