Zum SZ-Autorenverzeichnis

Hans Kratzer

Neueste Artikel

  • Nachruf auf Florian Besold
    :Ein Verfassungspatriot ist tot

    Der Rechtsanwalt und Präsident der Bayerischen Einigung galt als sprachgewaltiger Verfechter der Bayerischen Verfassung. Diese Verfassung alljährlich am 1. Dezember zu feiern, war ihm geradezu eine Notwendigkeit: "Denn Bayern ist es wert".

    Von Hans Kratzer
  • Brauchtum und Sprache
    :Rettet die Semmel

    Entgegen der landläufigen Meinung wird auch im Süden richtiges Hochdeutsch gesprochen. Deshalb starten der Bund Bairische Sprache und der Bayerische Landesverein für Heimatpflege die "Aktion Pro Süddeutsch".

    Von Hans Kratzer
  • SZ PlusGeschichte
    :Aufbruch ins Land der Verheißung

    Ein beachtlicher Teil der Amerikaner hat Vorfahren, die aus Bayern stammen. Die Beziehung zwischen Amerika und Bayern ist eine Erfolgsgeschichte, auch wenn sie mit Mühsal und Entbehrungen erkauft wurde.

    Von Hans Kratzer
  • Kratzers Wortschatz
    :Red ned so gschwoin daher!

    Wer beim Verb auseinandergehen nur an eine Trennung denkt, liegt falsch. Auch Gschwollschädel und starke Menschen sind davon schicksalshaft betroffen.

    Von Hans Kratzer
  • SZ PlusGeschichte Bayerns
    :Revolution von oben

    Der erste bayerische König Max I. Joseph hat Bayern verändert wie kaum ein anderer Monarch. Und doch steht er oft im Schatten seines mächtigen Superministers Maximilian von Montgelas. Eine neue Biografie widmet sich diesem unterschätzten Herrscher.

    Von Hans Kratzer
  • SZ PlusFamiliengeschichte eines Superstars
    :Taylor Swift und ihre bayerischen Wurzeln

    Die Sängerin hat beim Super Bowl mit ihrem Bier auf ex reichlich Aufsehen ausgelöst. Doch nicht nur dieses Verhalten lässt sich klar mit der Heimat des Bieres assoziieren. Denn die Vorfahren des Stars waren einst von Bayern in die USA ausgewandert.

    Von Hans Kratzer
  • SZ PlusLandshut
    :Segen und Fiasko des Denkmalschutzes auf einer Straßenlänge von 200 Metern

    In der Wagnergasse in Landshut lässt sich der Umgang mit historischer Bausubstanz auf engstem Raum beobachten. Während drei Handwerkerhäusl abgerissen wurden, steht nur wenige Hundert Meter weiter ein behutsam instandgesetztes Haus.

    Von Hans Kratzer
  • SZ PlusKulturgeschichte
    :Mehr als heiße Luft: Die faszinierende Geschichte der Heizlüfter

    Das Luftmuseum in Amberg zeigt als erstes Museum überhaupt eine Ausstellung über Heizlüfter. Das Design dieser völlig unterschätzten Geräte setzte einst Maßstäbe - und verrät einiges über den damaligen Zeitgeist.

    Von Hans Kratzer
  • Diebstahl
    :Wo steckt das Unterschondorfer Kruzifix?

    Vor 81 Jahren raubten Diebe aus einer Filialkirche am Ammersee ein kostbares romanisches Kreuz. Noch immer lebt die Hoffnung, dass es wieder auftaucht.

    Von Hans Kratzer
  • Seltsame Faschingsbräuche und Traditionen
    :"Es ist gestattet zu lachen"

    Mit dem Fasching kann der Südbayer nicht allzu viel anfangen. Mancherorts aber blühen seltsame Traditionen, in denen sich Karneval und alte Bräuche zum Winteraustreiben mischen.

    Von Hans Kratzer
  • SZ PlusBrauchtum
    :Als Mariä Lichtmess in Bayern noch Feiertag war

    Am 2. Februar bekamen die Dienstboten ihr Gehalt, die Christbäume wurden entsorgt, sogar Urlaub gab es um diesen wichtigen Festtag herum. Mancherorts hat sich die Tradition gehalten - auf ihre eigene Art.

    Von Hans Kratzer
  • Mitten in Bayern
    :Eschawo, Seigra, Biang und Loam

    Viele Ortsnamen in Bayern weichen in der gesprochenen Form erheblich von der Schriftform ab. Dieses Kuriosum interessiert die Wissenschaft, ist aber auch ein Quell für Spott und Missverständnisse.

    Glosse von Hans Kratzer
  • SZ PlusDialekt
    :Das Geheimnis von Neialwaraad

    Viele bayerische Ortsnamen klingen im Dialekt fundamental anders. Dahinter verbirgt sich ein kulturgeschichtlicher Schatz, der in einem Großprojekt gehoben werden soll.

    Von Hans Kratzer
  • SZ PlusNiederbayern
    :Als Vilsbiburg für kurze Zeit berühmt wurde 

    In den 1920er-Jahren träumte der niederbayerische Ort davon, ähnlich wie Oberammergau zu einem überregional bedeutsamen Passionsspielort aufzusteigen. Der Erfolg war zunächst groß, doch die Hoffnungen platzten rasch.

    Von Hans Kratzer
  • Kratzers Wortschatz
    :Ein Kaktus im Potschamperl

    Im 19. Jahrhundert haben viele französische Wörter Eingang in die deutsche Sprache und deren Mundarten gefunden. Begriffe wie Kontor und Potschamperl künden heute noch von dieser Ära.

    Von Hans Kratzer
  • Uralte Bäume in Bayern
    :Sensible Riesen

    In Oberbayern gibt es schätzungsweise fünf Milliarden Bäume. Einige hundert Exemplare aber ragen heraus und blicken auf eine faszinierende Geschichte zurück.

    Von Hans Kratzer
  • Unter Bayern
    :Wenn der Sensenmann anklopft

    Der Tod eines Menschen erinnert eindringlich an die eigene Sterblichkeit und an ewige Fragen des Seins. Mit denen beschäftigte sich auch so mancher bayerische Schriftsteller.

    Kolumne von Hans Kratzer
  • Kratzers Wortschatz
    :Das Grausen des Maxi Pongratz

    "Dieses Seppelhafte, davor hat es mich immer gegraut", wird der Oberammergauer Musiker Maxi Pongratz in einem Hamburger Blatt zitiert. Wenn die Aussage so stimmt, dann ist das Werdenfelser Original rein sprachlich betrachtet tatsächlich zum Hanseaten mutiert.

    Von Hans Kratzer