Bundespräsident in Nahost Steinmeier: Nächster Einigungsversuch muss gelingen Mahmoud Abbas, Frank-Walter Steinmeier

In Ramallah legt Bundespräsident Steinmeier als erster hochrangiger deutscher Politiker am Grab Arafats einen Kranz nieder. Politisch zeigt er sich wenig zuversichtlich, aber dennoch hochzufrieden mit seiner Reise. Von Constanze von Bullion, Ramallah mehr...

Bundespräsident Den Ton getroffen

Die Meinungsverschiedenheiten zwischen Deutschland und Israel lassen sich nicht länger ignorieren. Das hat der neue Präsident Steinmeier erkannt. Er spricht den Zwist in Jerusalem offen an. Von Peter Münch mehr...

Benjamin Netanyahu, Frank-Walter Steinmeier Staatsbesuch Steinmeier bringt klare Botschaft nach Israel

Von den politischen Querelen zwischen Berlin und Jerusalem lässt sich der Bundespräsident bei seinem Besuch nicht beirren. Seine Haltung ist klar: Deutschland redet, mit wem es will. Von Constanze von Bullion mehr...

Frank-Walter Steinmeier Jerusalem Video
Jerusalem Steinmeier stellt sich bei Israel-Besuch hinter Gabriel

Notwendig sei ein "ehrlicher und offener Dialog": Der Bundespräsident soll in Jerusalem die Wogen glätten, dennoch findet Steinmeier klare Worte. mehr...

Frank-Walter Steinmeier Bundespräsident Bundespräsident Steinmeiers Weg ist noch ein langer

Der neue Bundespräsident vermag Menschen sowohl zu beruhigen als auch zu langweilen. Wenn er von Bedeutung sein will, wird er das eine bewahren und das andere überwinden müssen. Kommentar von Nico Fried mehr...

Bejamin Netanjahu Israel Netanjahu schafft Arafat-Straße in Nordisrael ab

Als Palästinenserpräsident erhielt Arafat den Friedensnobelpreis. Doch Ministerpräsident Netanjahu findet, man könne "keine Straßen dulden, die nach Israels Feinden benannt" sind. Von Peter Münch mehr...

Fotografie Höchste Höhen

Der israelische Fotograf David Rubinger ist gestorben. Er hatte die Geschichte Israels seit der Staatsgründung mit seinen Bildern dokumentiert, unter anderem den Sechs-Tage-Krieg. Er war Fotoreporter des Magazins "Time" im ganzen Nahen Osten. mehr...

Iris Berben Iris Berben im Interview Das Leben als Flirt

Iris Berben erklärt, was sie über Freundschaft zwischen Männern und Frauen denkt, wie man am schönsten flirtet und warum Leichtigkeit oft keinen Platz findet. Interview von Harald Hordych mehr...

50 Jahre Hanns-Seidel-Stiftung Jubiläum Die Hanns-Seidel-Stiftung feiert 50. Geburtstag

Sie wurde gegründet, um in der jungen Bundesrepublik im Sinne der CSU-Weltanschauung politisches Wissen zu vermitteln. Heute will sie allerdings kein verlängerter Arm der Christsozialen sein. Von Sebastian Jannasch mehr...

Castro-Gedenken Kein Held für alle

Zum Tode Fidel Castros erklärt EU-Kommissionspräsident Juncker, der Kubaner sei "ein Held für viele gewesen". Das löst vor allem bei Osteuropäern Proteste aus. Junckers Sprecherin antwortet: Ein Christdemokrat tanzt eben nicht, wenn jemand stirbt. Von Daniel Brössler mehr...

Nestle SA 150th Anniversary Event With Chairman Peter Brabeck-Letmathe And Chief Executive Officer Paul Bulcke Umbruch bei Nestlé Der Herr der Schokoriegel

Er war elf Jahre lang Chef von Nestle, dem weltgrößten Lebensmittelkonzern. Jetzt präsentiert Peter Brabeck-Letmathe seine Ideen zu gesunder Ernährung. Von Susanne Höll mehr...

Feuilleton Palästinenser Palästinenser Museum für zeitgenössischen Kampf

In Ramallah bekommt Jassir Arafat in einem Neubau eine eigene Ausstellung. Von Peter Münch mehr...

Meine Presseschau Israel ohne Peres

Wie hat der Tod des Übervaters das Land verändert? Ausgewählt von Peter Münch, Tel Aviv mehr...

Friedensnobelpreis Friedensnobelpreis Friedensnobelpreis Was aus den Preisträgern wurde

Der kolumbianische Präsident Santos erhält den Friedensnobelpreis. Die Auszeichnung ist mit großen Hoffnungen verbunden - nicht alle Preisträger haben sie erfüllt. Eine Auswahl. mehr...

Übertragung aus Oslo Die Bekanntgabe des Friedensnobelpreises im Video

Griechische Inselbewohner, die Weißhelme oder Angela Merkel? Das Komitee entscheidet sich für den kolumbianischen Präsidenten. Die Pressekonferenz im Video. mehr...

Israel Das Erbe des Visionärs

Die Trauerfeier für Schimon Peres ist geprägt von großen Worten, Gesten und Symbolen. Doch sie machen zugleich deutlich, wie weit der Weg zu einem Frieden in Nahost ist. Obamas Rede gilt als Kritik an Premier Netanjahu. Von Peter Münch mehr...

Barack Obama Staatsbegräbnis Obama erinnert an Peres' "unvollendetes Friedenswerk"

Beim Staatsbegräbnis für Israels früheren Präsidenten geben 3000 Trauergäste das letzte Geleit. Der US-Präsident nutzt die Gelegenheit für eine politische Botschaft. mehr...

Raisa Maystrenko Ukraine Am Abgrund der Schuld

Joachim Gauck reist nach Babij Jar, wo die Deutschen 33000 ukrainische Juden ermordeten. Er spricht aber auch über die Politik von heute. Von Constanze von Bullion mehr...

The flag-draped coffin of former Israeli President Shimon Peres is carried by members of a Knesset guard upon its arrival at the Knesset Plaza, is Jerusalem Ex-Präsident Israel nimmt Abschied von Schimon Peres

Der Sarg des verstorbenen Friedensnobelpreisträgers ist vor der Knesset aufgebahrt. Bürger und Spitzenpolitiker erweisen in Jerusalem dem früheren israelischen Präsidenten die letzte Ehre. mehr...

Zum Tod von Schimon Peres Der letzte Optimist

In fast 70 Jahren in Israels Politik wurde er zum Friedensvisionär. Er kannte keine Alternative zum Glauben an die Zukunft. Von Peter Münch mehr...

Staatsmänner Eine Lebensleistung

Schimon Peres war ein Ausnahmepolitiker, wie ihn weder Israel noch andere Staaten heute kennen. Warum das so ist? Das kurzatmige, taktische Geschäft lässt keinen Platz mehr für Visionen. Von Stefan Kornelius mehr...

Shimon Peres Schimon Peres Israel Präsident Schlaganfall Friedensnobelpreisträger Bilder
Friedensnobelpreisträger Obama und Clintons reisen zur Beerdigung von Schimon Peres

Friedensnobelpreisträger Schimon Peres ist im Alter von 93 Jahren gestorben. Zahlreiche hochrangige Politiker wollen zu dem Begräbnis reisen. mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Ihr Kondolenzbuch für Schimon Peres

Der Friedensnobelpreisträger ist im Alter von 93 Jahren gestorben. Die Anteilnahme ist weltweit groß. Ein halbes Jahrhundert prägte er die Politik im Nahen Osten und glaubte bis zuletzt daran, dass Frieden möglich ist. Diskutieren Sie mit uns. mehr...

Schimon Peres Bilder
Zum Tod von Schimon Peres Obama: "Er war ein Genie mit großem Herzen"

Die Anteilnahme am Tod des 93-jährigen Schimon Peres ist weltweit groß. mehr...

Shimon Peres Bilder
Israels Ex-Präsident Schimon Peres - der Gandhi des Nahen Ostens

Bis an sein Lebensende glaubte der Friedensnobelpreisträger fest daran, dass es möglich sei, den Nahostkonflikt beizulegen. Um an der Gegenwart nicht zu verzweifeln, richtete er seinen Blick in die Zukunft. Nachruf von Thorsten Schmitz mehr...