Deutschlands neuer Verteidigungsminister:"Ich habe richtig Bock auf den Job"

Deutschlands neuer Verteidigungsminister: Der neue Hausherr im Bendlerblock: Erst am Donnerstag vor einer Woche hat Boris Pistorius seinen Dienst im Verteidigungsministerium angetreten.

Der neue Hausherr im Bendlerblock: Erst am Donnerstag vor einer Woche hat Boris Pistorius seinen Dienst im Verteidigungsministerium angetreten.

(Foto: Friedrich Bungert)

Wie lange Boris Pistorius beim Anruf von Bundeskanzler Scholz gezögert hat, wo er eine Grenze bei der militärischen Hilfe für die Ukraine sieht und warum er die Abschaffung der Wehrpflicht für einen Fehler hält.

Interview von Georg Ismar, Nicolas Richter und Mike Szymanski

Schlaf findet der neue Verteidigungsminister kaum. Vier, fünf Stunden, mehr ist gerade nicht drin. So erzählt es Boris Pistorius, der eben von seinem ersten Truppenbesuch bei den Panzergrenadieren ins Ministerium zurückgekehrt ist. Die große Frage lautet: Gelingt es ihm, die Bundeswehr auf Vordermann zu bringen? Zum SZ-Interview bringt Pistorius Karteikärtchen mit Stichworten mit. Aber im Gespräch schaut er gar nicht drauf. Er steckt schon mittendrin im Stoff.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusLeopard 2
:"Das ist der Golf unter den Kampfpanzern"

Nach den Diskussionen um den "Leopard 2" soll dieser jetzt in der Ukraine eingesetzt werden, viele halten ihn für eine Art Game Changer. Die Sache ist nur: Diese Waffe allein hat noch keinen Krieg entschieden.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: