FDP-Basisumfrage: "Und dann könnte Söder in vier Jahren als Retter der Union auftreten"

FDP-Mitglieder in Bayern stellen sich auf eine Ampelkoalition ein. Dem CSU-Chef unterstellen sie einen Alleingang und halten ihn für "schonungs- und rücksichtslos".

Von Matthias Köpf, Clara Lipkowski und Olaf Przybilla

FDP Landesparteitag

Die bayerischen FDP-Mitglieder sind nicht sehr begeistert von der Absage von CSU-Chef Markus Söder an ein schwarz-grüne-gelbes Bündnis. Aber manche sehen auch eine Chance darin.

(Foto: Daniel Karmann/dpa)

CSU-Chef Markus Söder hat eine Jamaika-Koalition mit einem Handstreich beerdigt, wie findet das eigentlich die FDP-Basis? Immerhin hat ihr Parteichef Christian Lindner immer betont, wie sehr viel lieber er mit der Union regieren würde.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusBündnis 90/Die Grünen
:Wir sind der Motor, wir machen Tempo

Die Grünen treiben die Modernisierung des Landes voran und setzen dafür auf ein Ampel-Bündnis - ohne sich von Jamaika zu verabschieden. Und das hat Gründe.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: