Occupy-BewegungMit Masken gegen Banken

Banken-Monster, Monopoly-Männchen, Waschmaschinen voller Blut: In mehr als 80 Ländern protestieren Menschen gegen die Finanzindustrie. Fast alle friedlich. Denn Wut kann auch kreativ machen.

Die Wütenden sind ambitioniert. Hunderttausende Menschen haben am Samstag weltweit in Städten gegen den Einfluss der Finanzbranche auf die Politik und gegen wachsende soziale Ungleichheit demonstriert. Auch in Deutschland kam es zu Protesten.

In Frankfurt entscheidet die Europäische Zentralbank über die Geldpolitik der Euro-Zone. Gegen Mittag protestieren 5000 Menschen hier friedlich - unter anderem führten sie ein Theaterstück auf.

Bild: AFP 15. Oktober 2011, 14:312011-10-15 14:31:47 © sueddeutsche.de/jab/lala