Zum SZ-Autorenverzeichnis
Portrait  Linus Freymark

Linus Freymark

Redakteur

  • Plattform X-Profil von Linus Freymark
  • E-Mail an Linus Freymark schreiben

Linus Freymark, 1996 in München geboren, ist Redakteur im Ressort München, Region und Bayern der Süddeutschen Zeitung. Studium der Politikwissenschaft in Frankfurt am Main, anschließend Masterstudium der Demokratiewissenschaft an der Universität Regensburg. Nebenbei journalistische Stationen bei der Frankfurter Neuen Presse und dem Bayerischen Rundfunk. Seit September 2018 bei der Süddeutschen Zeitung, zunächst als freier Autor für die München-Redaktion und den Sport. Seit April 2022 Redakteur.

Foto: Karen Moritz

Neueste Artikel

  • Gestörter Schienenverkehr
    :"Das dauert natürlich viel zu lange"

    Der Zugverkehr im Fünfseenland ist noch immer stark beeinträchtigt. Die Bahn verweist auf die Folgen des ungewöhnlich frühen Wintereinbruchs. Doch der Fahrgastverband Pro Bahn ist fassungslos - und auch der Starnberger Landrat Stefan Frey (CSU) ist verärgert.

    Von Christian Deussing und Linus Freymark, Starnberg
  • Wetter
    :Nach dem Schnee kommt die Glätte

    Die Feuerwehr musste seit Freitagabend zu mehr als 300 Einsätzen ausrücken. Wann der Schienenverkehr wieder aufgenommen werden kann, ist noch unklar.

    Von Linus Freymark, Starnberg
  • Schneechaos im Landkreis Starnberg
    :Problematische Pracht

    Nach dem witterungsbedingten Schulausfall müssen die Schülerinnen und Schüler am Dienstag wieder in den Unterricht. Im Nahverkehr sowie bei Müllabfuhr und Wertstoffhöfen gibt es weiterhin Einschränkungen.

    Von Linus Freymark, Starnberg
  • Nach Tod von Agyemang Diawusie
    :"Ruhe in Frieden Agy"

    Jahn Regensburg bleibt Tabellenführer der dritten Liga, doch das Sportliche rückt in den Hintergrund. Der Klub nimmt eindrucksvoll Abschied von seinem verstorbenen Spieler Agyemang Diawusie.

    Von Linus Freymark
  • Kommunalpolitik
    :Premiere im Pfaffenwinkel

    Im Mai haben die Pähler ihren ungeliebten Bürgermeister abgewählt und machten einen Ortsfremden zum Rathauschef, der aber kurz vor der Vereidigung auf den Job verzichtete. Jetzt hat Simon Sörgel den Posten übernommen: Ein Spaziergang mit dem Neuen und die Frage, wie wieder Ruhe im Dorf einkehren kann.

    Von Linus Freymark, Pähl
  • Verkehr im Landkreis Starnberg
    :Pendlerhochburg Weßling

    Während in den meisten Gemeinden die Zahl der Auspendler größer als die der Einpendler ist, ist das Verhältnis in Weßling umgekehrt. Das hat vor allem mit einem Ortsteil zu tun.

    Von Linus Freymark, Starnberg
  • SZ PlusFlugverkehr in München
    :Warum 45 Minuten fahren, wenn man zehn Minuten fliegen kann?

    Immer mehr Privatjets fliegen zwischen München und Oberpfaffenhofen. Die Distanz: rund 50 Kilometer. "Absurd", moniert die Umweltorganisation Greenpeace. Ignorieren reiche Jetsetter den Klimawandel?

    Von Linus Freymark, Oberpfaffenhofen
  • Brauerei Giesinger
    :Ein Stück Giesing in der Maxvorstadt

    Die Brauerei Giesinger eröffnet ihren nächsten Stehausschank - diesmal in der Augustenstraße. Für ein vertrauliches Gespräch ist man dort eher falsch, für neue Kontakte hingegen goldrichtig.

    Von Linus Freymark
  • Ammersee
    :Und plötzlich gehen die Lichter aus

    Gleich zwei Defekte haben am Montagabend am Ammersee für Stromausfälle gesorgt. Insgesamt waren fast 3000 Haushalte betroffen.

    Von Linus Freymark, Herrsching/Dießen
  • Erinnerungskultur
    :Eine Gedenktafel für die NS-Opfer

    Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Starnberg erinnern an die Menschen aus der Region, die im Dritten Reich von den Nationalsozialisten ermordet wurden.

    Von Linus Freymark, Starnberg
  • Gilching
    :Gemeinderat Stefan Hartmann tritt aus der FDP aus

    Der Apotheker begründete den Schritt mit seiner Unzufriedenheit über die Politik der Ampel-Koalition in Berlin.

    Von Linus Freymark, Gilching
  • Energiewende
    :"Wir müssen uns ändern"

    Auf einer Tagung an der Akademie für Politische Bildung in Tutzing diskutieren die Teilnehmer über die Zukunft der erneuerbaren Energien. Diese sieht offenbar gut aus - Nachholbedarf gibt es aber trotzdem.

    Von Linus Freymark, Tutzing
  • Erinnerung an den 9. November 1923
    :Was sind schon 100 Jahre?

    Zum 100. Jahrestag des Hitlerputsches erinnert Rainer Hange mit dem "Starnberger Dialog" an die Geschehnisse von damals. Der 81-Jährige setzt sich sehr für die lokale Erinnerungskultur ein - und blickt mit Sorge auf die aktuellen politischen Entwicklungen.

    Von Linus Freymark, Starnberg
  • Landtagswahl 2023
    :"Dass so viele Menschen etwas von mir wollen, ist neu"

    Die Tutzingerin Christiane Feichtmeier zieht für die SPD in den Bayerischen Landtag ein. Wie ist es ihr in den ersten Wochen ergangen? Ein Gespräch über den Einstieg in die Landespolitik und die neuen Machtverhältnisse im Maximilianeum.

    Interview von Linus Freymark, München/Starnberg
  • Zugvögel
    :Überwintern am See

    Ammersee und Starnberger See sind wichtige Orte für Zugvögel. Manche nutzen die Gewässer als Raststätte auf ihrem Weg gen Süden - andere verbringen gleich den gesamten Winter dort.

    Von Linus Freymark, Starnberg
  • Psychische Gesundheit von Geflüchteten
    :"Die Helfer werden oft alleingelassen"

    Der Diplom-Psychologe Thomas Sulzer kümmert sich ehrenamtlich um Flüchtlinge. Dabei hat er oft mit Kindern und Jugendlichen mit psychischen Problemen zu tun. Ein Gespräch über den Bedarf der Kleinsten - und die Tücken des Systems.

    Interview von Linus Freymark, Starnberg
  • Verkehr im Landkreis Starnberg
    :Ärger um die Fahrgastinfo

    Die digitalen Anzeigetafeln sollen Fahrgäste an Haltestellen über Verspätungen informieren. Doch die Stadt Starnberg erwägt, aus dem Projekt des MVV auszusteigen. Man habe das Vertrauen verloren, heißt es. Der MVV hält dagegen.

    Von Linus Freymark, Starnberg
  • Gesundheit
    :Frey kritisiert Zustände in der häuslichen Pflege

    In einem Schreiben an das Gesundheitsministerium fordert der Starnberger Landrat eine Refinanzierung der Personalkosten. Die Tariflohnbindung stürze viele Dienste in finanzielle Not.

    Von Linus Freymark, Starnberg