Protest gegen Kapitalismus Von Occupy zu Blockupy Occupy Wall Street march

Die Aktivisten von Occupy haben in der Finanzkrise heiß diskutiert. Jetzt lässt Blockupy die Fäuste sprechen. Was ist aus den Demonstranten von einst geworden? Eine Spurensuche in den Zentren des Kapitals. Von SZ-Autoren mehr...

Niederlande Occupys Erben

Studenten besetzen die Universität Amsterdam, dann wird sie geräumt. Das Land aber diskutiert weiter. Von Thomas Kirchner mehr...

Europäische Zentralbank Sternenhimmel

Die EZB ist umgezogen, doch das Euro-Wahrzeichen verrottet an alter Stelle. Nun bekommt das Denkmal eine neue Bestimmung. Von Hanna Maier mehr...

Feuilleton Laurie Penny und der Feminismus Laurie Penny und der Feminismus Der Körper als Kapital

Der Feminismus sei zur Hochleistungsmaschine verdreht worden, sagt Laurie Penny in ihrem Buch "Unsagbare Dinge". Das hängt zusammen mit der Krise des Kapitalismus. Von Susan Vahabzadeh mehr...

Literatur Verbrannte Tage

Ein Macho-Roman, geschrieben von einer Frau? Geht das gut? Rachel Kushners zweiter Roman "Flammenwerfer" erzählt vom Bike-Girl Reno aus Nevada, das temporeiche Wüsten-Land-Art schaffen soll. Das Motto: Lass es brennen. Von Hans-Peter Kunisch mehr...

Fast-Food Strikes in 50 U.S. Cities Seeking $15 Per Hour Mindestlohn in den USA Zum Leben zu wenig

Ein paar Dollar pro Stunde verdienen McDonald's-Mitarbeiter in den USA. Jetzt wollen sie für einen höheren Mindestlohn streiken. Alleine sind sie mit ihrer Wut nicht. Sogar Professoren schließen sich der Bewegung an. Von Kathrin Werner mehr...

Seattle City Council member Kshama Sawant addresses rally in support of a $15 minimum wage at Seattle Central Community College Kampf um den Mindestlohn Sozialismus in Seattle

Kshama Sawant hat in Seattle den höchsten Mindestlohn der USA durchgesetzt: 15 Dollar pro Stunde. Die Politikerin gehört einer trotzkistischen Splittergruppe an - die unter anderem eine Planwirtschaft fordert. Von Nikolaus Piper mehr...

Sculpture showing the Euro currency sign is seen in front of the ECB headquarters in Frankfurt Frankfurt Rettung des Euro kostet 60 000 Euro

Dem Euro geht es nicht gut. Die Geld-Statue in der Frankfurter Innenstadt ist marode. Doch nun gibt es Geld für die Rettung - und eine kühne Idee. Von Hanna Maier mehr...

Occcupy Die Kunst des Protests Das bleibt von Occupy!

Eine Bewegung als globaler Ausdruck der Wut über den wildgewordenen Finanzsektor und die Frage, wie mächtig der Kapitalismus sein darf. Das ist Occupy. Die Proteste sind inzwischen weg - doch ihre Kunst macht für sie weiter. Von Caroline von Eichhorn mehr... jetzt.de

Occupy Movement In San Francisco Marks One Year Anniversary Of Start Of Protests Kapitalismuskritik Occupy-Aktivisten kaufen Schuldner frei

Schuldenhändler gelten nicht gerade als mitfühlend. Doch nun mischen die Kapitalismuskritiker von Occupy Wall Street auf dem Markt mit, auf dem mit der Last der Menschen spekuliert wird: Sie haben günstig Privatschulden in Höhe von 15 Millionen Dollar aufgekauft - und sie dann erlassen. mehr...

Blockupy-Demonstranten in Frankfurt am Main Proteste in Frankfurt Wer ist Blockupy?

In Frankfurt am Main protestieren Tausende gegen die Europäische Zentralbank und die Finanzpolitik der EU. Wer aber demonstriert dort - und weshalb? mehr... Fragen und Antworten

Josef Ackermann; Ackermann Varoufakis-Satire von Jan Böhmermann Alles nur gefälscht?

Okay, es war Satire. Aber Jan Böhmermanns Coup hat mal wieder gezeigt, wie leicht Bilder gefälscht werden können. Wir haben uns einige Ikonen der Prominenten-Gestik nochmal ganz genau angesehen. Von Kathleen Hildebrand mehr... Vorsicht, Satire!

Eröffnung EZB - Demonstrationen Bilder
Pro und Contra Blockupy Sinnvoller Protest! Unsinnige Wut!

Sparpolitik darf nicht die Würde von Menschen und Nationen zerstören, findet Heribert Prantl. Lasst den infantilen Quatsch, fordert Nikolaus Piper. Zwei konträre Meinungen zum kapitalismuskritischen Protest. mehr... Kommentare

Blockupy-Krawalle in Frankfurt "Die neoliberale Marktblödigkeit hat gewaltig an Boden verloren"

Im Desaster - so endeten die Blockupy-Proteste gegen die EZB. Der Politikwissenschaftler Claus Leggewie kennt die Gründe und erklärt, warum sich der Kapitalismus nicht sicher fühlen kann. Von Jessica Kneißler mehr... Interview

Occupy Wall Street Interview mit Claus Leggewie Interview mit Claus Leggewie "Occupy ist zu lieb"

Was bleibt von Occupy Wall Street nach einem Jahr? Der Politikwissenschaftler Claus Leggewie glaubt: Die Bewegung hat zu einem Stimmungswechsel beigetragen, war aber auch zu sehr mit sich selbst beschäftigt. Im Gespräch erklärt er, welche strategischen Fehler die Aktivisten gemacht haben. Interview: Oliver Das Gupta mehr...

A man walks past the Occupy DC tent camp during the morning rush hour at McPherson Square in Washington Anti-Banken-Proteste in den USA Die Occupy-Romantiker werden pragmatisch

Überstehen die Occupy-Besetzer überhaupt den Winter? Mancher bezweifelte das. Seit die Polizei das Camp im New Yorker Zuccotti Park geräumt hat, ist die Bewegung heimatlos. Doch für einige Aktivisten hat gerade dies positive Nebenwirkungen: Die Bewegung verändert sich, man diskutiert ganz neue Strategien - von Hausbesetzungen bis zur Gründung einer eigenen Bank. Von Jörg Häntzschel mehr...

Police Evict St Paul's Occupy Protesters Protestbewegung gegen Finanzbranche Beim Meditieren weggetragen - Londoner Occupy-Camp geräumt

Vier Monate nach Beginn der weltweiten Occupy-Proteste gegen den Finanzkapitalismus hat die Polizei das Lager in London aufgelöst. Ein Gericht hatte die Räumung zuvor genehmigt. Im Einsatz waren mehr als 100 Polizisten - überwiegend blieb es friedlich. mehr...

Occupy-Demonstranten wollen Camp auf Bundespressestrand nicht raeumen Politik Kompakt Räumungsklage gegen Occupy-Berlin

Den Occupy-Campern vom Bundespressestrand droht die Räumung. Die Grundstücksverwalterin klagt gegen die Aktivisten, zudem läuft ein Strafantrag wegen Hausfriedensbruch. Doch die Besetzer meinen: "Jetzt geht's erst richtig los." Kurzmeldungen im Überblick mehr...

Occupy-Bewegung Randale bei Demonstration in Oakland Randale bei Demonstration in Oakland Polizei nimmt 300 Occupy-Aktivisten fest

Sie setzten Flaggen in Brand, demolierten Polizeiautos und warfen mit Steinen: Im kalifornischen Oakland ist eine Demonstration von Occupy-Anhängern eskaliert. Die Polizei setzte Tränengas ein und nahm etwa 300 Aktivisten fest. mehr...

Ein Mann entzündet eine Kerze an einer Mahnwache für das Todesopfer beim Lager der Occupy-Bewegung in Oakland Kapitalismuskritiker Todesfälle in amerikanischen Occupy-Lagern

Schüsse in amerikanischen Lagern der Occupy-Bewegung: Ein ehemaliger US-Soldat nimmt sich im US-Bundesstaat Vermont das Leben, der Veteran litt an psychischen Problemen. In Kalifornien stirbt ein Mann an einer Schussverletzung - die Umstände seines Todes sind unklar. mehr...

Occcupy Die Kunst des Protests Was bleibt von Occupy?

Vor drei Jahren begannen auf der ganzen Welt Millionen junger Menschen für mehr Gerechtigkeit zu campen. Heute ist fast nur die Kunst der Protestbewegung übrig. Ist das gut oder schlecht? Von Caroline von Eichhorn mehr... jetzt.de

Occupy-Camp - Räumung Zeltlager vor EZB Occupy Frankfurt muss Camp räumen

Der Eilantrag scheiterte: Die Occupy-Aktivisten konnten sich nicht gegen das Verbot der Stadt Frankfurt durchsetzen, nun müssen sie ihr Camp doch räumen. Die Kapitalismuskritiker wollen sich nicht geschlagen geben - und wieder klagen. mehr...

German riot police carry a demonstrator covered in paint as police clears the camp of occupy protestors in front of the European Central Bank (ECB) in Frankfurt Räumung des Protest-Camps in Frankfurt Occupy-Aktivisten wehren sich mit Farbe gegen Polizisten

30 Mannschaftswagen vor dem Zeltlager der Occupy-Bewegung: Der Verwaltungsgerichtshof hat das Verbot der Stadt Frankfurt bestätigt, nun hat die Polizei das Camp geräumt. Mit einer Sitzblockade wollen sich die Aktivisten dagegen wehren - der Auftakt zu den "Blockupy"-Aktionstagen im Bankenviertel. mehr...

Occupy-Proteste Randale bei US-Protesten Randale bei US-Protesten Hunderte Occupy-Anhänger nach Ausschreitungen festgenommen

In mehreren Städten der USA gerieten die Kapitalismuskritiker der Occupy-Bewegung und die Polizei aneinander. In New York blockierten Tausende Demonstranten die Wall Street - es kam zu heftigen Zusammenstößen. Die Polizei schlug offenbar auch mehrere Journalisten, obwohl sie klar als Pressevertreter erkennbar gewesen sein sollen. mehr...

U.S. National Park Service police inspect empty tents as they seal off the Occupy DC encampment in McPherson Square in Washington Washington Polizei räumt Occupy-Zelte am Weißen Haus

In der Nähe des Weißen Hauses stand eines der letzten Protestcamps der amerikanischen Occupy-Bewegung. Nun hat die Polizei das Zeltlager in Washington aufgelöst. Die Begründung: Missachtung der Regeln, die in einem öffentlichen Park gelten. mehr...